#########


Start Palästina Portal

Kostenlos  ist nicht Kostenfrei

Unterstützen Sie
unsere Arbeit >>>


GAZA
Nach oben
Aktuelles 2
Aktuelles 1
Gaza -  Berichte
2014 - Protective Edge - Zuk Eitan
2012 - 11 - 14 - Pillar of Defense
2012 - März - Überfall auf Gaza
2011  - Gaza März - Israel tötet 9 Gazaner
2009 -  Zur Situation in und um Gaza
2009 - CAST LEAD -  2
2009 - CAST LEAD - 1
2009 - Waffeneinsatz in Gaza
2009 -  Geschichte der Familie Abu Sitta
2009 - Die Samouni Familie
2009 - Grenze nach Ägypten durchbrochen.
2009 - Reaktionen auf den Überfall
2008 - Gaza im März
2008 - Gaza im Februar
2008 - Gaza im Januar-  Geiselhaft.
2006 - Operation "Sommerregen"
2005 - Räumung Gazastreifens
2004  - "Tage der Busse"
2004 - "Operation Regenbogen"
UNO - Goldstone Bericht 1
UNO - Goldstone Bericht 2
Gaza von Giften heimgesucht



 

Gaza im Februar 2008

Text- und Linksammlung

Leserbrief von Prof. Rolf Verleger - Zur "Außenansicht" vom 25.1.08 ("Sonntagsreden und Montagstaten") Süddeutsche Zeitung - Opfer immer, Täter nimmer - Mein Vater hatte Auschwitz überlebt, meine Mutter die KZs im Baltikum. Sie zogen mich in der Erkenntnis auf, dass es die Wahl zwischen Gut und Böse gibt und jeder Mensch für seine Taten verantwortlich ist: Sie erzogen mich in der Ethik der jüdischen Religion. In seiner "Außenansicht" propagierte der Präsident des Jüdischen Weltkongresses eine alternative Ethik. Wir Juden seien vor allem eines: Opfer. Daran solle der Gedenktag 27.1. erinnern. Aktuell sei unser Staat Israel das Opfer unverständlicher Hassausbrüche von Arabern und von "selbst ernannten Gutmenschen". Ich würde gern Herrn Lauder fragen: Die Tatsache, dass keiner meiner Großeltern das Dritte Reich überlebt hat, - gab sie 1947/48 den jüdischen Freischärlern und der israelischen Armee das Recht, Hunderttausende Araber aus Israel zu vertreiben? Die "Arisierung" des Berliner Grundstücks meines Urgroßvaters - gab sie dem Staat Israel das Recht, Anfang der 50er Jahre den Boden und Besitz der arabischen Vertriebenen zu konfiszieren? Die Ermordung meiner Onkel und Tanten durch die SS - gibt sie dem Staat Israel das Recht, seit 40 Jahren die Diktatur eines Besatzungsregimes auszuüben? Mehr >>>


 

Nato-Soldaten in den Gazastreifen? - Von Jörg Bremer, Jerusalem - Olmert: Gibt es noch Gründe gegen den Krieg? - 12. Februar 2008 Rhetorisch erhöht Israel täglich den Druck auf die Hamas im Gazastreifen. Nachdem israelische Militäraktionen gegen radikale Palästinenser, die aus Gaza Kassem-Raketen abfeuern, zu immer neuen Angriffen geführt haben und weil Israel den Dialog über eine Waffenruhe mit der Hamas ausschließt, rückt der offene Krieg immer näher >>>
 

13.2.2008 - Ehud Olmert Israel droht Iran indirekt mit Militärschlag

Olmert- Israel wird Kampf gegen “palästinensischen Terror” fortsetzen



Angesprochen auf Israels Strafmaßnahmen gegen den abgeriegelten Gazastreifen und die sich verschlechternde humanitäre Situation brachte Angela Merkel ihre volle Unterstützung für Olmert zum Ausdruck.

 
Deutschland/Israel: Gemeinsame Regierungssitzung geplant

Israel: Kein Friedensplan 2008
Olmert droht von Berlin aus mit Angriffen auf Palästinenser und fordert Verschärfung der Iran-Sanktionen

 ??? Berlin- Besuch- Merkel unterstützt Olmert auf dem Weg zur Zwei- Staaten- Lösung ???

 

 

Israel: Kein Friedensplan 2008
Olmert droht von Berlin aus mit Angriffen auf Palästinenser und fordert Verschärfung der Iran-Sanktionen

Israels Regierungschef Ehud Olmert hat bei seinem Berlin-Besuch angekündigt, für ein Ende der Raketenangriffe durch militante Palästinenser zu sorgen. Die Bewohner der Städte Sderot und anderer Gemeinden sollten wieder in Sicherheit leben können. Die israelische Armee sei angewiesen, die Situation im Süden des Landes zu »verändern«,


12.2.2008 - EU nimmt Israel im Nahost-Konflikt in die Pflicht - Die EU nimmt im Nahost-Konflikt vor allem die Israelis in die Pflicht. Israel müsse im Friedensprozess "Engagement zeigen", forderte der EU-Ratsvorsitzende Dimitrij Rupel bei einem EU-Treffen mit der Arabischen Liga auf Malta. Israel "muss den Siedlungsbau einfrieren", mahnte der slowenische Außenminister, der auch das israelische Vorgehen im Gaza-Streifen als "inakzeptabel" bezeichnete.


Zwei Patienten verstarben aufgrund fehlender Behandlung
Erneut sind am Montag zwei Patienten aufgrund der Blockade des Gaza-Streifens verstorben. Wie die Menschenrechtsorganisation Ad-Dameer berichtete, untersagte die israelische Besatzungsmacht den krebskranken Patienten die Ausreise zur medizinischen Behandlung.

 

Olmert- Armee hat freie Hand in Gaza


Israel plant mehr Tötungen

 

Israel verschärft Gangart gegenüber Gaza


Israel droht mit Sturz der Hamas

Israel plant Ermordung von Hamas-Führern

 


11.2.2008 - Sonntag war's auf der Redaktion - Andrè Marty -  Heute schon in Ihre Zeitung geschaut? Egal, denn Sie hätten’s eh’ kaum gesehen. Also. Israels Innenminister Meir Shitritt – wohl nicht das, was man einen Hinterbänkler in der Regierung Olmert nennen kann – brachte am Sonntag wieder einmal die Dinge auf den Tisch, die der amtierenden Regierung so am Herzen liegen. Nachdem zwei Jugendliche bei einem Raketenangriff auf die israelische Stadt Sderot schwer verletzt worden sind – einem Achtjährigen musste in der Folge ein Bein teilweise amputiert werden – befasste sich das Kabinett in Jerusalem mit Gaza: Israel müsse in jener Zone, in der Palästinenser Raketen abfeuerten, „gründlich aufräumen.“ Ein Teil Gazas müsse „von der Landkarte getilgt“ werden. Andere Minister sprachen sich für die Tötung führender Hamas-Politiker aus. So sei der ehemalige Ministerpräsident Hanija ein "legitimes Ziel". Fassen wir zusammen: Gaza teilweise platt walzen und Hamas-Politiker ermorden. Was aber ist dieses Gedankengut den Journalisten in den guten Redaktionstuben an Platz Wert:  >>>

 

Media Language and War: Manufacturing Convenient Realities - Ramzy Baroud -- Ma`an News Agaency -- Israel has mastery over the language of the Western media, which, again, helped create a paralleled universe that has little relation to reality. That alternative universe only exist on the pages of New York Times, the images of CNN, and the blabber of Fox News "experts". According to that narrative, Palestinians, are, like the Iraqi women suicide bombers, "demonic", "mad", "extremist", "irrational", self hating, and all the rest

Ein Stadtviertel in Gaza von der Landkarte fegen? - Thomas Emanuel Steinberg - Das soll der israelische Innenminister gefordert haben. Stimmt fast: Die Armee muß eines auslöschen, findet er.

 

Israel's "next logical step" - - "The next logical step" for the Israeli government "will have to be a decision whether to target the top political leadership" of Hamas. So said an Israeli official quoted in The Jerusalem Post. Tzahi Hanegbi, a senior member of Prime Minister Ehud Olmert's Kadima party and chairman of the Knesset Foreign Affairs and Defense Committee, echoed the call, arguing that "There's no difference between those who wear a suicide suit and a diplomat's suit." Ali Abunimah comments. [MORE]

 

 

Israelischer Minister fordert teilweise Zerstörung des Gazastreifens -  ISM/G-FK - Der israelische Innenminister Meir Sheetrit rief am Samstag zur vollständigen Auslöschung einiger Stadtviertel im Gazastreifen auf. “Sabotageaktionen“ sollten mit der Zerstörung ganzer Stadtviertel im Gazastreifen beantwortet werden. Dann, so Shetrit, würden die Bewohner des Gazastreifens verstehen, wie ernst die israelische Bedrohung sei.

 

 

Forderungen nach Militäreinsatz in Gaza - Rundfunk: Dringlichkeitssitzung abgehalten - Wohnungsbauminister Boim fordert Tod der Hamas-Führung

 

Vernichtungsphantasien - Rüdiger Göbel - Israels Regierung berät über Gaza - Im Nahen Osten hatten am Wochenende Gewalt- und Vernichtungsphantasien wieder einmal Hochkonjunktur. Da sollte Land nach Ministermeinung »von der Karte getilgt« werden. Es sei nun an der Zeit, führende Politiker zu »liquidieren«, forderte ein anderes Regierungsmitglied. Erstaunlicherweise regte sich international keinerlei Protest gegen die erklärten Mordabsichten. Wie die Agenturen berichteten, wollte Israels Ministerpräsident Ehud Olmert die »gezielte Liquidierung« von führenden Palästinensern nicht ausschließen. Im Gegenteil: Man müsse diesbezüglich »methodisch und organisiert« vorgehen, meinte der Regierungschef

 

Gaza Angriff10.2.2008 - Ein Toter, zehn Verletzte bei israelischen Angriffe im Gazastreifen
ISM/G-FK  In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden bei mehreren israelischen Luftangriffen ein Bewohner des Gazastreifens getötet und mindestens 10 Menschen verletzt. Unter den Verletzten befinden sich auch mehrere Kinder.

 

Hamas-Führer durch israelischen Drohnen-Beschuss getötet

 

 

9.2.2008 - Die Belagerung des Gazastreifen ist gebrochen worden - Mitglieder des Europäischen Parlaments in Solidarität mit der zivilen Bevölkerung - Luisa Morgantini – EU-Parlament – Vizepräsidentin - Eine Delegation, die aus 10 Mitgliedern des EU-Parlamentes (MEP) aus verschiedenen politischen Gruppen und Ländern bestand, wurde von der Vizepräsidentin Luisa Morgantini geleitet. Sie durchbrach die israelische Belagerung und reiste am 5.2.2008  in den Gazastreifen. Während einer Pressekonferenz bestätigten die MEPs die Notwendigkeit und Dringlichkeit, die Blockade aufzuheben, die eine „illegale kollektive Strafe für die zivile Bevölkerung“ darstellt >>>

 


Die Lichter sind abgeschaltet worden - Gideon Levy - die Härte der Entscheidung des Obersten Gerichthofes  betrifft nicht nur die humane Ebene: der Oberste Gerichtshof genehmigt auch Kollektivbestrafung, die speziell nach dem Völkerrecht verboten ist ( Art.33 der Genfer Konvention). Künftig wird sich Israel nicht mehr über Angriffe auf Unschuldige beklagen können: wenn alle Bewohner des Gazastreifen wegen der Qassamraketen verdienen bestraft zu werden, dann verdienen  wohl alle Israelis wegen der Besatzung bestraft zu werden? >>>

Gaza's future - Certainly the peace process the US and Israel have promoted following the break between Fatah and Hamas has not produced anything other than empty rhetoric and emptier promises. On the ground, absolutely nothing has changed: not in anticipation of the Annapolis conference; not at the conference itself; nor following the its conclusion >>>

Es gibt Holocaustleugner und es gibt Honestly Concerned - Eine Sonderseite von HC >>>

Bild: Palestinian children eat dinner by candlelight after fresh Israeli power cuts left parts of the Gaza Strip without electricity. (Wissam Nassar, Maan Images)

 

 

 

 

 

Das Palästina Portal
 

 


Start | oben
 

 Mail                          Kontakt                       Impressum                  Haftungsausschluss