TÄGLICH NEUE INFORMATIONEN - Sonntag, 18. Februar 2018 01:45 -  HELFEN     BDS     facebook    LINKS     ARCHIV    THEMEN

 

 

Lieberman hat Recht: es gibt keine Krise in Gaza – dies ist eine Katastrophe - Amira Hass -  12.2. 18 - In der Meinungsverschiedenheit zwischen dem Militär-Stabschef und dem Verteidigungsminister, ob es in Gaza eine humanitäre Krise gäbe, hat der Verteidigungsminister Lieberman Recht. Da gibt es keine Krise. Eine Krise schließt einen Punkt mit ein, der über Routine hinweggeht und wie ein Meteor zuschlägt. Solch eine Situation ist nicht in Gaza, wo es eine ständige und vorauszusehende Verschlechterung gibt. Jedes Argument im Niedergang ist eine humanitäre Katastrophe.

Der vorausgehende Paragraph und jeder folgende Satz könnte das Thema eines ganzen Artikels sein, aber ich hab nicht die Zeit. In der Kolumne „sage nicht, du habest nichts gewusst“ werden Themen ausgedrückt und gesammelt – und im Norden ist Kriegsgefahr. Wir werden uns also mit den Hauptargumenten befassen.

Alle paar Monate warnt eine internationale oder palästinensische Organisation, dass Gaza am Rande eines Kollapses sei. Sie lügen nicht. Die Warnungen scharren ein bisschen Nothilfe zusammen, die sich nicht mit den Ursachen befassen und nur die Rate der Verschlechterung abbremst. Man kann sicher vermuten, dass ein paar Schiffsladungen mit Medikamenten und Spenden für Notbrennstoff jetzt unterwegs sind.

Die Palästinenser von Gaza sind eine Gemeinschaft von Bettlern geworden. Es ist eine Schande und die Schande ist nicht ihre eigene.

Die Israelis und die Amerikaner haben Recht mit ihrer abscheulichen Scheinheiligkeit, als sie die Hamas fragten, warum sie Geld für Waffen hätten, aber nicht, um den vollen Lohn ihres medizinischen Personals zu bezahlen oder für die Krankenhäuser und die medizinische Behandlung.

Hamas imitiert Israel. Wie Israel schiebt es die Bürde, nach Gazas Zivilisten zu schauen, der palästinensischen Autorität und den Spenderländern zu. Wie Israel möchte es beide Wege: den Gazastreifen praktisch kontrollieren, während es die Verantwortung für die Bevölkerung vermeidet – mit einem grundlegenden Unterschied. Israel ist ein schlauer, boshafter Besatzer, der dahin zielt, die wirtschaftlichen und humanitären Katastrophen dazu zu verwenden, die Palästinenser zu zwingen, sich zu ergeben und auszuwandern. Hamas ist das Fleisch und Blut der speziellen palästinensischen Gemeinde, die im Streifen wohnt. Die Verantwortung auf andere schiebt. Während man wie ein Pfau mit seinen Waffen stolziert und nur sein Volk geschwächt hat, von dem 40% zu emigrieren wünscht.

Als führende Offizielle der palästinensischen Behörde, speziell Mahmoud Abbas, über den Staat Palästina spricht, der von den UN anerkannt worden ist und der den Gazastreifen einschließt. Gaza benötigt ihr politisches Narrativ, aber praktisch zeigen diese Offiziellen Gleichgültigkeit gegenüber dem Schicksal von Gazas Bewohnern. >>>

 


Unemployment in Gaza above 43%, West Bank over 18% in 2017, says statistics bureau
- February 13, 2018 (WAFA) – Unemployment rate was 27.4% in the West Bank and Gaza Strip in 2017, the Palestinian Central Bureau of Statistics (PCBS) said on Tuesday, with unemployment in Gaza Strip reaching 43.6% compared with 18.1% in the West Bank. >>>


 



17. 2. 1908 - Gaza wird bombardiert
 


rolf becker befragt von sabine kebir
>>>


Hab Mitleid mit dem Mandelbaum - Uri Avnery, 17.Februar 2018 - HAB MITLEID mit dem Mandelbaum, besonders wenn er in voller Blüte steht.

Die Blüte des Mandelbaums heist auf Deutsch Mandelblüt. Das ist auch der Name  von Israels Haupt-Rechtsbeamten, der „Rechtsberater der Regierung“.

Der Rechtsberater wird von der Regierung ernannt, muss aber  völlig unabhängig sein. Er ist in der Praxis der Generalstaatsanwalt, die Person, die letztes über  angeklagte Leute, besonders den Ministerpräsidenten, zu sagen hat.  Das ist jetzt sein unglückliches Los.

Jetzt ist Mandelblit (so sprechen wir seinen Namen auf Hebräisch aus) in einer unmöglichen Position. Der Ministerpräsident ist offiziell von der Polizei wegen zwei Anklagepunkten von Bestechung beschuldigt worden. Jetzt muss Mandelblit entscheiden, ob er ihn  vor Gericht bringt.

Aber Benjamin Netanjahu ist lange Zeit sein Wohltäter gewesen, hat seine Karriere an die Spitze gebracht. Beißt man die Hand, die einen gefüttert hat? Oder verrät man seine Pflicht?

Eine schreckliche Wahl. (...) Fast zur gleichen Zeit als er den Chef-Rechtsberater wählte, wählte er auch einen neuen Chef der Polizei.

Seine Wahl war eine totale Überraschung. Er nahm nicht einen der dienst-ältesten Polizisten, von denen jeder  Jahre der Erfahrung hinter sich hatte, sondern  eine vollkommen anonyme Person. Und nicht zufällig anonym. Er war  die Nummer zwei des internen Sicherheitsdienstes – des  Shin Bet.

Roni Alshech wollte den Job nicht. Er wollte der Chef des Shin Bet werden. Aber Netanjahu  zwang ihn beinahe. Er versprach ihn  zum Shin Bet-Chef zu ernennen, falls er  - Netanjahu -  noch in vier Jahren  Ministerpräsident wäre. Das war ein nicht so feiner Wink: Du hilfst mir, meinen Job zu halten und ich gebe dir den von dir gewünschten Job.

Der neue Polizeichef war ein Rätsel. Er ist von jemenitischer Herkunft, ziemlich ungewöhnlich für Israels Elite. Er sieht nicht wie ein Polizei-Offizier aus. Ein Witzbold nannte ihn „ein Fass mit einem Schnauzbart“. Er spricht nicht in der Öffentlichkeit – wie  es sich für eine Person gehört, die  die meiste Zeit ihres Lebens  im Geheimdienst verbrachte.

Von diesen beiden Loyalisten vor Ort hat Netanjahu nichts zu fürchten. Eine Anzahl krimineller Verdächtigungen tauchten plötzlich auf, aber keiner glaubte, dass etwas dabei  herauskommen würde. Netanjahu   war einfach zu klug.  >>>
 


Siedler malen rassistische Graffiti an Wände in Nabi Saleh
-  2.2.18 - Jüdisch-israelische Siedlersprühten am frühen Freitagmorgen anti-palästinensische Graffiti  an Wände/Mauern in Nabi Saleh, nordwestlich von Ramallah, sagte ein lokaler Aktivist.

Der anti-Mauer- und anti-Siedlungs-Aktivist Mohammad Tamimi sagte, dass Siedler, die ein Auto fuhren, das Dorf spät in der Nacht überfielen und  Graffiti sprayten, die dazu aufriefen, dass die Familie Tamimi ihre Heimatstadt verlassen solle. Andere Graffiti enthielten Drohungen gegen Dorfbewohner.

Nabi Saleh, das eine Bevölkerung von fast 500 Bewohnern hat, hat aktiv friedliche Opposition gegen die israelische  Besatzungspolitik (mit BDS) organisiert,  und Bewohner organisierten  seit fast 12 Jahren jeden Freitag Protestdemos und wurden oft mit Tränengas und Gummi-Ummantelten Stahlkugeln von israelischem Militär begrüßt.

Siedlergewalt gegen Palästinenser und ihr Eigentum ist in der Westbank  Routine und wird selten von israelischen Behörden verfolgt. Es schließt  Brandstiftung von Eigentum und Moscheen ein, das Steine werfen, und Entwurzeln von Ernten und Olivenbäumen ein  und Angriffe auf  Wohnungen u.a. aus.

Nach WAFA leben 500 000 und 600 000 Israelis in nur für Juden-Siedlungen im besetzten Ost-Jerusalem und in der Westbank in Verletzung des Völkerrechts. 

Alle Siedlungen  in der Westbank sind nach dem Völkerrecht, speziell Artikel 49 der Vierten Genfer Konvention illegal. In ihr heißt es, dass die Besatzungsmacht weder eigene Zivilbevölkerung in besetztes Gebiet deportieren noch umsiedeln darf.          Quelle           (dt. E. Rohlfs)
 


Station in Osnabrück - Judith Bernstein spricht über Jerusalem – was sie in München nicht darf
- Wilfried Hinrichs - Judith Bernstein, Tochter deutsch-jüdischer Eltern und Publizistin aus München, spricht am 23. Februar in der VHS Osnabrück über Jerusalem und den Nahostkonflikt. Der Stadtrat von München hat es ihr nicht erlaubt, diesen Vortrag in städtischen Gebäuden zu halten.


Die 73-jährige kommt auf Einladung der Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft, Regionalgruppe Osnabrück, an deren Spitze Nazih Musharbash aus Bad Iburg steht. Der Vortrag unter dem Titel „Jerusalem – Das Herzstück des israelisch-palästinensischen Konflikts“ beginnt am Freitag, 23. Februar, um 18 Uhr in der Volkshochschule Osnabrück, Bergstraße 8.

Die Volkshochschule sieht sich wegen des Gastspiels Bernsteins scharfer Kritik ausgesetzt. Die „ Werteinitiative“, ein Verein mit Sitz in Berlin, der nach eigener Aussage die „jüdische Stimme“ in der öffentlichen Diskussion sein will, wirft der Volkshochschule auch wegen anderer Veranstaltungen zum Nahostkonflikt Einseitigkeit zugunsten der palästinensischen Seite vor. Noch kritischer sind die Äußerungen, die Judith Bernstein aus dem Stadtrat von München entgegengeschlagen sind. CSU, SPD und Grüne werfen Bernstein Antisemitismus vor und setzten im Dezember 2017 per Ratsbeschluss durch, dass Bernstein und die Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe München keine städtischen Räume für Veranstaltungen nutzen dürfen und auch sonst keine Unterstützung aus öffentlicher Hand erhalten sollen.

In der Münchner Dialoggruppe, der auch Bernstein angehört, arbeiten Palästinenser, Juden und Israelis zusammen, um über den Konflikt im Gelobten Land aufzuklären. Die Gruppe setzt sich nach eigenen Angaben für ein Ende der israelischen Besatzung und die Gleichstellung der Palästinenser ein. Die Mehrheit im Münchner Stadtrat hält der Dialoggruppe dagegen vor, dass sie den Boykottaufruf der BDS-Bewegung („boykott, divestment and sanctions“/ Boykott, Kapitalabzug, Sanktionen) gegen Israel unterzeichnet hat. „Weder die Zielsetzung der BDS-Kampagne noch die antisemitische Stimmungsmache, die mit dieser einhergeht, sind vereinbar mit einer demokratischen, respektvollen und offenen Stadtgesellschaft“, heißt es in der Begründung des CSU/SPD-Antrges in München.

Judith Bernstein weist diese Vorwürfe weit von sich. Der Verweis auf die BDS-Kampagne sei „nur ein Ablenkungsmanöver“. Die Stadt und die israelische Kultusgemeinde in München wollten damit öffentliche Kritik an Israel und der Besatzungspolitik verhindern. >>>
 


LOYALS (Lorde Rendition) 
    >>>
 

 

A Gift for Lorde. Produced on stolen land on Turtle Island. Dedicated to the resilient Palestinian people.
 

No footage our own, compiled without commercial intent.

LYRICS (Also find English Closed Captions on the bottom right of the video. Arabic subtitles are on the way!)
I’ve never seen my homeland in the flesh
I only know Palestine through stories
And grandma still knows the address, but it’s all gone now
Replaced with pine trees

What would you say if someone came in, took your house, put you in the bathroom,
Controlled if you go in and out, decided they could bomb you
Would you not care - if other people said they heard you scream
That’s why we use our power
Boycott divest sanction israel
End the occupation end this brutal hell
To be clear
We won’t allow these systems there or here

And we’ll never be loyal
To apartheid and spilling blood
You put up walls, say just for us
And we smash them just because
We reject all rulers
And white supremacy
In life work and school (school school school)
BDS till we’re free

My friends and I we know what’s owed
We’ve been taught life from young and old,
And grieving bodies
We won’t stop till the whole world knows
If you commit war crimes
You don’t get our money

So we boycott
Sabra, HP, products from the dead sea
Caterpillar, Ahava, Israeli dates and Soda Stream
We don’t care
Israeli apartheid needs a scare
That’s why we use our power
Boycott divest sanction israel
End the occupation end this brutal hell
To be clear
We won’t allow these systems there or here

And we’ll never be loyal
To apartheid and spilling blood
You put up walls, say just for us
And we smash them just because
No respect for rulers
500 youth in penitentiary
Don’t convince us that’s cool
BDS till we’re free

Oh ooh oh ohh
We’re bigger than we've ever been
And Palestine is getting free
Oh ooh oh ohh
Oppression has got a scare
Never again, anywhere

We’ll never be loyal
To apartheid and spilling blood
You put up walls, say just for us
And we smash them just because
We reject all rulers
And white supremacy
In life work and school, school school school
BDS till we’re free
 



frühere texte UND TAGE finden sie Archiv >>>

 

 

 

 

#########
Kostenlos  ist leider nicht  Kostenfrei.
Soll "Das Palästina Portal"
weiter existieren?
 Sponsoren werden gebraucht >>>

 

Israel completes watchtower checkpoint at Damascus Gate entrance to Old City >>>

 

Watchtower Checkpoint Completed at Damascus Gate   >>>

 

‘Preparing the hearts’ – how the Temple Mount movement works towards their goal of building the Third Temple over the ruins of Al Aqsa    >>>

 

alestinian mental health professionals in Israel say international conference should not be held in Tel Aviv8   >>>

 

Video: Susiya calls for greater international solidarity to stop demolitions following Israeli high court decision   >>>

 

Hundreds of Palestinian prisoners held without trial or charge launch boycott of Israeli courts   >>>

 

From father to son: How the Palestinian struggle is passed from one generation to the next   >>>

 

Israel makes Palestine one of most dangerous places for children   >>>

 

‘Preparing the hearts’ – how the Temple Mount movement works towards their goal of building the Third Temple over the ruins of Al Aqsa    >>>

 

17. 2. 2018
 


Demonstranten fordern Rücktritt Netanjahus
>>>

 

Zionism’s tailspin: Stark minority of young California Jews are ‘comfortable with idea of Jewish state’    >>>

 

US funding cuts for UNRWA, the legacy of a failed American dream    >>>

 

Un Palestinien lynché par des colons sur l’Esplanade des Mosquées   >>>



We Are All Ahed Tamimi - Truthdig: Expert Reporting, Current News, Provocative Columnists >>>

 

Israeli Soldiers Injure 23 Palestinians In Gaza >>>

 

Soldiers Attack The Weekly Nonviolent Procession In Bil’in >>>

 

Army Injures Twenty-Five Palestinians, Abducts One, Near Nablus >>>

 

‘Preparing the hearts’ – how the Temple Mount movement works towards their goal of building the Third Temple over the ruins of Al Aqsa   >>>

 

16. 2. 2018

 

Milliardendeal: NATO und Israel wollen enger im Rüstungsbereich kooperieren    >>>

 

54 Palestinians died while waiting for Israel to approve their medical permits    >>>



Israel verurteilt palästinensischen Attentäter zu lebenslanger Haft
Lieberman treibt Gesetz zur leichteren Verhängung der Todesstrafe voran >>>

 

Bethlehem- Israel to Open Settler Road, Build New Housing Units >>>

 

PCHR Weekly Report On Israeli Human Rights Violations in the Occupied Palestinian Territory (08 – 14 February 2018)   >>>

 

Over 10 Million Indian Women Demand Freedom For Ahed Tamimi, Endorse BDS >>>

 

Israeli Forces Violently Disperse Palestinian Olive Tree Planting Event >>>

 

Tillerson Says US Mideast ‘Peace Plan’ Fairly Well Advanced >>>

 

Israeli Justice Minister- Israel Must Safeguard Jewish Majority at Expense of Human Rights >>>

 

Soldiers arrest Palestinian kids for throwing stones — without proof >>>

 

The end of Israel's 'enlightened' occupation  >>>

 

15. 2. 2018

 

Israels Linke sieht Netanjahus Ende nahen    >>>

 

Israeli Police Recommend Indictment for Netanyahu Corruption Charges >>>

 

A Netanyahu indictment won't save Israeli democracy >>>

 

To survive, Netanyahu will keep moving further right >>>



The Monthly Humanitarian Bulletin | January 2018
Rise in Palestinian deaths and injuries in clashes and protests following US recognition of Jerusalem as Israel’s capital  >>>

 

Une des stars de "Grey’s Anatomy" soutient publiquement Ahed Tamimi ! >>>

 

Israel’s Justice Minister endorses apartheid — the Jewish state ‘at the expense of equality’    >>>

 

54 patients died waiting for Israel to let them out of Gaza >>>

 

RT und Palästinas Rundfunk setzen auf Zusammenarbeit    >>>

 

Celebrities Speak Out for Ahed Tamimi >>>

 

Israeli Colonizers Attack Palestinian Homes Near Nablus >>>

 

Army Abducts 28 Palestinians In The West Bank >>>

 

Israeli Colonists Attack A Palestinian Man In Northern Plains >>>

 

Israeli forces demolish two houses in Hebron area  >>>

 

14. 2. 2018

 

Israelische Polizei empfiehlt Korruptionsanklage gegen Netanyahu >>>

 

Polizei in Israel spricht sich für Anklage gegen Netenjahu wegen Korruption aus    >>>

 

Polizei in Israel spricht sich für Anklage gegen Netenjahu wegen Korruption aus  >>>

 

Prozess gegen 17-jährige Palästinenserin Ahed Tamimi vertagt >>>

 

Ahed Tamimi remains in Israeli prison as "trial" adjourned >>>

 

In one month, soldiers kill 5 unarmed young Palestinians – 3 with shots to the head >>>

 

Israel closes doors on trial of Palestinian teen  >>>

 

Israel’s Justice Minister endorses apartheid -- the Jewish state 'at the expense of equality' >>>

 

Arab MK Zoabi removed from Knesset after criticising Israel army    >>>

 

Israeli army blocks entrances to three towns in Salfit >>>

 

Journalists, diplomats kicked out of Ahed Tamimi's trial >>>

 

VIDEO- Palestinian Children Speak of Abuse under Israeli Custody >>>

 

Take a look around. This is what annexation looks like >>>

 

Al Mezan - 10 Gaza Fishermen Detained, 5 Injured since Beginning of 2018 >>>

 

Army Demolishes Two Commercial Structures In Jerusalem >>>

 

Report- Over 60% of Palestinian Child Detainees Tortured >>>

 


 

Kontakt  |  Impressum  | Haftungsausschluss  |  Arendt Art  |  Nach oben  |  facebook | Das Palästina Portal gibt es seit dem 10.4.2002