o

 

Palästina Portal


Israelische + Jüdische Stimmen

TRANSLATE

 


 

Es ist kein Antisemitismus.
Avram Burg, Haaretz,  15.8.14



Unqualifizierte Unterstützer Israels  würden besser  daran tun , einige Juden nach ihrer Identifizierung von Europas nationalistischsten, fremdenfeindlichsten  und  islamfeindlichsten Gruppen zu fragen.

„Dieser Krieg hat Vorteile:  Europa leert sich,“ sagte  mir eine bedeutende doch  oberflächliche  Person und drückte damit ihr Markenzeichen  zionistischer Zufriedenheit aus. „Noch einmal ist bewiesen worden, dass Israel die einzige Lösung ist,“ sagte sie und tätschelte Israelis auf den Rücken und verletzte mich in dem Prozess.

Mein  Kollege Anshel Pfeffer bestätigte, was ich sprach mit einem weisen und akkuraten Stück. Er zitierte  den Chef der Jüdischen Agentur Natan Sharansky, der nach zionistischer Art prophezeite: „Wir sehen den Anfang vom Ende der jüdischen Geschichte in Europa.“  Abgesehen von der typischen Hysterie, der akzeptierten Demagogie und dem zionistischen Opportunismus. Ich kann nicht verstehen, wie einige Leute nicht verstehen, dass diese Gleichung   sehr wenig  veränderliche Größen hat – und alle sind bekannt.

Beginnen wir mit der Definition. Die Anwendung des alten Terminus „Antisemitismus in Europa“ vom Ende des 19. Jahrhunderts bis 1945 war das Problem exklusiv ein europäisches. Teilweise stammte es von kirchlichen Traditionen und teilweise vom mächtigen Aufstieg  der nationalistischen Ideen, die Nicht- Mitglieder anderer Volksstämme wie Juden und Roma nicht einschließen konnten.

Durch diese entstanden zwei Verschwörungstheorien; die „ bolschewistischen Juden“ auf der einen Seite und  die  „kapitalistischen Juden“ als  die „Weisen von Zion“ auf der andern Seite. Aber der Westen, besonders Europa ist einen langen Weg gekommen, um systematisch und institutionell den Antisemitismus  auszureißen. Fundamental demokratische und humanistische  Werte sind tief eingeprägt worden.

 Der sehr andere Hass und  die Verleumdung im Europa unserer Zeit zeigt, dass die Definitionen von  eben  nicht eingetroffen sind. Der Ursprung ist nicht das Christentum; die meisten Aufrührer in Europa sind Muslime, deren Motive von  äußeren Problemen kommen – vom Kolonialismus, von Spannungen zwischen der ersten und dritten Welt, und von der  Kirche gegen den Staat und dem Nahostkonflikt.

Um so den Terminus Antisemitismus zu gebrauchen, um etwas zu beschreiben, was zwischen zwei  Stämmen passiert, die  semitische Sprachen* sprechen, und  sich der Zweckmäßigkeit und Gewohnheit ergeben. Es ist kein Antisemitismus.((Es gibt keine semitischen Volks- Stämme, nur eine semitische Sprachfamilie, sagte mir ein Sprachwissenschaftler. ER))

Die Verwendung dieses Terminus ist emotionale Manipulation, es ist die Verwendung des Holocaust und des  grenzenlosen Kredits, den Israel davon ableitet, alle gerechtfertigte Kritik zum Schweigen zu bringen. Es malt im Schatten des Nazismus jeden, der  gegen Israels  unanständige Aktionen ist. Außerdem hat Israel dies Phänomen  jahrelang ignoriert – also kann es sich nicht sehr beklagen, wenn die Menschen im Westen das, was Israel heilig ist, ignorieren.

Inzwischen müssen wir uns auf Israels Teil  von Hass  bei diesem Aufstand konzentrieren. Lassen sie mich genau sein: die Randalierer, die Aufwiegler, die Verfolger und Angreifer sind nur Kriminelle. Sie sind oft die Vertreter von terroristischen Organisationen und Nationen, laute Randbewohner oder Straßen-Schlägertypen,  mit denen sich die nationalen Behörden entschieden abgeben müssen (Und es auch tun).

Aber dass sie übel sind, macht uns nicht rechtschaffen. Eine direkte  Beziehung ist wiederholt zwischen den Flammen  zwischen  Jordan und  Mittelmeer bewiesen worden - und die Hassverbrechen gegen die Juden in Europa.

Israels  Anteil endet nicht da. Israel behauptet stolz, es sei die Nation des jüdischen Volkes; alle anderen Juden weltweit sind imaginäre Bürger dieses fernen  Nahost-Landes, das so viele Juden nie besucht haben. Eine Erweiterung des Gewaltkreises auf die  vorhandenen Bürger, die Israel annektiert, ist natürlich.

Man füge diesen jüdischen Organisationen   mit voller Identifizierung in jeder Position – richtig oder  töricht -  von jeder israelischen  Regierung hinzu, und wir haben eine volle Annäherung zwischen der israelischen Front und dem jüdischen Raum. Jeder, der von Israel  volle Identifizierung fordert, verurteilt jede alternative Stimme.

Unterdessen  sind in den letzten Jahren viele jüdische Stimmen gehört worden, die mit Europas  nationalistischsten, fremdenfeindlichsten und Islamfeindlichsten Gruppen sympathisieren . Einige dieser Gruppen sind wahre Nazis oder Neonazis.

All dies geschieht mit der Ermutigung  von Leuten in Israels Parlament und Regierung auf Grund enger Ansichten, dsss der Feind meines Feindes, mein potentieller Freund ist. Diejenigen, die mit Aussatz darniederliegen, sollten nicht überrascht sein, wenn sie aufwachen und es überall juckt.

(dt. E.Rohlfs)

 

 

 

Start | oben

Mail           Impressum           Haftungsausschluss           Translate          Honestly Concerned  + Netzwerk           Erhard  arendt art