#########


Start Palästina Portal

Kostenlos  ist nicht Kostenfrei

Unterstützen Sie
unsere Arbeit >>>


GAZA
Nach oben
Aktuelles 2
Aktuelles 1
Gaza -  Berichte
2014 - Protective Edge - Zuk Eitan
2012 - 11 - 14 - Pillar of Defense
2012 - März - Überfall auf Gaza
2011  - Gaza März - Israel tötet 9 Gazaner
2009 -  Zur Situation in und um Gaza
2009 - CAST LEAD -  2
2009 - CAST LEAD - 1
2009 - Waffeneinsatz in Gaza
2009 -  Geschichte der Familie Abu Sitta
2009 - Die Samouni Familie
2009 - Grenze nach Ägypten durchbrochen.
2009 - Reaktionen auf den Überfall
2008 - Gaza im März
2008 - Gaza im Februar
2008 - Gaza im Januar-  Geiselhaft.
2006 - Operation "Sommerregen"
2005 - Räumung Gazastreifens
2004  - "Tage der Busse"
2004 - "Operation Regenbogen"
UNO - Goldstone Bericht 1
UNO - Goldstone Bericht 2
Gaza von Giften heimgesucht


Abu Sada: "Es tut mir leid, das sagen zu müssen, aber von einer nationalen Versöhnung sind wir weiter entfernt denn je."
 

Gaza im Januar 2008
Durchbrochene Grenzen


"Menschen sind auf der Straße und rufen die Welt jetzt auf Hunger und Belagerung ein Ende zu setzen."

 

 

"Jeder, der in diesen Tagen an die Grenze geht, kann sehen, dass die metallene Grenzmauer schon vor Wochen per Schweißbrenner angeschnitten worden war. Augenscheinlich haben Kommandos die Sprengung der Mauer von langer Hand vorbereitet. Israel überwacht diese Grenze minutiös aus der Luft, wenn dort geschweißt wurde, kann das seinen Drohnen nicht entgangen sein" Quelle
 

Text- und Linksammlung

Bilderserie - Januar 2009 -  Gaza >>>


Zwei Jahre nach dem Wahlsieg der Hamas
- Politisch im Abseits? - Peter Philipp -   Jahrelang wurden die Palästinenser vom Westen und von Israel gedrängt, freie Wahlen abzuhalten. Als sie es aber schließlich taten war das Ergebnis nicht so, wie man es sich erhofft hatte: Statt der gemäßigten PLO siegte die Hamas.
 


Lösungen für Gaza-Krise gesucht - Susanne Knaul - Israels Regierungschef Olmert und Palästinenserpräsident Abbas beraten über die offene Grenze zwischen Ägypten und dem Gazastreifen.

 

Felicia Langer: Europa darf nicht länger schweigen


Solidaritäts-Demo an Grenze zu Gazastreifen



Rund 2000 Israelis demonstrieren gegen Gaza-Blockade - Rund 2000 Israelis haben am Samstag am Grenzübergang Eres gegen die Blockade des Gazastreifens protestiert. Die Demonstranten, unter ihnen arabische Israelis, Friedensaktivisten und Abgeordnete, schwenkten palästinensische Fahnen. Der prominente Friedensaktivist Uri Avneri sagte, die Demonstranten seien nicht bereit, «an diesem Verbrechen teilzuhaben». «Wir schämen uns für die Belagerung», sagte er.

Fotostrecke: Gaza: Für Freiheit und Vorräte


Politologe: Grenzsturm ein Propaganda-Sieg für Hamas - Abu Sada: Situation in Gaza nicht so schlimm wie dargestellt - "Abbas erlebt schlimmsten Alptraum"
 

Ägypten lässt Grenze zum Gazastreifen offen

 

Israel sperrt Strassen im Grenzgebiet



Ägypter ziehen sich von der Grenze zu Gaza zurück
Video - ARD    |    Video -ZDF



Belagerung Gazas kostet 83 Patienten das Leben, darunter 16 Kinder -  ISM/G-FK - Vergangene Nacht starben zwei weitere palästinensische Patienten, nachdem ihnen israelische Behörden die Ausreise, um medizinische Behandlung in Anspruch zu nehmen, verwehrten.


"Die Ägypter konnten sich kein Massaker leisten" - Noch immer strömen Tausende Palästinenser nach Äygpten. Der Politikwissenschaftler Mkhaimar Abu Sada aus Gaza erklärt im Interview mit Spiegel online, warum Kairo den Massenansturm nicht konsequent durch seine Grenzpolizisten stoppen lässt. mehr... Forum ]   Video

 

Ausbruch aus dem Gazastreifen: Dramatische Zuspitzung der Lage - USA verhindern Resolution im UN-Sicherheitsrat - UN-Menschenrechtsrat verurteil Israel - Berichte und Dokumente
 


Ägypter hilflos - Tausende stürmen in den Sinai -
Panzer, Schlagstöcke, Stacheldraht, Wasserwerfer - alles vergebens. Die ägyptischen Polizeikräfte haben unter dem Ansturm Tausender Palästinenser an der Grenze zum Gaza-Streifen den Rückzug angetreten. Zehntausende Menschen ziehen los, um noch das Nötigste aus dem Nachbarland zu holen. Aus Gaza berichtet Ulrike Putz mehr... Forum ]

 

 

Palästinenser überrennen ägyptische Polizeisperren - Dramatische Szenen in Gaza: Ägyptische Sicherheitskräfte versuchen, die Grenze zu schließen, gehen mit Wasserwerfern und Schlagstöcken gegen Palästinenser vor, die ins Land drängen. Tausende Verzweifelte halten mit aller Macht dagegen. mehr... Forum ]


Videos: YouTube - Palestinians break out of Gaza - 23 Jan 08
http://www.youtube.com/watch?v=w-jt3JS7j7A
http://www.youtube.com/watch?v=3pWS3DM9Z-U&feature=related



Hintergrund- Ägypten will nicht in den Konflikt gezogen werden
 

Ausbruch aus Gaza: Ägypter setzen Schlagstöcke gegen Palästinenser ein - Ägypten hat damit begonnen, das Chaos auf dem Sinai mit Gewalt zu beenden. Polizisten setzten auf der Halbinsel an der Grenze Schlagstöcke ein, um Tausende Palästinenser wieder zurück in den Gaza-Streifen zu treiben. mehr... Forum ]
 

"Sollen die Leute nach Hause gehen und verhungern?" - Mouini Rabbani erklärt im derStandard.at- Interview warum die Sprengung des Grenzübergangs abzusehen war
 

"Das palästinensische Volk lässt sich nicht aushungern!"
 

Lücken im Sperrzaun werden geschlossen - Gaza (LiZ). Mit dem Einsatz einer Spezialeinheit und Wasserwerfern hindert Ägypten Palästinenser aus dem Gazastreifen am Passieren der durchbrochenen Grenze. Über Lautsprecher weist die ägyptische Polizei darauf hin, dass die Lücken im Sperrzaun am Nachmittag wieder dicht gemacht werden sollen.

Lage im Gaza-Streifen wird sich weiter verschlimmern - Der palästinensische Ministerpräsident Salam Fayyad befürchtet, dass sich die Lage im Gaza-Streifen weiter verschlimmern wird. Der palästinensische Premier sieht die Gewaltspirale außer Kontrolle geraten.
 

Die Stunde der Geschäftemacher - Aus Rafah berichtet Ulrike Putz  - Es herrscht Jahrmarktstimmung nach dem Mauerfall im Gaza-Streifen. Staubsauger, Reis, Zement, Hammel, Viagra - ägyptische Händler bieten alles an, was den Palästinensern daheim fehlt. Die radikal-islamische Hamas nutzt das Spektakel für ihre Zwecke.


Vom Fall der Mauer
- Andr'e Marty - 17 Explosionen – und die Hochzeit ist da. Für Lubbab brachte der Knall und Fall der gesprengten Grenz-Befestigung zwischen dem Gaza-Streifen und Ägypten das Ende des bitteren Wartens und der Anfang eines neuen Lebens. Seit zwei Jahren hat der 34jährige seine angehimmelte Heba nicht mehr gesehen – sie lebt auf der ägyptischen Seite der Grenzstadt Rafah, er im Gaza-Streifen. Das war gestern. Heute planen sie ihre Hochzeit. „Jetzt wird nicht mehr gewartet“, jubelt Lubbab, hilft seiner künftigen Frau durch die Trümmer der weggesprengten Grenz-Mauer. Heba bringt zwei Koffer voller Kleider mit – das muss reichen für das neue (Ehe-) Leben.



Der Durchbruch der Mauer ist ein Akt der Freiheit und eine starke Warnung an die EU, das Quartett und Ägypten -  ISM/G-FK - von Luisa Morgantini, Vizepräsidentin des Europäischen Parlamentes



»Unheilvoll« - Hilmar König, Neu-Delhi - Kritik an indischer Regierung: Militärkooperation mit Israel ausgebaut, ohne zur Gaza-Blockade Stellung zu nehmen

 


 Im Namen Gottes drängen wir, die Leiter der Kirchen in Jerusalem, die Internationale Gemeinschaft, den Präsidenten Bush und die Führer von Israel, diesem Leiden ein Ende zu setzen >>>

 

Foto: APA/EPA/ALIGaza befreit sich selbst - Zehntausende Palästinenser stürmen in Rafah Grenzanlagen zu Ägypten. USA verhindern im UN-Sicherheitsrat Verurteilung der israelischen Blockadepolitik - Karin Leukefeld

 

Bilderserie - 23- Januar 2009 -  Gaza - Die Grenze nach Ägypten wird gesprengt +durchbrochen.


 

Gaza- Palästinenser durchbrechen Grenzübergang nach Ägypten
Mubarak ordnete an, Menschen durchzulassen, damit sie Lebensmittel kaufen können - Versorgungslage wegen Abriegelung durch Israel und Ägypten prekär



Gefängnisausbruch- Hunderttausende Palästinenser strömen nach Ägypten
 ISM/G-FK - mit Video >>>

 

 

 


 


Cry from Gaza: So Many Tragedies in So Little Time - Mohammed Omer - `Where to start…, what to talk about…? The crippling electricity shortages, affecting hospitals as well as civilians? The air strikes & on-going, daily bombings by the Israeli army, their indiscriminate targeting of civilians and police stations…? Israel ’s non-accidental, enforced starvation of 1.5 million people by closing off ALL borders and not allowing in even UN aid, let alone basic medicinal, food, and construction needs…

A murdered child


Druck auf Israel - Sondersitzung des UN-Menschenrechtsrats zu israelischen Übergriffen in besetzten palästinensischen Gebieten - Von Karin Leukefeld


Heads of Churches in Jerusalem and the Holy Land  - In the Name of God, end the siege over Gaza. - One and a half million people imprisoned and without proper food or medicine. 800,000 without electricity supply; this is illegal collective punishment, an immoral act in violation of the basic human and natural laws as well as International Law. It cannot be tolerated anymore. The siege over Gaza should end now. Voices from our people there say "We feel the threat of being exterminated by this siege"
 

Israel unfairly singled out by UN, says Dutch FM - By Cnaan Liphshiz - Visiting Dutch Foreign Minister Maxime Verhagen told Haaretz yesterday that the singling out of Israel for criticism in international forums was unfair.



Strong in numbers  - Gideon Levy - Haaretz - "The continued killing in Gaza is leading nowhere, except for exacerbating the situation in Sderot. It will not weaken the Palestinians` struggle for freedom and will not bring security for Israel."
 


The lessons of violence - The Gaza Strip is rapidly becoming one of the worst humanitarian disasters in the world. Israel has cordoned off the area, home to some 1.4 million Palestinians, blocking commercial goods, food, fuel and humanitarian aid. At least 36 people have been killed in Israeli strikes since Tuesday and many more wounded.
 


Where does it end? - Ali Abunimah - The Electronic Intifada - "We are impacting the overall quality of life in Gaza and destroying the terror infrastructure," Defense Minister Ehud Barak boasted.".."Gaza`s residents "are hostages of a deranged regime, but there is no real humanitarian crisis there," said housing minister Zeev Boim, apparently referring to Hamas, not his own government."
 


 

Könnten Sie bitte mit dem Sterben warten - André Marty - Selbst der Tod hat es icht mehr einfach in Gaza. Die israelische Blockade des eingekesselten Küstenstreifens hat in diesen Tagen des langsamen Sterbens auch die Friedhöfe erreicht. Zement gibt es seit letztem Juni kaum mehr zu kaufen, seit Israel die Grenzen dicht gemacht hat. Heute kostet ein 50-Kilo-Sack soviel wie vor der Grenzblockade eine ganze Tonne des kostbaren Baustoffes. Also müssen sich die Totengräber anderweitig behelfen >>>

“Bald werden die Brutkästen ohne Strom sein” -  ISM/G-FK - Die Gaza-Katastrophe - Eineinhalb Millionen Palästinenser stehen vor einer humanitären Krise, während Israel die völlige Belagerung des Gazastreifens weiterhin aufrecht erhält. Fast alle Tankstellen und Bäckereien bleiben mittlerweile geschlossen. Im Laufe des Tages werden auch die ersten Krankenhäuser ohne Strom sein. „Wir haben die Wahl den Babys auf der Entbindungsstation den Strom abzustellen, Herzpatienten oder Operationen einzustellen“, sagte Moaiya Hassanain, ein Vertreter des palästinensischen Gesundheitsministeriums.

Die Wahrheits - und andere Killer - André Marty -  Heute Sonntag war Kabinettssitzung zu Jerusalem. Die Ministerrunde war sichtlich erbost. Nicht etwa ob der Tatsache, dass das israelische Militär in der letzten Woche mindestens 35 Menschen im Gaza-Streifen getötet hat, dass Dutzende Raketen aus dem Gaza-Streifen auf Israel abgefeuert worden sind. Nein, dem libanesischen Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah, dem galt die Wut. >>>

Mehr von André Marty:
Vom Tod, Propaganda und schlechtem Geschmack >>>
Frieden - what else - Brief an Clooney >>>
Yasser - keep up smiling >>>

Death and darkness in Gaza - freegaza.ps - Omar Kittaneh, the head of the Palestine Energy Authority in Ramallah, confirmed that by tonight (20 January), the one remaining operating turbine will be powered down, and the Gaza power plant will no longer be generating any electricity at all.

Never against! European collusion in Israel's slow genocide - - The European Union, Israel's largest trade partner in the world, is watching by as Israel tightens its barbaric siege on Gaza, collectively punishing 1.5 million Palestinian civilians, condemning them to devastation, and visiting imminent death upon hundreds of kidney dialysis and heart patients, prematurely born babies, and all others dependent on electric power for their very survival. Israel's crimes in Gaza can accurately be categorized as acts of genocide, albeit slow. EI contributor Omar Barghouthi comments.

 

“Kein Brot, kein Wasser, keine Medizin” - eine Nachricht aus Rafah -  ISM/G-FK - Keine Elektrizität,  die Leute werden immer hungriger, kein Brot und keine Medizin und eine Menge Dinge, die fehlen.

Ausnahmezustand in Gaza und Sderot - Neuerlicher Gewaltausbruch wird auf beiden Seiten von politischem Kalkül begleitet - Von Oliver Eberhardt - Die Gewalt in und um Gaza dauerte auch am Wochenende an: Israels Militär flog erneut Angriffe auf den Landstrich, während die israelischen Städte in der Nachbarschaft von Kämpfern der Hamas mit Raketen beschossen wurden.

Uno kritisiert israelische Angriffe auf Gaza-Streifen - Die Vereinten Nationen haben Israel davor gewarnt, die Menschen im Gaza-Streifen kollektiv für Raketenangriffe von Extremisten zu bestrafen. Bald sei in dem Gebiet beinahe die gesamte Bevölkerung auf Hilfslieferungen angewiesen. Nun schaltet sich der Uno-Menschenrechtsrat ein.


I
nterview - Der Druck im Kessel steigt Fawas Abu Sitta, Professor an der Al-Ashar-Universität in Gaza, über israelische Zeppeline, palästinensische Raketen und innere Zerreißproben ... >>>
 

Dringender Hilferuf an seine Heiligkeit, Papst Benedikt den XVI. ! - Die Muslime und Christen von Gaza haben sich mit einem dringenden Appell an den Papst gewandt: Pastor Manuel Musalam und der Vorsitzende des Ausschusses der Bevölkerung gegen die Abriegelung von Gaza ersuchen Papst Benedikt XVI. dringend, sich für die sofortige Beendigung des Belagerungszustandes im Gazastreifen einzusetzen: Vom Heiligen Land, dem gesegneten Land der Propheten und des Friedens senden wir Ihnen und allen Christen rund um den Globus unsere herzlichsten Grüße. Im Namen des belagerten, armen, einfachen Volkes im Gazastreifen übermitteln wir unsere Weihnachtsgrüße. Wir erflehen von unserem einzigen Gott, dass er allen Nationen dieser Welt Sicherheit und Frieden bringen möge.


Naturei Karta- IDF betreibt im Gazastreifen ethnische Säuberung

 ISM/G- Mona  - Die anti-zionistische orthodoxe Fraktion Naturei Karta verurteilt die militärischen Operationen im Gazastreifen als “grausame, blutrünstige Akte ethnischer Säuberung”,

Death and darkness in Gaza - freegaza.ps - Omar Kittaneh, the head of the Palestine Energy Authority in Ramallah, confirmed that by tonight (20 January), the one remaining operating turbine will be powered down, and the Gaza power plant will no longer be generating any electricity at all.

Kein Strom, kein Wasser - Gaza steht vor humanitärer Krise -  ISM/G-FK - Die Bewohner des Gazastreifens stehen vor der Abschaltung ihres einzigen Krakftwerkes, da Israel weiterhin sämtlich Personen- und Warenübergänge geschlossen hält. Das Kraftwerk musste auf Grund von Treibstoffmangel heute bereits eine seiner zwei Turbinen abschalten. UN, EU und palästinensische Vertreten sprachen davon, dass auch die zweite Turbine im Laufe der nächsten Stunden ihre Arbeit einstellen werde.

A week of funerals in Gaza - Donald Macintyre - The Independent - Mariam Rahal, a 53-year-old grandmother and her two sons, were in the wrong place at the wrong time as they drove their donkey cart of oranges home through a mainly residential district of Beit Lahiya. Mrs Rahal was buried yesterday with one of the sons, Mohammed, 23. The pair were innocent victims of a four-day conflict between Israel and Palestinian militants that last night seemed far from over. They were killed when their cart was

Gaza power cuts leave people cold physically, metaphorically - Electronic Intifada/IRIN - "We went four days without having electricity during the daytime," said Wajihe, an elderly woman from a refugee camp in the northern Gaza Strip. "We had power only from midnight until 6am. During the day, we try to sit in the sun to keep warm. It`s very cold now at night. We wrap up to keep warm. Each of us has two blankets, but it is still cold."


Video - Israel verriegelt alle Grenzen zum Gaza, kein Strom mehr, krankes Kind muß per Hand beatmet werden um es am Leben zu halten >>>

20.1.2008 - 18-jähriger Krebsatient wird 72. Opfer israelischer Belagerung -  ISM/G-FK Gestern Abend starb der 18-jährige Krebspatient Mahmud Hussein, nachdem ihm israelische Behörden die Genehmigung verwehrten, zur medizinischen Behandlung den Gazastreifen zu verlassen.
Hussein aus der Stadt Jabalia ist damit die 72. Person, die in Folge Israels völliger Abschottung des Gazastreifens stirbt. Husseins Familie berichtete, dass sie drei Mal eine Reisegenehmigung für ihren Sohn beantragte, da die Krankenhäuser im Gazstreifen nicht ausreichend ausgestattet sind, um Krebs zu behandeln.


Kraftwerk im Gazastreifen wegen Treibstoffmangels abgeschaltet

Gaza: Der Erste macht das Licht aus - Gaza: Die erste Turbine vom Hauptkraftwerk wird in diesen Minuten heruntergefahren, die zweite folgt gegen Abend. Der Treibstoff geht zuende. Heute Abend werden nach Schätzungen 1 Million Menschen ohne Strom sein (1). Einen Hafen dürfen die palästinensischen Sklaven im grössten Freiluft-Gefängniss der Welt nicht besitzen, und die ehemalige Besatzungsmacht Israel hat die Zugangswege in den revoltierenden Teil Palästinas blockiert ... >>>

19.1.2008 - 23 Palästinenser getötet, 55 verwundet durch die IDF in Gaza- Wo bleibt die strenge Verurteilung dieser Mörder durch die EU-
von Lusia Morgantini, Vizepräsidentin des Europäischen Parlamentes

UN-Kritik an Kollektivstrafe im Gazastreifen
"Israelische Reaktion ist nicht gerechtfertigt"

18.1.2008

Israels Luftwaffe bombadiert Hamas-Innenministerium - mehrere Verletzte
Das Innenministerium der radikal-islamischen Hamas stand seit anderthalb Jahren leer - jetzt hat die israelische Luftwaffe Augenzeugen-Berichten zufolge Raketen auf das Gebäude gefeuert. Mehrere Zivilisten wurden demnach bei dem Angriff verletzt.


PLO setzt weiter auf Friedensgespräche mit Israel - trotz Gewaltexzesse

UNRWA- Sperrung des Gaza-Streifens behindert Hilfslieferungen

jetzt.de - Nach israelischen Militäraktionen: Abbas droht mit Rücktritt
Tel Aviv - Palästinenserpräsident Machmud Abbas erwägt angesichts der andauernden israelischen Militäroperationen im Gaza-Streifen und im Westjordanland ...
 

Abbas droht mit Rücktritt

Tagesspiegel - Israel riegelt Gazastreifen ab – Abbas droht mit Rücktritt
Jerusalem - Als Reaktion auf die Raketenangriffe aus dem Gazastreifen hat Israel das Palästinensergebiet am Freitag völlig abgeriegelt. ...


Israel schliesst alle Grenzposten zum Gazastreifen
Der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak hat am Donnerstagabend die «Schliessung aller Grenzposten» zum Gazastreifen angekündigt. Grund dafür sei die anhaltende Beschiessung Israels duch palästinensische Raketen, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums.


Die israelischen Streitkräfte haben am Donnerstag erfolgreich einen Raketentest absolviert.
Nach Angaben ausländischer Militärexperten entwickelt Israel zurzeit eine Rakete, die Ziele in Iran treffen könnte.

17.1.2008 - Gaza: Mehrere Tote nach israelischem Luftangriff
Bei einem weiteren israelischen Luftangriff sind heute im Gazastreifen mindestens fünf Palästinenser getötet worden, darunter eine Mutter und ihr Kind. Mehrere Menschen wurden bei dem Angriff auf die Stadt Beit Lahija außerdem verletzt, hieß es nach Angaben .


Palästinenser drohen mit Ende der Gespräche - Israel soll Angriffe im Gazastreifen einstellen

 

Luftangriff GazaAngriffe auf Fahrzeuge- 5 Tote in Gaza, darunter 13-jähriger

Mindestens fünf Palästinenser, darunter drei Mitglieder der selben Familie, starben am Mittwoch bei israelischen Luftangriffen auf palästinensische Fahrzeuge in Gaza.

 




1 Tote, 46 Verletzte bei Bombardierung des Innenministeriums durch die israelische Luftwaffe -  ISM/G-Mona -       Bei einem israelischen Luftangriff auf das Innenministerium der de facto Regierung im Gazastreifen wurde am Freitag Nachmittag eine Frau ermordet und 46 Menschen verletzt, drei davon lebensbedrohlich.

17.1.2008 Gaza-Massaker endet mit 19 Toten - ISM/G-FK - “Was heute passiert ist, ist ein Massaker, eine Metzelei gegen das palästinensische Volk. (…) Unser Volk kann angesichts dieses Massakers nicht stumm bleiben. Solche Massaker können keinen Frieden bringen.“ – so der palästinensische Präsident Mahmud Abbas ... >>>


«Wir können nicht schweigen» - Susanne Knaul - Israel rückt in den Gaza-Streifen ein – 18 Tote und zahlreiche Verletzte – Palästinenser drohen mit Reaktion gegen Israel - Die israelischen Streitkräfte sind gestern in den Gaza-Streifen eingerückt und haben 18 Palästinenser getötet ... >>>


Israels Streitkräfte richten täglich blutige Massaker im Gazastreifen an, dt. Medien schweigen - rjbl - "Jeder Angriff muss mit Besetzung, Zerstörung und Vertreibung enden", forderte Israels Präsident in spe Ben-Gurion von seinen zionistischen Kämpfern zum Jahreswechsel 1947/48. An diesem verbrecherischen Grundprinzip der militaristischen Angriffs- und Besetzungspolitik Israels hat sich in sechzig Jahren Besatzungsregime nur insofern etwas geändert, als die Besetzung der ehemals palästinensischen Gebiete faktisch abgeschlossen ist ... >>>.

Palästinenser werfen Israel Massaker vor - Israels Armee hat bei einem Angriff im Gaza-Streifen 19 Palästinenser getötet. Hamas und Palästinenser-Präsident Abbas sprachen von einem "Massaker". Israel rechtfertigte sein Vorgehen als Schlag gegen die "Terror-Infrastruktur"

 

Die Zeit - Gazastreifen abgeriegelt
Neben der Bombadierung der Gaza-Stadt und das Einsperren von 1,5Mio Menschen in diesem Gebiet, geht Israel sogar so weit, daß man sich weigert,

SPIEGEL- Israels blutigster Militäreinsatz seit mehr als einem Jahr
Die schwersten Kämpfe seit der Machtübernahme der Hamas: Bei einem Vorstoß in den Gaza-Streifen töteten israelische Soldaten mindestens 19 Palästinenser - mehr als 50 wurden teils schwer verletzt. Unter den Opfern ist auch Sohn eines Hamas-Führers.
Gaza - Kurz vor Sonnenaufgang drangen israelische Soldaten, Panzer und Helikopter in den Norden des Gaza-Streifens ein. Nach Angaben einer Militärsprecherin wurden die vordringenden Truppen von bewaffneten Einwohnern mit Mörsergranaten und Schnellfeuergewehren angegriffen. Eine Gruppe bewaffneter Männer sei mit Unterstützung der Luftwaffe beschossen worden.

WELT ONLINE - Olmert nennt Israels Kampf im Gazastreifen Krieg
Der von den "tapfersten und kühnsten israelischen Soldaten und Sicherheitskräften" geführte Kampf werde die Raketenangriffe aus dem Gazastreifen beenden. ...

Kurier - Israel setzt Offensive auf Gaza fort
Israel hat am Samstag seine Militäroperationen auf Ziele im Gazastreifen fortgesetzt. Im Norden des Landes wurden zwei Mitglieder der radikalislamischen ...

DPA - Palästinenser für Ende der Raketenangriffe auf Israel
Tel Aviv/Gaza/Ramallah (dpa) - Nach der jüngsten Eskalation der Gewalt in Nahost hat sich die Palästinenserführung für ein sofortiges Ende der Raketenangriffe ...

WELT ONLINE - Israel riegelt den Gazastreifen vollständig ab
Gaza - Die jüngste Eskalation der Gewalt im Gazastreifen hat den Friedensprozess im Nahen Osten wieder infrage gestellt: Israel reagierte auf wiederholten ...

EuroNews - Israelische Rakete zerstört palästinensisches Innenministerium
Nach palästinensischen Raketenangriffen flog Israel mehrere Luftangriffe. Mindestens sieben Menschen wurden dabei getötet. ...
 

taz - Israel kämpft gegen Kassam-Raketen
Mit gezielten Tötungen soll der anhaltende Beschuss Israels unterbunden werden. VON SUSANNE KNAUL Milizen mit mobilen Kassam-Abschussbasen sollen gezielt ...

FR-online.de - Gazastreifen komplett abgeriegelt
Erst vor einer Woche pries der US-Präsident in Jerusalem und Ramallah die in Annapolis lancierten Friedensgespräche zwischen Israel und den Palästinensern. ...

FR-online.de - Grenzen zu Gaza geschlossen
Gaza/Tel Aviv (dpa) - Gerade eine Woche ist seit dem Besuch von US-Präsident George W. Bush vergangen, da spitzt sich die Gewalt zwischen Israel und den ...

Netzeitung - Palästinenser stellen Friedensprozess infrage
Die gerade begonnenen Friedensgespräche zwischen Palästina und Israel geraten ins Stocken. Nach der jüngsten Eskalation schließt Israel alle Grenzübergänge ...
 

SPIEGEL- Israel riegelt den Gaza-Streifen ab
"Keine Kompromisse, kein Nachgeben, kein Mitleid": Israels Ministerpräsident Olmert geht scharf gegen militante Palästinenser vor. Die Grenzen zum Gaza-Streifen sind geschlossen, neue Luftangriffe geplant. Palästinenserpräsident Abbas droht nun mit Rücktritt.
Gaza/Jerusalem - Als Antwort auf den Beschuss Israels mit palästinensischen Raketen hat der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak gestern die erneute Abriegelung des Gaza-Streifens angeordnet. Die Maßnahme gelte für alle Grenzübergänge, berichtete der israelische Rundfunk. Betroffen seien auch die Übergänge, die für die Belieferung mit Treibstoff und Hilfsgütern genutzt werden.
 

JP - Barak orders Gaza crossings shut
Defense minister pledges to stop Kassams; Olmert says Israel will not tolerate rocket attacks.

 

 

 

Das Palästina Portal
 

 


Start | oben
 

 Mail                          Kontakt                       Impressum                  Haftungsausschluss