o

 

Palästina Portal


Israelische + Jüdische Stimmen

 

TRANSLATE


 

Wie Benjamin Netanjahu mit Lügen den Frieden sabotiert

Mahmoud Abbas: „Das Palästinensische Volk verlangt Freiheit und Unabhängigkeit.“

Felicia Langer

 

Netanjahu hat seine Rede in der UN-Vollversammlung vor fast leerem Saal gehalten. Als erstes kam eine Attacke auf Mahmoud Abbas’ Rede, der über die israelischen Kriegsverbrechen in Gaza berichtet hatte, über die tausende getöteter und verletzter Palästinenser, darunter 500 tote und 3.000 verletzte Kinder, viele von ihnen schwer. „Israel hat die humanste Armee der Welt. Es ist die Taktik der Palästinenser, sich so zu verhalten, dass es so viele zivilen Opfer wie möglich gibt. Deshalb haben sie Raketen in Schulen und Krankenhäusern versteckt. Sie haben auch selbst Zivilisten erschossen, wenn sie geflohen sind. Das sind die Kriegsverbrechen“, – so Netanjahu.

Das ist die verlogene israelische Version. Noura Erekat schrieb (The Nation, 25.7.2014): „Israel’s propaganda machine, however, insists that these Palestinians wanted to die (“culture of martyrdom”), staged their own death (“telegenically dead”) or were the tragic victims of Hamas’s use of civilian infrastructure for military purposes (“human shielding”). In all instances, the military power is blaming the victims for their own deaths, accusing them of devaluing life and attributing this disregard to cultural bankruptcy. In effect, Israel—along with uncritical mainstream media that unquestionably accept this discourse—dehumanizes Palestinians, deprives them even of their victimhood and legitimizes egregious human rights and legal violations.“

Und weiter sagte Netanjahu, der IS sei Hamas und Hamas sei IS, und beide seien wie die Nazis… „Israel ist die einzige Demokratie im Nahen Osten… deshalb bedarf Israel der Unterstützung durch freiheitliche, demokratische Länder und nicht der Anklage vor einem Militärgericht, weil die Terroristen es verlangen…“

Die israelische Friedensorganisation „New Profile“ hat mir eine Antwort auf Netanjahus Worte geschickt (Dorothy Naor): „I presume that Natanyahu is as aware of the difference between Hamas and IS as I am, but being a pathological liar he can not help but parallel them. Hamas is an organization of freedom-fighters for liberating Palestine. Yes, it uses violence, but so does Israel, and how!“

Hamas lehnt einen Vergleich mit dem IS ab. Hamas-Sprecher Sami Souhri sagte, laut der palästinensischen Agentur „Maan“ sei Hamas eine Befreiungsorganisation der Palästinenser. Hamas hat eine Einheitsregierung mit ihrem Rivalen Fatah gegründet und will über einen gerechten Frieden, d.h. einen palästinensischen Staat in den 1967 besetzten Gebieten verhandeln. Aber bei Netanjahu ist das Ende der Besatzung nicht in Sicht, obwohl das Völkerrecht es verlangt! Netanjahu ist, zusammen mit seinem Kabinett, friedensresistent…

Die Rede von Mahmoud Abbas war durch das Leid seines Volkes unter Besatzung und Massaker gekennzeichnet. Mein Herz und meine Seele sind von seinen Worten, wie die hier zitierten, zutiefst berührt: „Vor den Augen und Ohren der ganzen Welt hat Israel im Gazastreifen eine Reihe von absoluten Kriegsverbrechen begangen. Es war Krieg des Völkermords!“

Miguel d’Escoto, Präsident der UNO-Vollversammlung in den Jahren 2008-2009 (während der s.g. Operation „Cast Lead“) hat Israel schon damals des Völkermords beschuldigt; wobei das letzte israelische Massaker in Gaza viel schlimmer und blutiger war, auch was die Zerstörung betrifft. Der israelische Neofaschist Minister Lieberman hat die Rede von Abbas als Provokation empfunden. Die USA haben es als Beleidigung gesehen. Die Wahrheit kann manchmal auch beleidigen. Mahmoud Abbas sagte, was alle Menschen mit Gewissen in der Welt verstanden haben: „Wir werden nicht vergessen, wir werden nicht vergeben.“

Die Zukunft, die die israelische Regierung dem palästinensischen Volk bereiten kann, ist bestenfalls das Leben in isolierten Ghettos auf einem zersplitterten Gebiet, nicht mehr. Netanjahu und seine Regierung sabotieren den Frieden. Sie spielen die Rolle von ewigen Opfern, obwohl Israel die vierte Militärmacht in der Welt ist, dritte der Welt in Waffen-Exporten, und eine stolze Atommacht! Israel, das unsere Toten, die Toten des Holocaust, für ihre kriegstreiberische Politik missbraucht!

Israel hat neulich den Bau von 2.610 Wohneinheiten im arabischen Teil Jerusalems gebilligt (Giwat Hamatos). Auch die neuste Besiedelung von Ostjerusalem in Siluan spricht für sich. „Haaretz“ hat ein Foto von Obama mit Netanjahu veröffentlicht, auf dem beide unnatürlich lächeln, weil sie einander nicht ertragen können… Präsident Obama sagte zu Netanjahu, dass der Status Quo im Nahen Osten unannehmbar sei. Die Israelis müssten in Sicherheit leben, aber zugleich müsse die Tragödie der getöteten palästinensischen Kinder verhindert werden… Obama weiß es sicher, dass die USA der israelischen Armee während ihrer letzten Attacke auf Gaza zusätzliche Waffen geliefert haben… Der UNO-Sonderberichterstatter für die besetzten Gebiete, Makarim Wibisono sagte, dass es noch 70.000 nicht explodierte Sprengkörper in Gaza gibt.

„Es gibt ein Volk, das umgehend in die Freiheit entlassen werden muss. Die Stunde der Unabhängigkeit für Palästina ist gekommen“, sagte Mahmoud Abbas. Die Solidarität der Menschen mit Gewissen haben sie, überall.

 

 

 

 

Start | oben

Mail           Impressum           Haftungsausschluss           Translate          Honestly Concerned  + Netzwerk           Erhard  arendt art