oben

#########

Montag, 20. Februar 2017 - 13:14  -     LINKS      facebook       ARCHIV     THEMEN

 

Eine schlechte Woche für Palästinenser
PIEF POST 12. August 2016


Die Arbeitslosenrate in Gaza ist die höchste der Welt - Die wirtschaftliche Situation in Gaza befindet sich am „Rande des Abgrunds“. UNRWA berichtet, dass es kaum möglich ist, in Gaza Arbeit zu finden. Nach Angabe des Palästinensischen Zentralbüros für Statistik (PCBS) hat die Arbeitslosenrate in Gaza 41,2 % für Männer und 62,6 % für Frauen erreicht. 80 % der Einwohner von Gaza hängen von humanitärer Hilfe durch Hilfsorganisationen ab. Die Weltbank hat gewarnt, Gazas Wirtschaft sei am Zusammenbrechen. >>>

 

 

Amnesty verurteilt Drohungen gegen Verteidiger palästinensischer Menschenrechte in Holland - Menschenrechtsverletzungen erstrecken sich weit über die palästinensischen Grenzen hinaus und zielen auf Solidaritäts-AktivistInnen. Amnesty International zeigt sich sehr betroffen über die beständigen Todesdrohungen und den Druck gegen Nada Kiswanson, die für Al-Haq, eine palästinen-sische Menschenrechtsorganisation, als ständige Vertreterin am Internationalen Gerichtshof in den Niederlanden arbeitet. AI spricht aus: „Diese Drohungen … sind absolut untragbar und behindern Nada in ihrer Arbeit.“  AI hat bestätigt, dass die Organisation VerteidigerInnen der Menschenrechte. wie Nada Kiswanson in jedem Fall unterstützt, egal, wo sie sich aufhalten.

Amnesty International forderte von der holländischen Regierung, dass solche Drohungen auf holländischem Boden absolut abzulehnen sind. AI stellt fest, dass holländische Behörden „die Pflicht haben, Menschenrechtsverteidiger wie Nada Kiswanson  zu schützen“. Die Stellungnahme sagt aus: „Die holländische Regierung muss ihrer Verpflichtung als Gastland des Internationalen Gerichtshofes bereits vorbeugend entsprechen.“ >>>

 

 

World Vision in Gaza – Das Gerücht verbreitet sich World Vision hat die Beschuldigung von Israel, ihr Direktor in Gaza habe mehrere Zehn Millionen Dollar an die palästinensische Widerstandsbewegung Hamas umgeleitet. zurückgewiesen. Israel nahm im Juni Mohammad El Halabi fest und klagte ihn an, bis zu 50 Millionen Dollars an den militärischen Arm der Hamas übergeben zu haben. Es gibt zunehmend Beschuldigungen, dass die israelische Geheimpolizei Shin-Bet Halabi gefoltert habe, um Geständnisse zu erpressen. Kevin Jenkins, Präsident und Geschäftsführer von World Vision International ist dabei, „die Wahrheit hinter den Behauptungen herauszufinden“. Es gibt in Gaza aufgeschobene Aktivitäten, die untersucht werden, aber „wir haben keine Beweise gefunden“, sagt er. Und weiter: „Alles zusammen genommen wurden für Gaza in den letzten zehn Jahren ungefähr 22,5 Millionen Dollars budgetiert; damit wird eine angenommene Summe von bis zu 50 Millionen Dollars, die dorthin geleitet worden sein soll, schwer zu verifizieren“. Er machte auch klar, dass die Zeichnungsberechtigung für Halabi 15.000 Dollar nicht überschreitet. >>>

 

 

Palästina von der Landkarte verschwinden lassen - Nach dem weit verbreiteten Echo sah sich Google zu einer Entschuldigung genötigt; Palästina von der Landkarte verschwinden zu lassen, sei ein „Computer-Fehler“ gewesen. Google entdeckte, dass ein „Bug“ – Spam - die Kennzeichen für „Westbank“ und „Gaza Strip“ herausgenommen habe, und versprach: „Wir werden ganz schnell daran gehen, um diese Bezeichnungen wieder an den richtigen Ort zu bringen“. Die öffentliche Meinung weltweit hat Google sicher dazu gebracht, den Fehler in Ordnung zu bringen. 

 

 

Israel redet palästinensische „Anstifter“ auf Facebook schlecht - Inzwischen führt Israel in „Cyber Space“ auf Facebook eine scharfe Kampagne gegen „Anstifter“. Die Beschimpfungen betreffen das Recht auf freie Rede und Ausdruckweise und trampeln auf wichtigen demokratischen Privilegien herum.
Für alle, die immer noch nicht verstehen, was los ist, und ignorant oder mit Absicht die klaren Fakten leugnen, hier von Haaretz: „Klar, dass Leute unter Besetzung, Menschen, die in schlimmer Bedrängnis leben, keine Anstiftung oder Ermutigung zur Aktion brauchen. Realität ist: was stiftet an sich friedliche Bürger zu gewalttätigem Verhalten an? Unter den derzeitigen Bedingungen wird eine „Gemeinde der Bedrängten“ geschaffen, die sich nur unter einem einzigen Nenner zusammenfindet – der Hoffnung, endlich den Grund ihrer Bedrängnis los zu werden. In diesem Fall ist das die Besetzung!“ >>>
h

 

 

   VIDEO - In nur 51 Tagen entsetzlicher Militärangriffe endete das Leben von 556 Kindern
(AlMezan Center of Human Rights)
Imagine it here. 556 children’s lives ended in just 51 days of terrifying military assault.

One of MAP’s partners in Gaza – the Al Mezan Center for Human Rights – have recorded the stories of the lives of every one of the 556 children killed during Israel’s Summer 2014 assault. Over the coming year, we will be publishing these children’s stories and photographs in remembrance. For some of these children, there is no photograph. In these cases either the entire family has been killed, or all of their possessions destroyed in the attacks, leaving no remaining images of their child.

Though the conflict has ended, many threats to Gaza’s children remain. The illegal blockade prevents construction materials getting in, meaning that reconstruction has barely begun a year later, and tens of thousands remain homeless. Many vital medicines are at zero-stock levels, chronic malnutrition blights many young lives, and hospitals and clinics remain in rubble.

 

 

Alles in Allem- eine schlechte Woche für Palästina
In Solidarity, Ranjan Solomon, Communications Consultant, Palestine Israel Ecumenical Forum
Übers.: Gerhilde Merz
Home — PIEF >>>
 

“Und wenn die durch Vertreibung Getöteten,
und die durch Waffengewalt Getöteten,
und die aus Sehnsucht und gebrochenem Herzen Verstorbenen
Märtyrer sind, und wenn Poesie die Wahrheit spricht,
dass jeder Märtyrer eine Rose ist,
können wir sicher sein, aus der Welt einen Garten gemacht zu haben.“
(Mourid Barghouti)

Palästina Heute UNO verteidigt Mitarbeiter gegen Vorwürfe aus Israel - Das UNO-Entwicklungsprogramm (UNDP) hat einen seiner Mitarbeiter gegen Vorwürfe Israels verteidigt, er habe die Hamas im Gazastreifen unterstützt. Israel hatte Waheed Borsh im Juli festgenommen und ihn beschuldigt, 300 Tonnen Bauschutt von einem UNDP-Projekt für ein Hamas-Projekt abgezweigt zu haben.

Das UNDP erklärte am Samstag, seine Untersuchungen hätten ergeben, dass Borsh bei dem Transport strikt den schriftlichen Anweisungen der Palästinenserbehörde gefolgt sei. Das gesamte Verfahren sei umfassend dokumentiert, fügte das UNDP hinzu. >>>

Mayada Al-Sayad bei Olympia - Eine Berlinerin für Palästina - Die Mahlsdorferin Mayada Al-Sayad lief am Sonntag im Marathon von Rio. Als Vorbild will sie auch bewirken, dass arabische Frauen mehr Sport treiben. - Lars Spannagel >>>

 

Marathon - Olympische Spiele - Schneller als die Zwillinge - Jürgen Ahäuser - Der Marathon der Deutsch-Palästinenserin Mayada Al-Sayad. Sie läuft ohne ihre Zwillingsschwester - und kommt gut drei Minuten vor Anna und Lisa Hahner, den deutschen Gesichtern des Frauen-Marathons, ins Ziel.

Mauwiyah Al-Sayad und seine aus Thüringen stammende Frau haben sich alle Mühe gegeben, ihren Beitrag zu dieser Geschichte beizutragen. Vier Kinder des deutsch-palästinensischen Paares sind in Berlin zur Welt gekommen. Alle mit einem gewissen leichtathletischen Talent gesegnet. Die Zwillinge Miriam und Mayada sind eine Zeit lang zusammen auf der Langstrecke gelaufen, ehe Miriam für sich entschied, mehr das Studium denn das Tempo auf der Straße zu forcieren. So quält sich die 23 Jahre alte Mayada am Sonntag für Palästina ohne ihre Schwester allein durch die flirrende Hitze Rios. Als 67. kommt sie 18 Minuten und 24 Sekunden hinter der Siegerin des Marathonlaufes Jelagat Sumgong ins Ziel. Mauwiyah Al-Sayad ist ein >>>

Human rights lawyer in Netherlands says Israel is behind death threats, intimidation - Prosecutors in the Netherlands are investigating death threats against against human rights lawyer Nada Kiswanson, who claims that Israel is intimidating her as a result of her work on behalf of Palestinians. Gaza neighborhood reduced to rubble during 2014 war against Israel.

Nada Kiswanson, a legal researcher for the Palestinian rights group Al-Haq, believes she is being intimidated in response to her work on behalf of Palestinians at the International Criminal Court (ICC) in The Hague.

She has been cooperating with an ICC probe into possible crimes Israel may have committed in Gaza during the conflict there in 2014.

"It's very clear that the reason I'm being threatened is because of the work that I do in Europe and particularly at the International Criminal Court," she said. >>>

Dr. Ludwig Watzal ist jetzt auch bei facebook vertreten  >>>

Sein neuer Blog >>>     -      Sein alter Blog >>>    -   Seine Homepage >>>

MELDUNGEN ANDERER Tage  FINDEN SIE  im  Archiv >>>

Aktuelle  Kurznachrichten

Israeli Soldiers & Settlers invade al-Aqsa Mosque, 18 Palestinians Injured

Politik- Israel zerstört Wohnung von palästinensischem Attentäter

Israeli forces level lands in southern Gaza Strip

Evangelical Lutheran Church Votes to Divest from Israeli Occupation

Army Kidnaps Four Palestinians In Tulkarem, Hebron And Jerusalem

Salfit Farmers Unable To Harvest Their Lands Isolated Behind The Wall

Left-wing Palestinian parties join forces for upcoming elections

Global protests highlight severe water crisis in Gaza and West Bank

Global protests highlight severe water crisis in Gaza and West Bank

Israel laying ground for new settlement near Bethlehem which would 'cut West Bank in two'

Gaza merchants protest Israel's arbitrary revocation of permits at Erez crossing

European lawmakers show solidarity with hunger striking Palestinians prisoners

King Abdullah- Israeli violations at Al-Aqsa 'attempt to Judaize identity of the mosque'

15. 8. 2016

Call to Action – Bilal Kayed entering 60 days of hunger strike- Urgent Need for International Solidarity
 

Israeli court keeps Bilal Kayed shackled to hospital bed on 60th day of hunger strike; Amnesty speaks out

Elderly Palestinian Man Killed after Being Hit by Israeli Motorcyclist

Palestinian human rights groups 'gravely concerned' over ongoing death threats to staff

Army Kidnaps Four Palestinians In Tulkarem, Hebron And Jerusalem

Salfit Farmers Unable To Harvest Their Lands Isolated Behind The Wall

WATCH- Activists show solidarity with parched Bedouin village

Israeli Soldiers Kidnap A Palestinian Near Hebron

PPS- “All Detainees In Nafha, Ramon, Negev And Hadarim To Hold A One-Day Warning Hunger Strike Tuesday”

Army Opens Fire On Shepherds, Farmers, In Rafah

Israeli Soldiers Occupy A Palestinian Home In Bethlehem

Plan to transplant illegal West Bank settlement of Amona to nearby Palestinian land angers Washington

Konfrontationen auf Jerusalems Tempelberg an jüdischem Trauertag

Palästinenser Daoud Nassar - "Wir weigern uns, Feinde zu sein"

Israeli Soldiers Kidnap Two Palestinians Near Nablus

Palestinian designer shakes up Gaza’s staid fashion scene

15 Palestinians injured as 100s of Jews enter Al-Aqsa compound in Jerusalem

Palestinian human rights groups 'gravely concerned' over ongoing death threats to staff

Is Israel annexing West Bank Area C?

Israeli forces expel Palestinian family from their home after occupy housee as military post

Israel imposes gag order beyond its borders
Evangelical Lutherans in US: Stop aid to Israel if settlements allowed to stay

Japanese sponsor business contest in Gaza

Nearly 20 Palestinians injured in clashes with Israeli forces in al-Aqsa Mosque

In photos- Bethlehem Live

Palestine prisoners – international solidarity visit includes Sinn Féin Assembly member and senator

Parkhead protesters on collision course with UEFA again

Shakira to create 'Magic' with Palestinian-Canadian reggae fusion band

Beyonce Cancels Israeli Tour Dates

Beyoncé cancels Israel performances

Beyonce and Jennifer Lopez urged to boycott Israel

ARCHIV  >>>

Zurück | Weiter
 

Kontakt  |  Impressum  | Haftungsausschluss  |  Arendt Art  |  Nach oben  |  facebook | Das Palästina Portal gibt es seit dem 10.4.2002