Nahostportal Krieg im Irak Iran Weltregierung UNO Das neue Imperium  Links für Verständigung Glaube Schreibe :Gegen Gewalt Erhard ARendT

  Das Palästina Portal      

  

 

Start
 

Update: 21-08-16

„Dreizehnjährige töten!!!“

‚Tagesthemen’ am Mittwoch, 24. Nov. 2004, ca. 22.45 Moderator: U. Wickert

 

Während der o.g. ARD-Nachrichten-Sendung „Tagesthemen“ kündigt Moderator U. Wickert die grausame Erschießung der 13-jährigen palästinensischen Schülerin Imam durch israelische Soldaten an. Der authentische Videofilm wurde im zweiten Kanal des israelischen Fernsehens ausgestrahlt.

Das Video der israelischen Armee wurde von den beteiligten Soldaten selbst gefilmt und zeigt sekundengenau die grausame Ermordung des palästinensischen Mädchens Imam.

 

Beginn des Videofilms...

...trauernde Palästinenserinnen, die trauernde Mutter, trauernde Verwandte, ein Bild des ermordeten Mädchens...

Kommentar:

„Das palästinensische Mädchen Imam ist nur 13 Jahre alt geworden. Am Morgen des 5. Oktober hatte sie sich von ihrer Mutter verabschiedet. Auf dem Schulweg wurde sie getötet von einem israelischen Offizier.

 

Hier die deutsche Übersetzung des Funkverkehrs der beteiligten israelischen Soldaten bzw. des beteiligten Kommandeurs:

 

6:49:40 Uhr:

„Wir haben eine Araberin identifiziert, 100 Meter von unserer Stellung entfernt.“ – Frage vom Beobachtungsposten: „Eine Gestalt direkt neben der Stellung? Habt ihr sie erkannt?“ – Antwort: „Es ist ein kleines Mädchen, sie geht nach Osten.“

 

Aus unbekanntem Grund dringt Imam in militärisches Sperrgebiet ein. Als Imam noch 70 Meter entfernt ist, eröffnen Soldaten das Feuer (man hört mehrere Schuss-Salven aus automatischen Waffen .....). Imam versteckt sich hinter einem Erdwall. „Sie hat Todesangst“, wird über Funk gemeldet.

 

6:51:46 Uhr:

„Ist das Mädchen jünger als 10 Jahre?“ – Antwort: „Ja, es ist ungefähr 10 Jahre alt“. Der Funkverkehr spielt sich zwischen einem Soldaten im Wachturm und dem Kommandeur der Einheit ab.

            ...............

Nach dem schrecklichen Mord an dem palästinensischen Mädchen singen die vier mitbeteiligten israelischen Soldaten im Wachturm, sind fröhlich und wiegen sich im Rhythmus der Radiomusik.

 

9:08:45 Uhr:

Zwei Stunden später wird Imam tot geborgen. Palästinensische Ärzte finden 20 Kugeln in der Leiche.

 

Tage später berichten beteiligte israelische Soldaten einer Reporterin, was tatsächlich vor Ort geschah:

„Imam lag verletzt am Boden. Der Befehlshaber verließ die Stellung, tötete Imam mit 2 Schüssen, dann wollte er weggehen, drehte sich aber doch wieder um und feuerte aus einer automatischen Waffe auf den Leichnam. Über Funk sagte Hauptmann R: „Ich habe den Tod sichergestellt“ und dann gibt er über Funk die Anweisung an seine Soldaten: „Hier spricht der Kommandeur. Jeder, der sich in der Zone um unseren Stützpunkt bewegt, selbst wenn er 3 Jahre alt ist, muss getötet werden!! Over.“

 

Der Fall wäre nicht aufgedeckt worden, wenn das Verhältnis des Kommandeurs zu seinen Soldaten ungetrübt gewesen wäre. Jetzt steht der Hauptmann R. vor einem israel. Militärgericht, angeklagt wegen „unrechtmäßigen Gebrauchs der Waffe“. Er ist nicht angeklagt, das Mädchen mit einer Salve durchsiebt zu haben.

 

Ende der ARD-Nachrichten-Dokumentation dieser schrecklichen Tat.

 

 

Liebe Freunde,

ich habe diesen Teil der ARD-Nachrichten-Sendung auf Video aufgenommen. Da ich annehme, dass diese feige, gewissenlose u. unmoralische Ermordung des palästinen-sischen Mädchens durch israelische Soldaten nicht nur mich sehr berührt, habe ich beschlossen, euch diese Nachrichten-Sendung in Textform zu schicken. Außerdem wird wohl nicht jede/r von euch diese Nachrichten-Sendung gesehen haben.

            MfG G.S 

Start   |  Oben