#########


Start Palästina Portal

Kostenlos  ist nicht Kostenfrei

Unterstützen Sie
unsere Arbeit >>>


GAZA
Nach oben
Aktuelles 2
Aktuelles 1
Gaza -  Berichte
2014 - Protective Edge - Zuk Eitan
2012 - 11 - 14 - Pillar of Defense
2012 - März - Überfall auf Gaza
2011  - Gaza März - Israel tötet 9 Gazaner
2009 -  Zur Situation in und um Gaza
2009 - CAST LEAD -  2
2009 - CAST LEAD - 1
2009 - Waffeneinsatz in Gaza
2009 -  Geschichte der Familie Abu Sitta
2009 - Die Samouni Familie
2009 - Grenze nach Ägypten durchbrochen.
2009 - Reaktionen auf den Überfall
2008 - Gaza im März
2008 - Gaza im Februar
2008 - Gaza im Januar-  Geiselhaft.
2006 - Operation "Sommerregen"
2005 - Räumung Gazastreifens
2004  - "Tage der Busse"
2004 - "Operation Regenbogen"
UNO - Goldstone Bericht 1
UNO - Goldstone Bericht 2
Gaza von Giften heimgesucht

GAza 2011

Israel tötet 9 Gazaner
 


22. März 2011

GAZA CITY (Ma'an) - Israelische Kriegsflugzeuge töteten vier Palästinenser bei einem Luftangriff auf Az-Zaitoun in der Umgebung südlich von Gaza Stadt am Dienstag Abend, sagten Sanitäter aus.

Der Angriff geschah Stunden nach dem israelischen Artillerie-Beschuss auf ein Haus östlich von Gaza Stadt, bei dem ein Kind, ein Jugendlicher und drei Erwachsene getötet wurden.

Der Sprecher des Notdienstes Adham Abu Salmiya sagte, dass die vier Opfer des letzten Angriffs Mitglieder der Al-Quods Brigaden waren. Sie waren alle in ihren 20-er Jahren, sagte er aus.

Abu Salmiya identifizierte die Getöteten als Adham Al-Hazareen, Sa'dy Hals, Muhammad Atyeh Al-Harazeen und Muhammad Abed.

Eine israelische Militärsprecherin sagte, dass israelische Kampfjets "eine Gruppe von Terroristen" im nördlichen Gaza ausgemacht hätten, die, wie sie sagte, sich darauf vorbereiteten, ein Projektil nach Israel abzufeuern. Die Kriegsflugzeuge warfen Raketen ab auf die Gruppe "und erzielten einen Treffer" setzte sie hinzu.

Die Armeesprecherin sagte, dass die getroffenen Männer derselben Gruppe angehörten, die am 23. Februar eine Absolvent-Rakete (grad rocket) auf Israel abgeschossen hatte, aber sie konnte nicht sagen, wie sie identifiziert worden waren.



Zivilisten beim Fußball spielen getötet

Früher am (selben) Tag beschossen israelische Panzer ein Haus in der An-Nazzaz Straße im östlichen Teil der Ash-Shaja'iya-Gegend in Gaza Stadt.

Abu Salmiya sagte, dass Mitglieder der Abu Hilu Familie außerhalb des Hauses Fußball spielten, als die Granate einschlug.

Muhammad Jihad Al-Hilu, 11, Yasser Ahed Al-Hilu, 16, Muhammad Saber Harara, 20, Yasser Hamer Al-Hilu, 50 und ein ein fünftes, nicht identifiziertes Opfer wurden alle bei dem Angriff getötet, mehrere andere Personen wurden verletzt, teilte der ärztliche Sprecher mit.

Die israelische Militärsprecherin sagte, dass Armeekräfte einen Startplatz für Geschosse unter Beschuss genommen hätten, gab aber zu, dass "unbeteiligte Zivilisten verletzt wurden."

Indessen beschuldigte sie die Hamas dafür, "inmitten der Zivilbevölkerung" zu operieren.

Sie fügte hinzu, dass die Armee "nicht nach einer Eskalation sucht mit dieser Tat."

Am Dienstag Morgen verletzte israelisches Artilleriefeuer einen Mann und ein Drohnenangriff verletzte einen anderen schwer im selben Bezirk.

Kurz vor Mitternacht am Tag zuvor verletzte eine Serie von israelischen Luftangriffen 18 Menschen, darunter Frauen und Kinder.

Einige Stunden vor den Angriffen hatte der bewaffnete Flügel der Hamas zum Waffenstillstand aufgerufen.

Israel's Militär behauptete, dass Militante in Gaza über 50 Projektile nach Israel abgeschossen haben in den letzten Tagen.

Die Al-Quassam Brigaden, der militärische Arm der Hamas, sagte, sie hätten Mörser (Granatwerfer) nach Israel abgefeuert als Antwort auf einen Luftangriff am Mittwoch, der zwei ihrer Mitglieder tötete.

Diese Gruppe sagte aber, sie würden sich an einen Waffenstillstand halten, wenn Israel mit der Bombardierung des Gazastreifens aufhört.

Die israelischen Führer haben ihren Ton verschärft in Reaktion zu den Geschossen. Premierminister Benjamin Netanyahu sagte, Israel würde "alle erforderlichen Mittel zum Schutz seiner Bevölkerung" einsetzen.

Der israelischen Nachrichtenseite Ynet zufolge hat die Führerin der Opposition Tzipi Livni zu einer weiteren Operation "Gegossenes Blei" aufgerufen, Israel's verheerender 22-Tage-Offensive vom Dezember 2008, die über 1.400 Palästinenser das Leben kostete
 

 

 

 

Start | oben

Mail           Impressum           Haftungsausschluss                Honestly Concerned  + Netzwerk        The "best" of  H. M. Broder            Erhard  arendt art

 


Start | oben
 

 Mail                          Kontakt                       Impressum                  Haftungsausschluss