Nicht die offizielle Homepage von Gerd Buurmann


Kommentator "Roger"
"Gaststar", Oberpöbler Nr. 2 bei Gerd Buurmann
Spezialist - Klasse 3 - für Verleumdungen, Hetze und Diffamierungen.

Weil er seine eigenen Worten nicht traut, nicht dazu steht, schreibt er anonym.
So langsam weiß ich aber  auch, wer sich hinter dem Namen Roger verbirgt, es riecht nach ihm. Auf anderen Seiten nennt er sich wohl Claudio Casula. Im wirklichen Leben scheint er ein ebenso talentloser Schriftsteller wie dieser Robert Cohn zu sein, nennt sich vermutlich Rolf Behrens.

Eine kleine Auswahl seiner schmuddeligen Kommentare
(wird erweitert).


 

Roger schreibt:
Du hast mich durchschaut!
Es gibt keinen Rentner, es hat ihn nie gegeben. Ich ‘redigiere’ das Portal, und wenn mal jemand persönlich in Erscheinung treten muss, bezahlen wir einen Penner aus dem Stadtpark dafür, mit einem Kasten DAB.
Wer glaubt, eine so lächerliche und kranke Figur wie der Rentner aus D. existiere wirklich, dem ist nicht mehr zu helfen – und es glauben sehr viele an den besinnungslosen Antisemiten EA.
Roger schreibt: April 12, 2013 um 10:43 vormittags

"Dieser Rentner ist dermaßen überzogen dargestellt, dass es mich wundert, wie viele Leute an ihn glauben. Eins solche Ausgeburt von Dummheit kann es doch gar nicht geben! Und dann auch noch dargestellt durch einen aufgedunsenen Säufer …"

Roger schreibt: September 21, 2012 um 1:54 nachmittags

Und sie und ihre braunen Genossen haben nichts anderes zu tun, als andere Menschen zu verunglimpfen, zu demütigen und zu beschimpfen.

Dass sie dabei keine Grenze kennen, und nur um anderer abzuwerten gegen Homosexuelle, Prostituierte oder Türken hetzen finde ich mehr als bedenklich.

Denken sie mal nach, wohin und solche Hass-Fanatiker schon geführt haben…

Roger schreibt:
Du hast den Kern erfasst, er würde bei Sand hyperventilieren, den Kaffee aber genüßlich schlürfen, dabei wurde der möglicherweise durch Kinderarbeit produziert, genau wie seine billigen Discount Schuhe… aber für die wirklichen Probleme sind diese Leute blind, sie schreien und geifern nur ISRAEL, ISRAEL, ISRAEL – das Übel der Welt! Das Krebsgeschwür! usf.

Hier spricht dieser "Roger" wohl Walter Franke und auch mich an. Ich kenne nicht die Einstellung von Herrn Franke. Nie und nirgendwo habe ich gegen "gegen Homosexuelle, Prostituierte oder Türken" gehetzt. Dies spiegelt vielleicht die wahre Einstellung dieses "Roger" der zu feige ist, seine Auswürfe unter seinem Namen zu verfassen.

 

 

Roger schreibt:

Ach, da bin ich gerade mal wieder über eine herrliche Artikelreihe gestolpert:

Einer lauschte ins Kuckucksnest, von Claudio Casula:
“Spirit of Entebbe ist es gelungen, vor der ersten Sitzung der Selbsthilfegruppe der Anonymen Antizionisten eine Wanze anzubringen. Im Folgenden wird die bizarre Vorstellungsrunde in Auszügen protokolliert.”

(es sind vier Teile köstlichster Satire :) )

http://spiritofentebbe.wordpress.com/2008/07/31/einer-lauschte-ins-kuckucksnest/
http://spiritofentebbe.wordpress.com/2008/11/11/einer-lauschte-ins-kuckucksnest-ii/
http://spiritofentebbe.wordpress.com/2009/06/12/kuckucksnest-iii-konfrontationstherapie/
http://spiritofentebbe.wordpress.com/2010/03/13/kuckucksnest-iii2 seniorenteller/

(besonders treffend wird PIPPI-KACKA-HITLER-A*RENDT charakterisiert ;) )

Roger schreibt: September 20, 2012 um 9:52 nachmittags

Roger schreibt:

Früher wäre Eddy der gute alte Dorfdepp gewesen, heute ist er der Internetdepp, mit dem kleinen Unterschied, dass das Internetdeppentum von viel mehr Leuten verfolgt werden kann….
Dorfdepp: Einwohner eines Dorfes, der in Bezug auf seine Intelligenz, sein Verhalten nicht mit anderen mithalten kann; der Depp aus dem Dorf, vom Lande; grobschlächtiger Junge, Mann oder Kerl

Roger schreibt: September 21, 2012 um 1:16 vormittags

"Zeigt mir ein unterscheidendes Merkmal zwischen dieser Arendt-Franke-Herrmann-Bande und den Nazis! Ich wäre so dankbar dafür…"

Roger schreibt: September 15, 2012 um 11:50 vormittags

Und er hat wieder ein neues Bild erstellt…
Da will man doch sofort singen: http://youtu.be/sdYGVGf_sw4
“Auf der Reeperbahn nachts um halb eins”

Warum der braune Rentner sich jetzt so auf “Nutten” und “Stadtstreicher” einschießt, erschließt sich mir nicht ganz – aber, es ist ja wohl ein gutes Zeichen, wenn man dem “Denken” des HaSS-Rentners nicht folgen kann :):):)

(Warum er die “Judenlettern” nicht korrekt verwendet, liegt ja auf der Hand ;)– und mit der 4- bist du ja noch sehr, sehr gnädig. Wir sollten mal für einen Duden sammeln, dem wir dem Hetzer-Renter schenken können, damit so etwas: “Bedetutungsloser E. Arendt” nicht mehr passiert ;);) )

Schlimm, schlimm. Hoffe, es wird alles aufgeklärt und die Täter zur Rechenschaft gezogen!
@Gerd: Wenn du E.A. wärst, würdest du schreiben: “Eddy fährt seine Ernte ein…”
Der Hass, der überall gesät wird geht auf. Ob nun Leute vor Synagogen rumlungern weil sie eine Beschneidung erwarten, ob angebliche Friedensfreunde Hass-Collagen erstellen oder, der nächste Schritt, ob Brandanschläge verübt werden – alles geht in eine Richtung. Eine ungute.

Roger schreibt: September 7, 2012 um 10:59 nachmittags

RECHTSEXTREME MELDEN!
Hier https://www.bkms-system.net/bkwebanon/report/clientinfo?cin=12lkabw23re&language=ger
könnt ihr Rechtsextreme der Polizei melden.

(Man könnte sicherlich einiges von E.A. eintragen – vielleicht nützt es ja mal was ;) )

Kommentar: Wie diese Typen darauf kommen, ich sei ein Nazi, Antisemit oder Rechtsextrem ist wirklich die Frage.

Keines von denen bin ich. Wahrscheinlich spiegeln sie nur ihren eigenen Hass, ihren eigenen Rassismus und glauben ich sei wie sie.

Bin ich nicht...........

Roger schreibt:

Sorry, ich bins nochmal, mit dem leidigen Thema EA:
Jetzt ist EA völlig durchgedreht… Er hängt einem orthodoxen Juden einen Schweineschinken an den Kopf
http://www.palaestina-portal.eu/bilder-1/index.1462.JPG

(Hier kann dieser Roger - bewußt wahrscheinlich) ein Stück Vorhaut nicht von einem Schinken unterscheiden, weiß natürlich (unterstellend) es ist ein Schweineschinken. So manipuliert, suggeriert und diffamiert man. Gerd Buurmann und Robert Cohn haben es auch dankbar aufgenommen.

ROGER schreibt: September 10, 2012 um 5:38 nachmittags

Da bin ich doch gerade über einen Witz für den Dortmunder Hetzer-Penner gestoßen… Zu welcher der drei Kategorien rechnet ihr den Rentner?? :):):)

Ein amerikanischer Journalist wird 1939 nach einem Deutschlandbesuch von seinen Kollegen gefragt, wie denn die Deutschen so seien.
Darauf er: “Die Deutschen sind intelligent, ehrlich und nationalsozialistisch. Aber niemals treffen alle drei Eigenschaften gleichzeitig zu:
-Sind sie intelligent und nationalsozialistisch, dann sind sie nicht ehrlich.
-Sind sie intelligent und ehrlich, dann sind sie nicht nationalsozialistisch.
-Sind sie ehrlich und nationalsozialistisch, dann sind sie nicht intelligent.”

Roger schreibt:

Na,na, wir wollen doch nicht auf Arendts Niveau sinken ;)

Psychologisch sind diese Typen wie Arendt oder Langer sehr einfach zu erklären: Der Hass entsteht aus einer Unfähigkeit, die deutsche Schuld anzuerkennen und für sich zu verarbeiten. Bezeichnend und typisch für solche Leute ist auch, dass im Falle Langer ihre Eltern einer halbjüdischen Familie geholfen haben will, den Holocaust zu überleben, im Falle Arend mal 15 mal mehrere hundert Zwangsarbeiter von seinem Großvater gerettet wurden. Der berühmte Jude im Keller, den jeder nach dem Krieg gehabt haben will.
Und dann kommt noch in allen diesen Fällen hinzu: Alle wollen ihre Kritik durch Judenfreundschaften reinwaschen. Arendt hat Juden als Freunde (Selbstaussage: Das meiste auf meiner Seite stammt von Juden… ;)) und Langer beruft sich ebenfalls auf viele jüdische Freunde…

Ebenso einfach wie ekelhaft strukturiert, diese Leute…

PS: Nazi ist durchaus richtig: z.B. Arendt kanzelt jeden Kritiker als Antideutschen ab… Und auch die Nazis hatten viele arabische Freunde ;)

Roger schreibt:

Ich habe länger überlegt, ob es richtig ist, Eddy the Artist als Nazi bzw. als SSler darzustellen.
Ich bin zu dem traurigen Schluss gekommen, dass es leider sehr richtig ist. Abgesehen von seinen legasthenischen Texten, von seinen ungekonnten Collagen und seinen absolut unterirdischen HTML-Kenntnissen ist er ein Nazi wie er im Buche steht. Zwar behauptet er immer das Gegenteil, weil er ja auf der ‘guten’ Seite, auf der Seite von Ausländern kämpft, aber sein Verhalten zeigt eineindeutig seine Gesinnung. (...)
Für Arendt ist nur der Jude ein guter Jude, der sich vom Judensein distanziert. Erst nachdem man Abbitte vor Arendts Tribunal geleistet hat, sich deutlich von Israel distanziert hat und den Palästinensern die Füße küsst, darf man sich in Arendts Augen als ‘guter Jud’ bezeichnen.

Alle diese Gründe sprechen für mich dafür, Arend als Nazi zu bezeichnen, spreche für mich dafür, dass das Bild welches oben verlinkt ist der Realität entspricht. (Eddy wird es sich wohl ausdrucken und im Goldrahmen direkt neben sein Adolf Eichmann Bild hängen.)

Zurück • Nach oben • Weiter

 


 

 
 

Mail                                     Impressum                                Haftungsausschluss                                      arendt Art

Start | oben