kunst zerstört das schweigen ] treffen zwischen tag und  traum ] eis ist an den scheiben ] hoffnung und erinnerung ] wechselgespräche ]
 

Home ] Nach oben ] 2 ] 3 ] 4 ] 5 ] 6 ] 7 ] 8 ] 9 ] 10 ] 11 ] [ 12 ] 13 ] 14 ]


 
eis ist an den scheiben 

12

susanne

erhard

WO IST MEIN ICH?

ich schwimme
entwurzelt

EINE LUFTWURZEL

in einem see
dem himmel entgegen

meine worte breiten mich aus
die grenzen verlaufen ins nichts
ich habe angst
ich steh neben mir
um mich herum

ich zerfalle in tausend gesten
ich gebe worte
meine worte werden mir genommen

WO IST DEIN WORT?

meine sprache ist trocken
ich verdurste

worte wie kartons
auf
reingeschaut
zu

2001

wie blau ist der himmel
wie hoch reichen die wurzeln

13.11.00 20:32

 

sogar den sternen
gab ich deinen namen
überall steht er  geschrieben


gedanken  träumen sich in die welt
und dann steht es vor dir
ein traum weniger
eine erfahrung mehr

millionen jahre schon
trägt sich unsere einsamkeit
in die zwei-ein(sam)keit

wir
zwei schalen einer muschel
drücken uns aneinnander
nähern uns
bewegen uns auf den häuten
die gespannt über diesen feuerball
raumschiff erde
wir unsichere gäste
auf dem weg
in unsere endlichkeit

 

12.11.00 00:58

Home ] Nach oben ] 2 ] 3 ] 4 ] 5 ] 6 ] 7 ] 8 ] 9 ] 10 ] 11 ] [ 12 ] 13 ] 14 ]