o

 

Palästina Portal


Israelische + Jüdische Stimmen

 

TRANSLATE


Collage zum vergrößern anklicken
 

Die Weltgemeinschaft, erwache!
Felicia Langer

 

Hina Jilani, eine Verteidigerin am obersten Gericht Pakistans, die auch mit dem Goldstone Bericht befasst war, schrieb am 20.8.2014: „Gaza has come under attac for the third time in six years. And the international community is silent. It is to larger extent responsible for the repeated cycle of violence. While Europe does not act, Gaza burns.“

Im siebenwöchigen Krieg wurden 2.139 Palästinenser getötet, ⅔ waren Zivilisten, darunter über 500 Kinder. 10.193 wurden verletzt. In Israel starben 40 Menschen, darunter 9 Zivilisten. Israel hat 9.600 Häuser zerstört. 540.000 Palästinenser sind jetzt Flüchtlinge geworden. Gaza ist zur Stadt der Ruinen geworden. Aber nicht die Menschen … Der norwegische Chirurg Mads Gilbert, der 15 Tage lang Verwundete in Gaza behandelt hat, sagte nach seiner Rückkehr nach Hause: „Das Herz der Erde schlägt jetzt in Gaza. Es blutet, aber es schlägt!“

Und jetzt, wo die Waffen schweigen, kommt auch ein bisschen Luft ins Gaza-Ghetto. Das ist gut, auch für Israel! Auf einer Großdemonstration für Frieden in Tel-Aviv sagte der berühmte Schriftsteller David Grossman: „Wir werden nicht wirklich atmen können, wenn in Gaza die Luft zum atmen fehlt.“ Und die Luft fehlt nicht nur in Gaza, sondern in allen besetzten und kolonisierten Gebieten, seit 47 Jahren! Diese Besatzung hat dazu geführt, dass die Mehrheit des Volkes in Israel die Seele verloren hat, dass die Palästinenser entmenschlicht werden, dass der Tod der Palästinenser, auch von Kindern mit totaler Gleichgültigkeit hingenommen wird. Eine große Schande!

Ich habe mit eigenen Augen diesen Entmenschlichungs-Prozess jahrelang mit angesehen und versucht, ihn zu bekämpfen – in Gaza, Nablus, Hebron, Ostjerusalem: Die Folter, die Häuserzerstörungen, das Töten von Palästinensern durch Soldaten, Polizisten und Siedler, die Vertreibung und Kolonisierung der Gebiete, alles völkerrechtswidrig.

Die Mehrheit in Israel möchte weiter gegen Gaza kämpfen, bis zum absoluten Sieg. Izchak Rabin hat einmal gesagt, er möchte, dass Gaza im Meer untergeht… Der Likud-Führer Feiglin möchte die Einwohner von Gaza in die Sinaiwüste „umsiedeln“. Die Knesset-Abgeordnete Ajelet Schaked empfiehlt, die palästinensischen Mütter zu töten, damit sie keine Schlangen mehr gebären…

Das israelische Friedenslager allein kann diese schrecklichen Ideen nicht mit Erfolg bekämpfen. Es braucht internationale Hilfe. Es muss internationalen Druck geben, um die 47jährige Besatzung zu beenden, damit dem Völkerrecht entsprechend das Selbstbestimmungsrecht der Palästinenser geachtet wird. Es muss politischen Druck geben, der der Regierung und dem Volk klar macht, dass die Maxime von gleichen Rechten für alle Menschen, die Säule des Völkerrechts, auch für Israel Geltung hat. Man muss klarmachen, dass nur Frieden mit Gerechtigkeit Israel Sicherheit garantieren kann.

Zu lange hat die Weltgemeinschaft geschwiegen und die verbrecherische israelische Besatzung geduldet. Das Schweigen ist eine sehr schädliche Lehre für die Friedensfeinde in Israel; es ermutigt sie noch… Deshalb die Forderung, hier und jetzt: „Die Weltgemeinschaft, erwache!“

 

© Erhard Arendt - Felicia Langer - www.palaestina-portal.info

 

 

 

 

Start | oben

Mail           Impressum           Haftungsausschluss           Translate          Honestly Concerned  + Netzwerk           Erhard  arendt art