kunst zerstört das schweigen ] treffen zwischen tag und  traum ] eis ist an den scheiben ] hoffnung und erinnerung ] wechselgespräche ]
 

Home ] Nach oben ] 2 ] 3 ] 4 ] 5 ] 6 ] 7 ] 8 ] 9 ] 10 ] 11 ] 12 ] 13 ] [ 14 ]


 
eis ist an den scheiben 

14

susanne

erhard

 

So 19.11.2000 00:22

sind träume eisschollen?

JA!!

kleine kristalle
die nur so den weg durch die zeit
 bewältigen
tauwetter in den sinnen
kristallene flut

 

traum
hab auf verwunschenen straßen
mein sein gebettet
an die kruste geschmiegt
schweigend
horchend
hoffe ich
auf glockentöne
klänge
die sich brechen in mir
hab auf langen pfaden
meine schritte ertastet
auf der lichtung stehend
ahnend
wissend
warte ich
auf stürme
ozeane
vorauseilende wogen
zwischen dir und mir

hab in verborgenen höhlen
meine liebe versteckt
in meiner glut versenkt
schmerzend
trauernd
ersehne ich
deine glockentöne

ozeane
die sich brechen in mir

 

 19.11.00    14:30
 
 sein
ich sein
ohne  ich sein
nie ohne ich sein
kannst nie ohne ich sein
du kannst nie ohne ich sein
wir können nie ohne ich sein
wir können nie sein ohne ich
wir - zwei ichs können sein
wir - zwei ichs können
zwei ichs sein
wir zwei
wir

******

 wir
verbundenheit
 der körper ein teil vom ganzen
 gedanken gefühle erlebtes
über welten hinweg
in einer realen nicht realen dimension
sind alle unsere fäden verwebt
 
wir
teil eines geflechts
wurzel und krone zugleich
leben und sterben
versuchen
im dunkel der nacht
im strudel der zeit
unser ich  zu halten
zu empfinden
hier
und doch in einer anderen welt  

Ende der Texte