o
oo

 

Palästina Portal
Stimmen für Palästina
 

 

European Jews for a Just Peace *
Europäische Juden für einen gerechten Frieden

 Presseerklärung, 23. Juni 2003

 

 

Während die palästinensische Nationalverwaltung und ägyptische Vermittler versuchen, mit der Hamas einen Waffenstillstand zu erreichen, hat die israelische Regierung einen weiteren gezielten Mordanschlag durchgeführt, der von Israels taktischem Führer der besetzten Gebiete, Major-General Amos Gilad, als “Beitrag für den Frieden” bezeichnet wurde.

 

Kurz danach wurden von Israels Armee weitere Häuserzerstörungen und Tötungen im Gazastreifen durchgeführt. Premierminister Ariel Sharon sagte in dem wöchentlichen Treffen des Kabinetts in Jerusalem, am Sonntag, 22. Juni 2003, dass Israel den Ausbau der Siedlungen in den besetzten Gebieten fortsetzen kann, “sollte aber nicht die Errichtung feiern, sondern einfach nur bauen.”

 

Wir rufen die Mitglieder des Quartetts (USA, Russland, UNO und EU), insbesondere die Europäische Union, auf, sich ihrer Verantwortung zu stellen und realen Druck auf die israelische Regierung auszuüben, ihre eingegangenen Verpflichtungen umzusetzen, statt dem Terror gegen und der Zerstörung von palästinensischem Leben und Besitz zuzusehen und die Bedrohung für das Leben aller Menschen in dieser Region sowie des Friedensprozesses geschehen zu lassen.

 

 

EJJP Executive Committee,

23. Juni 2003

 

 

(*) EJJP ist ein Netzwerk von 18 jüdischen Gruppen in 9 verschiedenen europäischen Ländern.

 

 ______________________________

Kontaktpersonen fuer Oesterreich:
Paula Abrams-Hourani   paulafayssal@chello.at
Peter Melvyn    melvyn@euro.centre.org

 

 

Start | oben

Mail           Impressum           Haftungsausschluss                 Honestly Concerned  + Netzwerk           Erhard  arendt art