o

 

Start Palästina Portal

 

 

Solidarität mit dem Widerstand gegen die Mauer in Palästina!
Stoppt die brutale Repression der gewaltfreien Proteste!
Demonstration
Sonntag  19. April 2009  16.00 Heinrichplatz



Am Freitag, dem 17.April 2009 wurde ein Bewohner des Dorfes  Bil'in
während der wöchentlichen Freitags-Demonstration gegen die Mauer von
der israelischen Armee ermordet. Bassem Abu Rahmeh, 29 Jahre alt,
wurde aus kurzer Entfernung mit einem 40mm
Hochgeschwindigkeits-Tränengaskanister  in die Brust geschossen. Diese
speziellen Tränengaskanister  haben eine Reichweite von bis zu  500
Metern, werden aber häufig aus kurzer Entfernung direkt auf
DemonstrantInnen abgefeuert.  Erst am 13. März war der
US-amerikanische Aktivist Tristan Anderson von einem Tränengaskanister
dieser Art lebensgefährlich am Kopf verletzt worden, er liegt seitdem
im Koma. Das Ausmaß seiner erlitten Gehirnschäden ist bis zu diesem
Zeitpunkt ungewiss.

Das Dorf Bilin demonstriert seit Februar 2005 jeden Freitag
gewaltfrei, kreativ und gemeinsam mit israelischen und internationalen
AktivistInnen gegen die Mauer, die das Dorf von fast 60% seines Landes
abschneidet. Der Internationale Gerichtshof in Den Haag hat die Mauer
für illegal erklärt und im Falle von Bil‘in hat selbst das Höchste
Gericht in Israel wiederholt entschieden, dass der Verlauf der Mauer
nicht auf Sicherheitskriterien basiert, sondern auf den Ausbauplänen
der israelischen Siedlung Modi’in Illit und daher geändert werden
muss. Dies ist jedoch bisher nicht geschehen.

Vor Bassem Abu Rahmeh wurden bereits 17 andere Palästinenser, davon
zehn Minderjährige, bei gewaltfreien Protesten gegen die Mauer von
israelischen Streitkräften ermordet. Tausende palästinensische,
israelische und internationale AktivistInnen wurden bei derartigen
Protesten verhaftet und z.T. schwer verletzt. Sie brauchen unsere
Solidarität – hier und vor Ort – um weiter gemeinsam für eine
emanzipatorische Zukunft im Nahen Osten kämpfen zu können.

Wir trauern um unseren Freund Bassem.
Wir wollen unsere Wut gegen die israelische Besatzungspolitik und ihre
Unterstützung durch die deutsche Regierung auf die Straße tragen!
Keine deutschen Waffen nach Israel – und auch sonst nirgendwo hin!

UnterstützerInnen:
AK-Nahost Berlin, Anarchists Against the Wall, Baobab Infoladen Eine
Welt, Bundesweiter Koordinationskreis und Kampagne "Stoppt die Mauer
in Palästina - Für einen gerechten Frieden in Palästina und Israel",
International Solidarity Movement, International Women’s Peace
Service-Berlin, Internationale Liga für Menschenrechte, IsraelInnen
gegen den Krieg, Jüdische Stimme für gerechten Frieden Nahostkommittee
in der Friko

Weitere Informationen unter:
www.palsolidarity.org  www.bilin-village.org www.awalls.org

 

 

 

Start | oben

Mail        Impressum        Haftungsausschluss        Translate       Honestly Concerned  + Netzwerk           arendt art