oo

Das Palästina Portal

Kostenlos  IST nicht Kostenfrei

Unterstützen Sie
unsere Arbeit

Nach oben
Bethlehem - 7
Bethlehem - 6
Bethlehem - 5
Bethlehem - 4
Bethlehem - 3
Bethlehem - 2
Bethlehem - 1

 



Aktuell aus Bethlehem - September 2011

R.P. berichtet

7

[Bethlehem - 7] [Bethlehem - 6] [Bethlehem - 5] [Bethlehem - 4] [Bethlehem - 3] [Bethlehem - 2] [Bethlehem - 1]
 

 

Unser Reporter in Bethlehem, 23.9.2011- R. P. - Der Abend des 23. September 2011 auf dem Krippenplatz in Bethlehem  - Wahrscheinlich nach Jahrzehnten der Frustration und Hoffnungslosigkeit ist heute der Abend der Emotionen, des Feierns, der Freude und der Hoffnung. Viele Tausende Bethlehemer haben sich um 18.00 Uhr auf dem Manager Square Platz neben der Geburtskriche versammelt. Der Platz ist bis in den letzten Winkel gefüllt. Viele wollen dabei sein, wenn Abbas seine Rede zur Antragstellung auf Mitgliedschaft bei der UN hält. Die Anspannung ist in jedem Gesicht zu lesen. Wird er kompromißlos den Antrag stellen oder Einschränkungen machen, die ihm die USA und Europa auferlegt haben?
Die Nationalhymne wird gesungen, Reden werden gehalten. Tanzgruppen verkürzen die Zeit bis dann endlich gegen 19.00 Uhr der Sitzungssaal der UNO auf der Großleinwand erscheint. Abu Masen wird stürmisch begrüßt, als er das Rednerpult betritt. Dann ist augenblicklich Totenstille auf dem Platz. Jeder starrt gebannt auf die Leinwand. Erneute Enttäuschung oder endlich Hoffnung auf Zukunft und einen eigenen Staat stehen auf dem Spiel. Dann die ersten Beifallsbekundungen. Als Abu Masen den Antrag auf Anerkennung Palästinas hochhält, kennt der Jubel keine Grenzen mehr. Stehender nicht endender Applaus, die ersten Dankesreden werden gehalten. Heute hat Abbas seine Anerkennung im palästinensischen Volk gefunden. Er hat mehr gesagt, als alle erwartet haben. Endlich keimt der Funke Hoffnung auf einen palästinensischen Staat wieder auf. Gegen 21.00 Uhr gehen alle zufrieden und glücklich nach Hause.
Wie sagt Uri Avnery richtig zum heutigen Abend: "Der Staat Palästina wird nicht morgen erstehen - aber es ist ein historischer Tag!"
 

Tag der gegensätzlichen Emotionen - Mittag - Wie jeden Freitag finden auch heute überall Freitagsdemonstrationen statt. In Al Masara haben sich heute eine größere Menge der Dorfbevölkerung, sowie einige israelische und internationale Friedensaktivisten eingefunden. Die Anspannung ist handgreiflich zu spüren. Die am Abend bevorstehende Rede von Abbas vor der UNO kennzeichnet die Stimmungslage. Ein Großaufgebot von israelischer Armee hindert die friedlichen Demonstranten wieder daran, ihr Land zu betreten. Soldaten knien seitwärts, das Gewehr im Anschlag, um sofort zu schießen, wenn ein Stein geworfen werden sollte. Eine amerikanische Flagge wird verbrannt, Symbol für das bevorstehende Veto der USA im UN Sicherheitsrat. Die Demo verläuft gewaltlos und friedlich. Erst nach der Auflösung der Demo werfen ein paar Jugendliche Steine. Sofort werden sie mit Tränengas und Soundbombs beschossen. Verletzt wird aber niemand.

 

[Bethlehem - 7] [Bethlehem - 6] [Bethlehem - 5] [Bethlehem - 4] [Bethlehem - 3] [Bethlehem - 2] [Bethlehem - 1]

 
Das Palästina Portal

Start | oben

Mail            Impressum             Haftungsausschluss                 arendt art