oben

#########

Montag, 20. Februar 2017 - 13:14  -     LINKS      facebook       ARCHIV     THEMEN

 

„Als ein Freund von mir getötet wurde, begann ich zu berichten.“
 Janna Jihad spricht mit RT über ihre Arbeit an den Frontlinien des Konfliktes zwischen Israel und Palästina. Das Mädchen begleitet Demonstrationen und Proteste. Ihre Videos und Berichte verbreiten sich viral über Soziale Medien.

Diffamierung im Münchner Alten Rathaus - Judith Bernstein - 06.12.2014 - Nachdem meinem Mann und mir – wir haben sieben Jahre lang die Bürgerinitiative zur Verlegung von Stolpersteinen in München getragen – 2013 der Zutritt zur öffentlichen Erinnerung an die Pogrome am 9./10. November 1938 auf Betreiben der Israelitischen Kultusgemeinde mit der Begründung, „man habe seine Vorschriften", verwehrt wurde und nachdem uns die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde vor einigen Jahren bei einer Chanukka-Feier als „Gedenktäter" beschimpft hat, sind wir am 5. Dezember 2014 bei der Stolperstein-Anhörung im Alten Rathaus von der Vertreterin der Israelitischen Kultusgemeinde vom Podium aus als „antiisraelisch" und „Palästina-Sympathisantin" beschimpft worden.

Ja, ich bin eine Sympathisantin der Palästinenser, weil ich davon überzeugt bin, dass die Zukunft des Staates Israel von der politischen Ebenbürtigkeit des palästinensischen Volkes abhängig ist.

Dass es in der Israelitischen Kultusgemeinde andere Meinungen zur Causa „Stolpersteine“ und zum Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern gibt, ist vollkommen legitim und wird von mir respektiert. Allerdings kann es nicht angehen, dass eine Institution in dieser Stadt ihre Macht dazu missbraucht, andere Auffassungen niederzumachen. Das hat nichts mit Demokratie und Meinungsfreiheit zu tun.  (...)

Im Gegensatz zu der Sprecherin der Israelitischen Kultusgemeinde plädiere ich seit langem dafür, auf Diskussionsforen die Themen Holocaust und Nahost zu trennen. Denn es zeigt sich immer wieder, dass israelische Repräsentanten den Holocaust für ihre politischen Zwecke instrumentalisieren, wie zuletzt im Falle des umstrittenen iranischen Nuklearprogramms. Auch wehre ich mich dagegen, dass das Andenken an meine Großeltern, die in Auschwitz ermordet wurden, für eine bestimmte Politik missbraucht wird. >>>

21. 8. 2016 - Gaza unter Beschuss + deutsche Medien und Politiker schweigen.....
 

Jüdisch-Zionistischen Rassismus von seiner besten Seite
Beide Videos zeigen ein realistisches Bild von Israel. Quelle Dr. Ludwig Watzal

 

Beitar Jerusalem fans: 'Here we are, we're the most racist football team in the country'
Beitar Jerusalem is a symbol of rightwing Israel. But in 2012-2013 the club signed two Chechen Muslim players, enraging Beitar’s hardcore fans, La Familia, some of whom sing of being racist.
Subscribe to The Guardian  http://is.gd/subscribeguardian


 

Jewish Settlers: "We killed Jesus; we're proud of it!"
 A must see video capture of Jewish Settlers disrespecting Jesus (PBUH). "We killed Jesus; we're proud of it!" Unfortunately, you will not see this video make it to the news.

Water shortage in Qarawat Bani Hassan
Qarawat Bani Hassan, a Palestinian village west of Ariel settlement, suffers water shortage because “Mekorot” (Israel’s national water company) reduced its supply. This past July, Machsomwatch volunteers visited the village because of its water shortage and heard from its inhabitants how they cope with this problem. Qarawat Bani Hassan is not alone: numerous Palestinian villages in the West Bank and Palestinian Jordan Valley suffer from water shortage that does not reflect a lack of water sources. This inconceivable situation is far from the Israeli public eye.

Bethlehem University - The Wall and Students

'Anti-Semitizing' pro-Palestinian activism comes at a price - It is tempting to label pro-Palestinian activists as anti-Semitic, because it delegitimizes even their most legitimate claims. But this increasingly common reflex has adverse effects that greatly outweigh its short-term benefit. - Tom Pessah

Things you can see from here, can’t be seen from there, says a famous Israeli song. This is what I feel about pro-Palestinian activism: having been closely involved in pro-Palestine activism as an Israeli student in an American university, I now understand why it is often portrayed in the media as anti-Jewish.

In 2012, the San Francisco-based Arab Cultural and Community Center approached the government of Alameda County, CA, proposing to proclaim June 5 as “Palestinian Cultural Day” in recognition of “the contributions of the local Palestinian population to Alameda County residents and communities.” Focusing on culture, the proposal deliberately avoided any political demands, and focused instead on Palestinians’ “books, poetry, music, dance, oral history, folktales, proverbs, and handicrafts made with cross-stitch embroidery patterns.” In the spirit of inclusion, the Palestinian executive director of the ACCC, Loubna Qutami, made sure it  >>>

21. 8. 2016

Jill Stein, Bewerberin der Grünen Partei für das Weisse Haus, hat die USA dringend aufgefordert die Hilfe für Israel und Riad zu beenden - 19.08.2016 - Stein sagte am Donnerstag in einem Democracy Now! gewährten Interview, die USA müssten wegen der skandalösen Verletzungen der Menschenrechte aufhören, das israelische und das saudiarabische Regime finanziell zu unterstützen.

Im Fall von Israel wies sie auf dessen Besetzung der palästinensischen Gebiete, die Häuserzerstörungen und die Unterdrückung der Palästinenser hin als wesentliche Gründe dafür, dass sich die USA von diesem Regime distanzieren und Druck ausüben und Sanktionen verhängen sollte.

Die Kandidatin bezeichnete Israel als "Besatzungsmacht" und hielt die BDS-Bewegung (für Boykott, Investitionsentzug und Sanktionen) [...] für ein wirkungsvolles Mittel, um auf die israelische Regierung Druck auszuüben, damit es nicht noch mehr Verbrechen begeht und mit seinen diskriminierenden Praktiken gegenüber der palästinensischen Bevölkerung aufhört.

Weiters kritisierte sie die Finanzhilfen der USA für das israelische Regime und forderte die US-amerikanische Regierung auf, ihre Politik zu revidieren und die Millionen-Hilfen für das Regime zu beenden.

Auch erinnerte sie daran, dass Saudi-Arabien, das ebenfalls Nutzniesser von weitgehender militärischer und finanzieller Unterstützung durch die USA ist, dutzender Kriegsverbrechen bei seiner Offensive gegen den Yemen beschuldigt wird und seit Jahrzehnten einer der wichtigsten Unterstützer terroristischer Gruppen weltweit ist.

"Wir sollten den Saudis keine Waffen verkaufen oder sie unterstützen (...), die US-Hilfe für Saudi-Arabien betrug in den letzten zehn Jahren 110 Millionen Dollar", bekräftigte sie.

Sie beklagte, dass sich die USA hinter ein Land stellten, dessen Unterstützung für terroristische Gruppen wie den IS (Daesh) gut dokumentiert sei.

Zuletzt forderte sie die Mitglieder des US-Kongresses auf, einen Verkauf von Bomben im Wert von mehr als 1,29 Milliarden Dollar an Saudi-Arabien abzulehnen,  und machte darauf aufmerksam, dass diese Waffen gegen zivile Ziele im Yemen eingesetzt würden, wo die saudischen Angriffe laut Zahlen der UNO schon mehr als 32.000 Toten und Verletzten hinterlassen hätten.   Quelle Übersetzung: K. Nebauer
 

Full CNN Jill Stein Green Party Presidentials Town Hall 17/8/2016


Jill Stein defends BDS in CNN town hall US Politics - Wilson Dizard -  Green Party Presidential Candidate Jill Stein on Wednesday night provided an alternative vision for U.S. policy with Israel that questioned whether Washington was doing “Israel any favors” by dumping money into warfare and occupation.

Stein was answering a question at a CNN Green Party town hall from an audience member who wondered why Stein chose to “single out” Israel for a boycott even though Israel is “a democratic ally to us.”

“Why don’t you do the same for other middle eastern states which are committing horrific crimes and abuses of people?” voter MariaChristina Garcia asked. Stein’s answer showed that terms like “democratic ally” don’t amount to a hill of beans when that country is pursuing policies that violate human rights, and that the U.S. under a Stein presidency will not ignore the rights violations of Saudi Arabia or Israel. The logic  >>>

MELDUNGEN ANDERER Tage  FINDEN SIE  im  Archiv >>>

Aktuelle  Kurznachrichten

Bundeswehr kauft "Heron TP":
Deutsche Kampfdrohnen sollen in Israel stationiert werden

UN: 46 areas in West Bank ‘at risk of forcible transfer’

Aussöhnung Türkei-Israel perfekt

Israel uses electric shock on Palestinian boy prisoner

Three Palestinians Injured In Israeli Bombardment Of Northern Gaza


Nahostkonflikt: Rakete trifft israelische Grenzstadt – Israel reagiert mit Beschuss

Massive Israeli settlement expansion in WB, Jerusalem

Elbit unveils mini-drone for maritime applications

It’s not very quiet there.” – Invasion at Al Fawwar Refugee Camp (VIDEO)

VIDEO - Israeli Army harassment in Al Fawwar refugee camp

VIDEO - Israeli Border Police try forcing Palestinians to move

VIDEO - Israeli Border Police officer opens fire in Kafr Kaddum

 

VIDEO - Israeli military fires teargas in Kafr Kaddum

VIDEO - the army advanture of caliber3 israel

Jerusalem is a religious inferno waiting to happen

Army Kidnaps Twelve Palestinians In Jerusalem

21. 8. 2016

Westjordanland: Palästinenischer Jugendlicher von israelischen Kräften getötet

Türkisches Parlament billigt Versöhnungsabkommen mit Israel

Call for Intervention to Prevent Permanent Damage to Hebron’s Ibrahimi Mosque

Ashrawi Bestowed with “French Knight of the Legion of Honor” Medal

Army Closes File Of Wounded Journalist, Claims Inability To Identify The Soldier

Israel extends Palestinian journalist's administrative detention for 3 months

Football fans caught on camera fighting with Palestine supporter in busy city centre

Barghouti accuses Israel of seeking to sabotage elections

No UEFA Respect for Palestine or their national flag at Celtic Park


#ThanksCelticFans Goes Viral on Twitter After Supporters Back Palestine

PCHR Weekly Report- One civilian killed, 33 wounded, 73 abducted by Israeli forces this week

Israeli Soldiers Attack The Weekly Nonviolent Protest In Bil’in

Lawyer- Israeli authorities torture Palestinian minors during detention, interrogation

UN calls on Israel to release administrative detainees amid mass hunger strike

VIDEO - Netanjahu will Grenzzaun um ganz Israel ziehen: "Müssen uns vor wilden Bestien schützen"

Kinderreporterin: Eine 10-Jährige berichtet mit ihrer Videokamera aus Palästina

Palestinian family of 7 in Hebron Hills faces imminent displacement by Israel

Israel legalisiert Gefängnisstrafen für "palästinensische Kinder-Terroristen" ab 12 Jahren

Israel closes case of shooting Arab-Israeli journalist

Palestinian hunger strikers experiencing deteriorating health

Israeli forces shot Palestinians at their eyes

Israel to destroy Palestinian school in West Bank, UN demands halt to demolitions
 

FIFA Cancels Malaysia Conference over Refusal to Grant Israelis Entry

Israel demolishes Bedouin villages in Negev

Is Israel planning all-out war on Hamas?

Israelis split over floating harbor off Gaza

Jill Stein on BDS and Israel

Aus Terroristen wurden Premierminister (in Israel)
The Palestine Police Force - Wanted!

Three Palestinian minors held in Ofer prison without trial or charge

Israel to destroy Palestinian school in West Bank, UN demands halt to demolitions

FIFA Cancels Malaysia Conference over Refusal to Grant Israelis Entry

ARCHIV  >>>

Zurück | Weiter
 

Kontakt  |  Impressum  | Haftungsausschluss  |  Arendt Art  |  Nach oben  |  facebook | Das Palästina Portal gibt es seit dem 10.4.2002