o

 

Palästina Portal


Israelische + Jüdische Stimmen

TRANSLATE


 

Danksagung an William Sutcliffe

von Felicia Langer

Ich habe ihr Buch, „The Wall“, auf englisch und danach auch auf deutsch gelesen, und ich möchte mich bei Ihnen bedanken. Sie haben die Hässlichkeit der israelischen Besatzung geschildert, aber auch die Menschlichkeit derjenigen, die gewagt haben, das zu bekämpfen.

Sie beschreiben die Mauer als Symbol von Entfremdung und Lüge. Sie beschreiben einen israelischen Teenager, Yehoshua, der sich entschlossen hat, die Mauer zu durchqueren, um den Menschen dort zu helfen. Sie haben den Ort Amaria geschildert, die israelische Siedlung auf palästinensischen Boden, wo Yehoshua mit seiner Familie wohnt, und die Einwohner, die sich überhaupt nicht dafür interessieren, dass auf der anderen Seite Palästinenser wohnen. Die Palästinenser werden alle als Terroristen bezeichnet.

Yehoshua hat es gewagt, die Mauer zu überschreiten und den Menschen dort zu helfen. Menschen, die wie in einem Gefängnis eingeschlossen sind. Er hat dafür sehr teuer bezahlt und verstanden, dass israelische Soldaten auch auf Israelis schießen. Ohne Gnade für diejenigen, die Palästinensern helfen wollen…

Yehoshua hat als Mensch mit Gewissen und Liebe agiert. Er zeigt den Weg zum Frieden ohne es zu sagen. Er ist ein Symbol des Guten, das ich immer gesucht habe. Deshalb ist er mir so nah, und wie ich hoffe, auch vielen Lesern; ein Hoffnungsschimmer…

Ihnen, William Sutcliffe, sei Dank.


 

 

 

Start | oben

Mail           Impressum           Haftungsausschluss           Translate          Honestly Concerned  + Netzwerk           Erhard  arendt art