ARENDT ART      LICHTDESIGN     PLASTIK     LYRIK     GRAFIK    MALEREI     ARCHITEKTURDESIGN     DIGITALES    SOZIALKRITISCHES     HOME
 

Nach oben ] [ muschelkinder ] wortspiele ] liebe-1 ] krieg + frieden ] weisser reise ] wortwerkstatt ] übersetzungen ] download ]

 

 

 

rückzug

wenn sich die stimmen ausstülpen
schweigt sie

wenn aus diesen stimmen  bilder fließen
schließt sie die augen

wenn die bilder sich bewegen
dreht sie sich um
geht in sich  hinein

 

 

 

 

herbst

schade
es wird uns der herbst gestohlen
drei Männer sammeln ihn ein
fegen
schaufeln
fahren ihn auf ihren kleinen wagen davon
es bleiben kahle bäume
ein nasser wind
ein stück papier
das mein vorgänger in den gully tritt

 

 

 

 

 

arme muschelkinder

in die harten runen des alltags gebettet ist
was aus den sanften träumen im mutterbauches gerissen

arme muschelkinder
weich und ohne schale

armes ich 

in einer welt die keine namen verschenkt
kann nicht sein man
eine muschel ohne schale

und die blume wundersam im haar
gesehen mit offenen augen
ist sie nur ein vertrockneter blumenstrauch

und du wirst wie sie
in deinem geruch und aussehen

 

arme muschelhälfte

viele jahre trägt sich schon deine einsamkeit
eingebettet in die schlagzeilen
der großen spirale
der man nicht entrinnt

die vielen schlagzeilen sind wie kleine berge

und die räusche
in die man sich leicht verliert
denen man so gerne glaubt
wenn eine glückliche stunde
eingebettet ist in die schriften des tagebuches

die als spirale

in die zeit führt

und dort endet

1970

 

 

 

 

einbahnstrasse

 

in einer einbahnstrasse leben
gefangen sein
zwischen den wänden aus waschmitteltrommeln
und kunststeinfassaden

eingefahrene geleise
man  stolpert hin und her
wird vorwärts gestoßen
schaut sich erschrocken um
erkennt seine umgebung nicht mehr
ist sie doch anders
als man sich erdachte

zu vieles von dem was sein könnte ist gestorben
grau ist die farbe des alltags
voll gestopft von lügen und gemeinheiten
dem schmutz der jahrhunderte
immer wieder löst sich alles auf

voller angst klammern wir wie kinder uns aneinander
klammern uns an worte
deren sinn wir vergessen haben

unsere ängste verstecken sich 
hinter den lügen des alltags
und wir stehen
wohnen an den plätzen
über die man zielbewusst
nur ins kaufhaus geht.

1972

 

 

 

 

irgendwann wird man ausgestoßen 

eingefädelt 
in den ablauf des alltags
vorprogrammiert und dressiert
begegnet man sich auf strassen
die kaum echte entscheidung erlauben
wenn man sie nicht verlässt

zufälliges handeln
der situation entsprungen
entscheidet über ziele
die nicht die unseren
und die doch unser leben verändern

man lernt zu gehen
lernt einzusetzen im spiel des alltags
schwankend stolpert
geht man über belebte strassen
tritt immer wieder
in die ausgelatschten stufen
wundert sich von zeit zu zeit
da war doch noch etwas?

mangelnder mut, fehlende entschlossenheit
immer wieder stolperst du über träume
die du oder jemand verloren
du verlierst
was du gefunden
vergisst an was du geglaubt.

1972

 

 

 

 

träume schmerzen im haar

 der mond löst sich in milchige scheiben
ich hebe steine
um die wolken zu senken
vergebens

irgendwo
bin ich
unterwegs
ein name
eine stimme
ein ziel?

klangbilder überwachsen die bäume
lsd oder einsame wolke
nur dünne wände trennen
vom ich

steine brechen  fallen
auf der straße sind lichter
still, in bewegung

traumwahr
ewigkeitsnah
regen mischt  bunten farben
ein schritt ein tag

die zeit wächst sich in mein gesicht
wir
vertrieben 
aus dem tal der träume
sammeln unterwegs
die kippen des glücks
auf dem weg in unsere endlichkeit

1966-03

 

 

 

wir sehen nur die schatten an der wand

vorwärtsgehen
vorankommen
w e i t e r g e h e n
WANDEL
umändern
abändern
verändern
bessern
erneuern
korrigieren

MUT HABEN

SELBSTACHTUNG

MITGEFÜHL

der begriff fortschritt
muss mit neuem inhalt gefüllt werden

WIR SIND DIE SCHATTEN AN DER WAND

 

 

 

 

die fünf gebote des 2o. jahrhunderts
(sie hingen beim "mister minit servic")

 

sei freundlich...................  ...begrüße den kunden

sei aufmerksam.............. betrachte - zeige -sprich

sei hilfsbereit .......  ..biete alle dienstleistunggen an

sei stolz .............        ................. zeige deine arbeit

sei dankbar... . bitte den kunden wiederzukommen

5-1972

 

 

 

  

wir sind nur
die schatten an der wand

 könnten doch das licht sein
 

 

 

 

ein teil vom ganzen
 zahnrad
in einer grossen uhr
ohne anfang und ende
drehen
bewegen wir uns
wie die hamster
in einem laufrad
glauben
 weiter zu gehen

 

 

 

 

Das Gedicht "Herbst"

mit Hilfe eines Übersetzungsprogrammes ins englische,  ins französische
 und dann wieder ins deutsche übersetzte Gedicht.

 

 

Das Gedicht Arme Muschelkinder"

mit Hilfe eines Übersetzungsprogrammes ins englische, dann ins französische 
und dann wieder ins deutsche übersetzte Gedicht.

 

1  |  2  |  3  |  4  |  start lyrik | lyrik texte

Home ] Nach oben ] Weiter ]

 

 

Vita       Kontakt        Mail       Impressum        Links          Haftungsausschluss