o
oo

 

Palästina Portal
 

 

 

Schließen Sie sich der Olivenernte-Kampagne 2005 an!
28. August 2005
Internationale Solidaritätsbewegung - ISM

 

 

Palästinensische Bauern und Landwirtschaftsorganisationen in Zusammenarbeit mit der Internationalen Solidaritätsbewegung ISM (International Solidarity Movement) und dem Internationalen Frauen-Friedensdienst kündigen die Olivenernte-Kampagne 2005 an.

 

Während die Welt durch den Nebelschleier des israelischen Rückzugsplanes nicht mehr klar sieht, raubt die israelische Regierung überall in der Westbank weiterhin palästinensisches Land, um darauf ihre Siedlungen auszudehnen und die illegale Annektierungsgrenze zu bauen.

 

Während dies anhält, widersetzen sich palästinensische Gemeinden israelischen Versuchen, die Kontrolle der Westbank zu zementieren und die Palästinenser hinter Mauer und Zaun gefangen zu halten.

 

Die Olivenernte ist eine jährlich wiederkehrende Bekräftigung historischer, geistiger und ökonomischer Verbundenheit zu palästinensischem Land und eine Absage an israelische Anstrengungen, dieses Land zu enteignen. Palästinenser sind das Urvolk dieses Landes; sie haben Jahrtausende lang Olivenbäume gepflanzt. Die jährliche Ernte ist symbolisch für das Leben palästinensischer Gemeinden.

 

Die landwirtschaftliche Produktivität hat in den vergangenen fünf Jahren aufgrund von Stilllegungen und Belagerungen, die sowohl den Zugang zu Anbauflächen als auch zu Märkten verhindern, dramatisch abgenommen. Israels Grenze und vermehrte Angriffe auf Bauern und deren Familien in den Feldern haben die Möglichkeit der Palästinenser beschnitten, ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Über eine halbe Million Oliven- und Obstbäume wurden seit September 2000 vernichtet. Palästinensische Landwirtschaft wird durch die Taktiken der israelischen Regierung laufend zerstört; Rechte der Palästinenser auf ihr Land und ihre Existenzgrundlage wurden in Abrede gestellt.

 

Internationale und israelische Freiwillige schließen sich den Palästinensern jedes Jahr zur Olivenernte an, trotz dem Bestreben israelischer Siedler, der Soldaten und Planierraupen, diesen zentralen Teil palästinensischen Lebens zu vernichten. Da ein Großteil der Weltöffentlichkeit fälschlicherweise glaubt, dass durch Israels Gazarückzugsplan „ein Friedensprozess“ auf den Weg gebracht worden sei, brauchen die Palästinenser unsere Unterstützung, Solidarität sowie Augenzeugenberichte über die realen Lebensumstände unter militärischer Besatzung.

 

Wie funktioniert es?

 

Die Olivenernte-Kampagne ist eine wunderbare Gelegenheit, Zeit mit palästinensischen Familien in deren Olivenhainen und Wohnungen zu verbringen.

 

Die Anwesenheit der Ausländer während der Erntezeit hat in der Vergangenheit geholfen, die Härte der Angriffe zu begrenzen. Nach einem zweitägigen Training werden die Freiwilligen in palästinensischen Häusern in Westbankgemeinden wohnen und palästinensische Familien in die Olivenhaine begleiten. Sie dienen als Augenzeugen, um Angriffe von Siedlern – unterstützt von der israelischen Armee – auf Bauern und deren Familien zu dokumentieren.

 

Zusätzlich zur Olivenernte haben die Freiwilligen Gelegenheit, sich den Palästinensern bei gewaltfreien Demonstrationen gegen den Bau der Annektierungsgrenze, der Siedlungen und Siedlerstraßen überall in der Westbank anzuschließen.

 

Die Olivenernte-Kampagne 2005 ist Teil der fortwährenden Arbeit der Internationalen Solidaritätsbewegung (ISM) – einer aus palästinensischen, israelischen und internationalen Aktivisten zusammengesetzten palästinensischen Bewegung – das Bewusstsein zu schärfen, was den palästinensischen Kampf für Freiheit und ein Ende der Besatzung angeht. ISM wendet gewaltfreie, zielgerichtete Widerstandsaktionen an, um der Verfolgung der Palästinenser durch Israel entgegenzutreten.

 

Mit Ihrer Hilfe und Teilnahme werden wir die Ungerechtigkeit der israelischen Besatzung öffentlich machen und ein Signal in die Welt senden, dass die Besatzung ein Ende haben und die Mauer fallen muss.

 

Weitere Informationen über Vorbereitung, Reise und Ankunft in Palästina erhalten Sie unter www.palsolidarity.org. ISM-Gruppen auf der ganzen Welt können Ihre Fragen über die Solidaritätsbewegung sowie die Olivenernte-Kampagne 2005 beantworten. Viele bieten gewaltfreie Trainingseinheiten an. Falls Sie die örtlichen ISM-Gruppen weltweit kontaktieren wollen, so finden Sie auch hier die notwendige Information unter www.palsolidarity.org.

 

0/.09.2005, Übers. v. Gabriele Al Dahouk 

 

 

Start | oben

Mail           Impressum           Haftungsausschluss           Translate          Honestly Concerned  + Netzwerk         Erhard  arendt art