o

 

Start Palästina Portal

Israelische Bulldozer zerstören Überreste der byzantinischen Kirche in Gaza

 

GAZA, 20. Juli 2005 (WAFA) – Das Ministerium für Tourismus und Altertümer (MTA) verlautbarte am Mittwoch, dass israelische Besatzungskräfte (IOF) eine sehr bedeutende archäologische Stätte im Süden Gazas zerstört hätten.

 

Dr. Moin Sadeq, Generaldirektor des MTA, äußerte gegenüber WAFA, dass israelische Truppen gestern (Dienstag, den 19.07.2005) ein Gelände mit riesigen Überresten der byzantinischen Kirche dem Erdboden gleichgemacht hätten. Das Gelände liege nahe des Stadtrandes von Deir Albalah im Süden Gazas.

 

Er sagte, dass die Mosaikböden der Anlage aus dem Jahre 586 v. Chr. gestammt hätten, und verwies darauf, dass sein Ministerium diese in Arles (Frankreich) im Jahre 2000 rekonstruiert hätten. Sadeq stellte fest, dass eine derartige israelische Aggression „ein neues Stadium israelischer Angriffe gegen archäologische Anlagen und historische Bauwerke in palästinensischen Städten“ darstelle. Er erwähnte, dass Israel durch Zerstörung palästinensischer Altertümer „versuche, die Belege arabischer Wurzeln in Palästina zu begraben“.

 

Der Generaldirektor fügte hinzu, dass solche Aktionen auf die Ruinierung des Tourismus in Palästina zielten, der sich ohnehin auf das Kulturerbe sowie auf christliche und islamische Heiligtümer gründe.

 

Sadeq erinnerte in diesem Zusammenhang an eine bedeutende archäologische Stätte in Jabalia (im Norden von Gaza) während der letzten Offensive im September 2004. Er drückte seine Besorgnis darüber aus, dass die Israelis noch mehr archäologische Stätten vor ihrem Rückzug aus Gaza zerstören könnten, und erwähnte dabei, dass einer der israelischen Außenposten (im Norden von Gaza) auf einem im Jahre 550 v. Chr. errichteten byzantinischen Bauwerk, der „Kirche des Baptistenbischofs Johann“, etabliert worden sei.

 

 

Er rief in Erinnerung, dass die Israelis Dutzende Antiquitäten aus Gaza gestohlen und in israelische Museen verbracht hätten.

 

Sadeq rief die UNESCO dazu auf, sich einzuschalten und die palästinensischen archäologischen und historischen Stätten zu schützen. Dabei erwähnte er auch, dass der Bau der Apartheidmauer die Vernichtung einer Vielzahl historischer Plätze bewirke.


WAFA - Palestine News Agency 

21.07.2005, Übers. v. Gabriele Al Dahouk

Siehe auch >>> Breaking News from Israel, the Middle East and the Jewish World

 

Start | oben

Mail           Impressum           Haftungsausschluss         Erhard  arendt art