Nach oben | Opfer | Susanne | Karin | Maret
 


reaktionen von karin  -  reaktionen auf karin wechselgespräche karin + erhard

 

reaktionen von karin


wir fliegen wie die motten - e.arendt

mottenflug
(ein anderes weihnachtsgedicht)

ich schreibe
weihnachtswünsche
auf die flügel
einer motte
die ich fand
in meiner dunkelheit

ich hoffe
das tier erhebt sich
findet den weg
zu den menschen
die mir nah und
doch fern sind

sie folgt
meinem wunsche
steigt munter empor
fliegt zum lichte
und findet die
Christbaumkerze nur

Von Karin Graf-Braun.

das gedicht mottenflug als mp3 von karin gesprochen

Wer keinen mpa3-player hat, kann ihn hier kostenlos runterladen!

 


die verbindung - e.arendt

 

die verbindung

 

netz der
gleichen gedanken
hält den
moment gefangen
wort raum
zwischen lippen
erschwert
neue gefühlswelt
zeit der
angst vorbehalte
zernagt
neues bindungsmehr

Anmerkung der Autorin: bindungsmehr ist mehr und kein meer)

bild und text auf karins seite

 

 

reaktionen von karin  -  reaktionen auf karin -  wechselgespräche karin + erhard

 

wechselgespräche karin + erhard

heller text karin     dunkler text erhard

gleich bin ich da wo wir alle sind
im schlaf 
dort hab ich dich gesehen
du bist mir nicht mehr unbekannt

....und doch ist da etwas
ein feiner schleier
der wahre gefühle
für fremde augen verdeckt.....

.jeder lebt in seiner höhle
richtet sich darin ein
mit freuden und mit schmerzen
schneckenwesengleich
ziehen wir  durchs leben
irren umher im garten des lebens
sternschnuppengleich
werd ich mich nicht überleben

morsezeichen
von haus zu haus
was ist "wahr" und was ist "falsch

... und doch
wer kann unterscheiden
zwischen normal
und absurt
das gefühl wird
jeden leiten
und sei es
in eine Sackgasse am End'.....

träume, gedanken, wünsche
wer hebt sie in die "wirklichkeit........
wie können sie bestehen
wir sie sehen
warum verstecken wir sie
verlegen sie im schneckenhaus
lebem sie nicht aus
was gibt es zu verlieren

UNSER LEBEN IST EINE SACKGAS.S.E

jeder trägt seine eigene welt
sein schneckenhaus
mehr oder weniger mit möbeln bestückt
die er meistens nicht gern verrückt...
landstreicher in 3 von 20 dimensionen
glauben wir uns göttern gleich
möchte gern es werden
.... und doch
die das schneckenhaus
als balast abwerfen
was neues erschaffen
und sei es ein luftschloss nur
schneckenhäuser
ein teil von uns
doch
wie geh ich damit um?
innen sein, sich verschliessen
offene tür, geschlossen
ankoppeln, verbinden
doppelraum
verwandeln einen traum
in wirklichkeit?
.... und doch
gibt es worte
die schlüssel für
jede pforte sind
gibt es sätze schilde zerfressen
gibt es lyrische seiten
die verbinden jetzt.....
verbinden
verbindung
bindend
gebunden
wo find ich worte
wo die sätze
nachdem ich sagen kann
ich bin nicht mehr allein
wem kann ich sie sagen?
du kannst mir alles sagen,
ich bin freundin deiner worte,
mich schätzend
der beginnenden freundschaft
mit gleichen gedankenwellen
unsichtbare fäden, wellen
ziehen durch das netz
im welchen lehrbuch
lernt man sie zu messen
fängt sie ein und kann sie halten
wie schwach sind sie
wie stark können dir sein
WIR LEBEN IN EINEM NETZ
alles fließt
den bach hinunter
im fluss des lebens vor sich hin
unsichtbarer wellenschlag
.. und doch
sah ich einen flusslauf
der führte leicht hinauf
getrieben von der
vergangenheit
bestärkt durch
hoffnungsschimmer
des wortregens
der sich mit dem
lebenswasser vereinigte
bewältige der fluss
die hürde und
floss als wildbach
in fremde zeiträume.....
auf den weißen strand des papiers
zeichnen mein  geworte
das wellenmeer meines  lebens
in dich hinein
es wird gebeten
den sand zu betreten
ein gedanke
gelesen und
nicht vergessen
dreht seine
bahnen in
meinem kopf
formt träume
zu wachbildern....
worte tragen sich spielerisch durchs netz
verbunden mit hoffnung
 noch hoffnunslosigkeit
aus einem ort namens einsamkeit

wer fängt sie ein
lebendige gedanken
wer mag sie halten
gibt seine worte dafür
sie werden gut behütet

 

reaktionen von karin  -  reaktionen auf karin -  wechselgespräche karin + erhard