Islamophobie   |   Politically Incorrect    |   Honestly Concerned   | " best" of Broder   |   Pax Europa - Ulfkotte   |    Palästina Portal  |  Arendt Art

The "best" of Politically Incorrect + Stefan Herre

Eine Kritische Dokumentation  über Politically Incorrect - 4

 Nach oben | Beispiele 1 | Beispiele 2 | Beispiele 3 | Beispiele 4 | Thema Gewalt | Herre + Junge Freiheit | Betreiber + Rechtsprechung
 
 

Aus zeitlichen Gründen kann ich diese Seite nicht mehr aktualisieren. 

#2 Frek Wentist    (22.01.07 12:01)

 (...)Der Quantas-Crew kann man nur den einen Vorwurf machen, dass sie den Bush-Hasser zwei Stunden zu früh aus dem Flugzeug geworfen hat. 2 Stunden später wäre vernünftiger gewesen - über dem Indischen Ozean.
 
#10

Leider geht es nicht allein nach deiner Meinung. Was glaubst du, was mit mir passiert, wenn ich mir ein Tshirt mit dem Aufschrift anziehe: "Alle Moslems sind Schweine."
Das wäre meine Meinung. Aber wo ist meine Freiheit, dies öffentlich zu behaupten? Bis dahin ist alles nur rumgesülze, denn sie dürfen, ich darf nicht.


#37 WEBWRAITH    (22.01.07 18:57)
HAU WEG DEN LINKEN- UND DEN MUSELDRECK ...

http://www.politicallyincorrect.de/2007/01/manch
mal_passieren_dinge_die_m_1.html#comments

 
Ganz normal das Moslems lügen sobald sie den Mund aufmachen,

 

http://www.politicallyincorrect.de/2007/01/die_religion_des_friedens_hat.html#more

#1 Argonnenveteran    (20.01.07 19:30)
...eigentlich müssten wir boot-camps für dieses Pack einführen! Selbstverständlich ohne Musel-Kost und mit täglichem Lager-Gottesdienst!
Wir sollten Verständnis aufbringen und die Jungen in ein Sensibilitäts-Training schicken. Dort werrden sie dann während eines Monats jeden Tag von je 15 Jugendlichen mit Eisenstangen zusammengeschlagen, und wer es überlebt, darf in die Türkei ausreisen - straffrei. Den Aufwand für das Sensibilitätstraining müssen übrigens die Eltern bezahlen.

#26 Ralf  [TypeKey Profile Page]  (20.01.07 22:19)
(...) Die meisten Türken oder Araber sind wesentlich aggressiver und gewaltbereiter als wir Deutschen. Da braucht man sich nichts vormachen. Ob das nun an der Kultur, der Religion oder den Hormonen liegt, das ist mir eigentlich auch egal. Wer sich nicht an die Gesetze hält muss zur Raison gerufen werden oder gehört rausgeworfen.
 
#43 Eurabier  [TypeKey Profile Page]  (20.01.07 23:24)
@Thatcher
(..) Die barbarischen mohammedanischen Kulturbereicherer gehen oft straffrei aus, was sie zur nächsten Bluttat animiert.(...)

Wenn der Staat die Sicherheit nicht mehr gewährleisten will oder kann, dann werden sich bald Bürgerwehren zur Selbstjustiz bilden.

Wir müssen unsere Kids animieren, es wie die Guardian Angels zu tun.

 

#32 Lazar (20.01.07 22:52)
(...)  Im Idealfall schlägt man dann zuerst zu und lässt sich hinterher nicht von der Justiz erwischen.

 
Diese verdammten Schweine! Mein Neffe ist Polizist in Berlin und wenn ich daran denke, dass Multi-Kulti-Schwuchteln wie der regierende Bürgermeister oder Petra Paus durch die mangelnde Unterstützung von Polizeiarbeit, Ausstattung und Befugnissen, seine Verkrüppelung befördern, weil migrantische Gewalttaten zu legitimen Formen von Meinungsfreiheit deklariert werden, dann sollte die Brigade Ehrhard aus den Gräbern aufstehen und diesem Spuk ein Ende machen. Ich hasse es, wenn sich jemand hinstellt und erklärt, dass einer der Bluthund sein muss aber ich wollte, es fände sich ein Noske unter den Spezialdemokraten und nicht nur Arschauslecker.
 
Einfach konsequent ausweisen, das Gesindel. Ökonomisch braucht man mindestens 99% der Musels nicht. Es sind zwar schon einige Deutsche, aber sicher nicht alle. Um den Rest kann man sich dann gesondert kümmern. ....
 
Schade, dass der Polizist nicht bewaffnet war und den "armen provozierten" Schlägern eine Kugel in den Kopf gejagt hat. Wären ein paar zukünftige Sozialhilfeempfänger weniger gewesen.
 
#91 Allah ist ein Dämon!  [TypeKey Profile Page]  (21.01.07 13:40)
Die Türkei hat ihn AUSGEBÜRGERT (wie das geht ist mir unklar).

wie das geht? Raus und fettich! Einsperren kostet nur. Und wenn die anderen dagegen sind, dass man die Typen aufhängt, dann sollen die sie haben. Mir bleibt nichts, als denen recht zu geben.

Schade, warum gibt es bei uns keine Nationalisten, die nicht antisemitische Arschlöcher sind? Gerne demokratisch und konsequent wie (manchmal) die Israelis. Pro-christlich, pro-jüdisch, aber anti-moslemisch.

 

Quelle: http://www.politicallyincorrect.de/2007/01/polizist
_bei_schulfeier_in_ber.html#more

Welchen wirtschaftlichen Nachteil hätte Deutschland wenn all die vielen türksichen Sozialschmarotzer, Doppelpässler und Verbrecher in einem Aufwasch in die Türkei überstellt werden? Schickt uns die Türkei dann keine Gastarbeiter, Hassprediger, Drogendealer, Mörder und Türsteher mehr?

Schmeisst den Rübezahl endlich raus. Und all jene die ihm nachweinen gleich hinterher. Gibts ja nicht ...

http://www.politicallyincorrect.de/2007/01/amnesty_international
_fordert_1.html#comments

Was der in London geborene britischer Staatsbürger Sutherland erzählt interessiert keine Sau. Jack Bauer wird in dem Film einen kurzen Prozess mit den Friedensaposteln machen und zwar mit Methoden die von Dialog weit entfernt sind. Das ist wichtig. Und wieder werden Millionen Zuschauer und komischerweise Kritiker von der Serie begeistert sein.

 

http://www.politicallyincorrect.de/2007/01/usmoslems_
verargert_uber_neue.html#comments

#3 Ralf  [TypeKey Profile Page]  (20.01.07 16:08)

(...) Zwar bin ich nicht blind, aber den Schlussfolgerungen von Zickenente mag ich nicht folgen. Wer sich als Deutscher oder als Christ einer morgenländischen Spitzbubenreligion anschließt, der ist für mich ganz schlicht ein Verräter an der eigenen Kultur und Identität.....

#4 macchiato  [TypeKey Profile Page]  (20.01.07 16:15)
#1: "Wer wirklich von Neuem geboren ist, konvertiert nicht. Das wäre ja, als hätte ich gebadet und würde mich in der Scheisse wälzen."
guter Vergleich. Muss ich mir merken!
 
#11 Kybeline  [TypeKey Profile Page]  (20.01.07 16:51)  (...)
Noch vor 50 Jahren fand niemand Anstoß daran, wenn Geschichtslehrer in der Schule den Kindern erzählten, Mohammed sei nichts anderes als ein Epileptiker gewesen!

Wir müssen uns auch darauf besinnen, was wir schon immer wußten und uns unsere Gutmenschen mit allen Mitteln vergessen lassen wollen:
Die Mohammedaner sind die Fremden, die Ungläubigen von denen wir uns in Acht nehmen müssen.


#16 Kohler  [TypeKey Profile Page]  (20.01.07 19:20)
(...) Aber der Islam ist ja bekanntlich die Religon der Analphabeten.

 

http://www.politicallyincorrect.de/2007/01/demutigungszeremonie_
christen.html#comments

#6 Bad RELIGION  [TypeKey Profile Page]  (19.01.07 00:14)
Andererseits wenn ichs mir recht überlege, habe ich auch keine Lust das Unsere Friedhöfe auch noch von Toten Musels Versäucht werden. Auf die umliegenden Gräber nehmen die bestimmt keine Rücksicht, liegen ja nur Schweinefresser drinn.
Auch bei uns haben die Araber ihre eigene Friedhöfe, was ich eigentlich nicht schlecht finde, weil würde ich nicht gutheißen wenn Hasser und Mörder bei einender sein müssten.

Quelle: http://www.politicallyincorrect.de/2007/01/
eigenes_blut_und_eigene_erde.html

#2 Nuke da Cube  [TypeKey Profile Page]  (18.01.07 11:06)
Gut so!
Ich will nicht, daß wenn ich Blut spende mein Blut irgendwann einem Musel das Leben rettet und genausowenig will ich dass in meinen Adern Muselblut fliesst.

 

#3 PetraX  [TypeKey Profile Page]  (18.01.07 11:12)
Hahaha, als wenn ein Musel, kurz bevor ihm die Lichter ausgehen kein Blut von "Ungläubigen" nehmen würde. Für Feigheit sind die doch bekannt. ....

 

#4 Tiqvah-Bat-Shalom  [TypeKey Profile Page]  (18.01.07 11:20)

.......Seit dem war ich nicht mehr zum Blutspenden. Ich beführte dass mein Bitte nur die Unsrigen mein Blut zu geben, etwas Rassistisch klingen könnte, auch wenn ich sehr ehrlich meine…

Tiqvah Bat Shalom

#22 Gastredner  [TypeKey Profile Page]  (18.01.07 14:56)
#18 Mitra
Jetzt bleib mal aufm Teppich Mitra!!!
Nur weil hier jemand gefühlsbetont argumentiert, wird er nicht gleich zum gleichen Abschaum wie die Arschhochbeter!!
Nichts kann einen Menschen dermaßen erniedrigen, daß er auf die Stufe eines Moslems absinkt.
Du kannst getrost in Scheiße baden und dich von Gozilla vollpissen lassen - solange Du frei denken kannst - bist Du IMMER 1000 noch Entwicklungsstufen über denen.

 

Quelle: http://www.politicallyincorrect.de/2007/01/
blut_von_unglaubigen_nicht_rei.html#more

@danny
(..)  Hoffe in einem solchen Fall, dass das springende Tier einen Zusammenstoß mit einem Baum hat und die Airbacks im Beutel versagen.

 

Quelle: http://www.politicallyincorrect.
de/2007/01/michael_luders_man_sollte_isla.html

Die ganze Welt voller Musels, also ein einziges Irrenhaus. Nein, danke.
@spital8katz
Dein Beitrag ist herrlich.

 

#10 hanlonsrazor  [TypeKey Profile Page]  (17.01.07 17:27)
Wahrheiten über das Neanderthal

Lt. bisher unbestätigten Berichten von muselmannischen Imamen gibt es Anhaltspunkte, wonach man im Neanderthal einen Kloran in einer Höhle gefunden haben soll. Auch ein Teil der Wandmalereien konnte angeblich mithilfe des Koran nun entschlüsselt werden. So wiesen alle Abbildungen nach Mekka, was auch das schwarze Gestein in den Höhlen erkläre, auch die Vergewaltigungszeremonien, die Achtung vor den Stammesälteren und Beerdigungsriten entsprächen der muselmannischen Tradition.

(...)  Da kann man #1 Moggy nur zustimmen, dieser Depp ist sich für keine Peinichkeit zu schade. Jeder andere Mensch würde zwangsweise in ein Sanatorium für Debile eingewiesen, aber er ist halt gläubiger Mohammedaner, da ist eine Heilung ohnehin ausgeschlossen.
 

kann durchaus sein, daß australien von den musels entdeckt wurde.
damals war australien vermutlich komplett mit wäldern und fruchtbaren tälern bedeckt. daß sich dort heute wüste befindet, spricht für das wirken der musels
Die müssen sich ja auf solchen Dummfug beziehen da Moslems nachweislich nicht selber zu Kulturleistungen fähig sind oder sein werden. Ist eben eine Heuschreckenreligion.
Doch eine Sache gibt es. Nur der Islam konnte den religiös motovierten Attentäter hervor bringen. Keine andere Religion wäre da zu fähig gewesen.
 
#19 Golem  [TypeKey Profile Page]  (17.01.07 18:34)
Auch die Neandertaler waren Moslems.................. und sind es bis heute geblieben.........
 
#24 WEBWRAITH  [TypeKey Profile Page]  (17.01.07 19:16)
Die giftigsten Schlangen der Welt leben in Australien. Kein Wunder dass die Musels sich zu diesem Kontinent hingezogen fühlten. Sorte sucht Sorte.

 

#25 Shadow-Bird  [TypeKey Profile Page]  (17.01.07 19:26)
Das ist kein planloser verblendeter Dummfug!
Was dahintersteckt ist ganz klar die Legitimation moslemischer Ansprüche auf und in Australien.
Damit kann dem Musel-Plebs bei Freitags-Hetzen nach und nach verkauft werden, dass Australien schon immer ein Musel-Land war (Je größer die Lüge...) und b) dass es Allah wohlgefällig ist es für den Faschismus aka Islam "zurück" zu erobern.

Unterschätzt das nicht!
Bildung ist beim Musel-Plebs ja nicht sonderlich beliebt und wenn dann so ein Scheich was von "eigentlich Musel-Land" erzählt, dann glaubt man ihm das halt und denkt nicht groß darüber nach.

Ja, mit der Dummheit und Gefährlichkeit habt ihr recht.

Es ist ein wenig wie ein Teufelskreis, so wie die Cholibakterien oder mit den AIDS-Viren:

Allein können sie nichts ausrichten, aber sie nutzen uns als Wirt.

So ist es auch mit den Moslems: Von allein würden sie genau so viel erreichen, wie einen Kamel treiben, oder einen Schwert zu schmieden und zu benutzen. Allein würden sie nicht mal wissen, was sie mit dem Öl anfangen sollen.

Das Problem ist, dass sie Null Wissen brauchen, denn wir machen alles und wir lassen sie von all unseren technischen Erungenschaften profitieren. ........

#35 WEBWRAITH  [TypeKey Profile Page]  (17.01.07 21:15)

(...) Und in Australien ist es genau so wie in Europa. Die marxgeschädigten Gutmenschen schaffen das Klima unter dem das islamische Unkraut wächst, gedeiht und alles andere erstickt.

 

#39 Joachim  [TypeKey Profile Page]  (17.01.07 21:44)
 (...) Der Islam weiß das ganz genau und benutzt die Dummheit der Menschen.

 

#41 wolaufensie  [TypeKey Profile Page]  (17.01.07 22:14)
...naja, also was ich nicht verstehe ist,
wie die Musels so früh in Australien überleben
konnten...? ohne irgendwas...!
Bekamen sie da ihre Sozialhilfe
von den Aborigines oder wie schafften sie es,
sich auch nur einigermassen zu vermehren ?
Wenn die ohne Sozialhilfe überlebten, käme
mir das fast wie ein Wunder gleich ,
ähnlich der Speisung der 10000en.
Ja und sieh da hat man auch schon ein
Wunder in Down Under...gehabt.
Mehr Legitimation brauchts nun wirklich nicht mehr für eine Landzentrierte Übernahme. Jetzt brauchts weiterhin nur noch
zeitlebenslange Stütze und Frauenbäuche
um die berechtigte Invasion durchzuziehen.
Verdammt schlaue Burschen.......die ...!
mit ganz ausgefuxt- subtilen Invasionsplänen.
 

 

Quelle: http://www.politicallyincorrect.de/2007/01
/alaustralia_aborigines_waren_m_1.html#more

Rassismus und unbelegte Diffamierung von Religionen

PI meldet einen Mordanschlag, den die Kripo wohl in Zweifel zieht, der Täter scheint unbekannt und es gibt tausend falsche Motive jemanden zu töten. Jede Gewalttat ist abzulehnen und im Gegensatz zu dem Netzwerk, dass sich über Morddrohungen noch lustig macht sage ich das auch öffentlich.

Natürlich ist auch in diesem Fall der Täter ein Moslem, der Anschlag galt selbstverständlich auch einem Islamkritiker, andere Motive sind auszuschließen. Das ist der Vorteil einer christlich fundamentalistisch ausgerichteten Webseite, man hat die höhere Eingebung, gerichtsverwertbar bekannt. Um die christliche, europäische Rechtsprechung wieder einer Grundlage zu geben spielt man Ankläger, Zeuge, Richter und Vollstrecker. G"tt sei mit uns....
Früher Juden heute Moslem, wie gut, das dieses Netzwerk im alten Geiste weitermachen kann. Was Broder und das Netzwerk rund um HC losgetreten haben treibt üble schwachsinnige Blüten.

Kommentar bei PI: (Quelle) " #9 Bariloche   (05. Jun 2007 18:51)  - Und das auch noch in meiner Heimat. Da kann ich nur hoffen, dass ich am Wochenende in Siegburg, Bonn oder St.Augustin nicht von einem Anhänger des Islam abgeschlchtet werde. MfG Bariloche"

 

#2 Rudelbildung  [TypeKey Profile Page]  (16.05.07 14:32)
Spricht der Islam irgendein bisher nicht entdecktes Unterwerfungs- und Gehirnwäschegen an?
Wieso schafft diese kranke Kultur es besser als jeder James Bond bösewicht, die Leute komplett umzupolen und als ferngesteurete willenlose Zombies auf die Menschheit loszujagen? Jede Wette hat das biologische Gründe.

Von Rudelbildung [TypeKey Profile Page] | 16.05.07 14:32

Geschrieben am 16.05.07 14:32

 

 

#3 CA  [TypeKey Profile Page]  (16.05.07 14:46)

Außerdem, kennt der Islam weder eigenständiges Denken noch (und das wägt schlimmer) ein Gewissen, weil der Koran ja alles "Entscheidet"

ca
PS: Es ist eine Unkultur und eine Pseudoreligion

 

#10 Nebiim  [TypeKey Profile Page]  (16.05.07 15:30)
Hmm, wer konvertiert als Erwachsener freiwillig zum Islam? Für Vergewaltiger, Frauenhasser, Kinderschänder und Psychopathen hat der fundamentalistische Islam einige verlockende Passagen parat.

 

In diesem Zusammenhang hier noch einmal mein Artikel Konvertiten als Brückenkopf der weltweiten Islamisierung

 

Hallo MitstreiterINNEN,

im Laufe des letzten Jahres haben wir bei uns im Forum eine Liste radikal-islamischer Konvertiten erstellt, ich würde mich freuen, wenn man die mittlerweile auf 108 islamistische Konvertiten angewachsene Liste etwas mehr publik machen könnte.

http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=52&start=0

Vielen Dank und Salamander

Euer islamkritischer Bariloche

 

Quelle: Die Terrorgefahr von Islam-Konvertiten

Endstation Muslim

Folgende Stufen seiner "fortschrittlichen Sozialisierung" lassen sich bei diesem Bruder Muhammad Faruq aus Deutschland feststellen: Schwabe -> katholisch -> sozialistisch -> Zeugen Jehovas -> Drogen -> körperlich und finanziell am Ende -> Muslim

Weiter lesen...

Beate Klein, 15.05.07 10:26

(...) Ansonsten: Danke, ihr dummen Hinternhochbeter, dass ihr uns auf diese Weise immer wieder die massiven Vorurteile.. pardon: URTEILE bestätigt, die immer mehr von uns über eure phantastische Religion des "Friedens" mit dem MORDShumor haben!

Offenbar waren die brennenden Moscheen nach der islamischen Live-Schlachtung Van Goghs nicht Warnung genug!

 

#7 OnkelAllah  [TypeKey Profile Page]  (24.01.07 22:53)

... doch WIR lassen uns das lachen nicht verbieten von den wilden Horden aus dem Orient - hier ein paar Fundstücke unter http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=1380&postdays=0&postorder=asc&start=15 :

1. "Moderator: Hr. Mazyek, ist es nicht irgendwie abträglich für die Denkleistung, wenn man pro Tag 5 mal den Kopf auf den Boden knallen muss?

Aiman A. Mazyek: Ähh, wie war die Frage gleich noch mal?"

2. "2. Warum strecken Muslime beim Beten den Hintern so lustig in die Höhe?

- Weil Allah seit seiner Kindheit eine Analfixierung hat."

3. "Der kürzeste Islamwitz der Welt:

Islam ist Frieden (… und Rauchen gut für die Gesundheit)."

 

#16 Pit  [TypeKey Profile Page]  (24.01.07 23:31)

zu #5,
"sondern weil ich Angst vor diesen Psychopathen habe.":

das bringt mich auf folgende Idee, was haltet ihr davon:
zum Karneval sollte vor Beginn des Umzuges ein statement verlesen werden:
über den Islam und Mohammedaner werden in diesem Umzug keine Witze gemacht, weil wir befürchten müssen, daß Mohammedaner dann hier Menschen ermorden.

Wär doch mal ne klare Ansage. Dann müssen sich die Mohammedaner nicht auslachen lassen, und man hatte Gelegenheit forzuführen, wes Geistes Kind der Mohammedaner ist. Kann sich keiner beschweren.

Oder man läßt einen leeren Wagen mitfahren, auf dem steht: hier sollten eigentlich Mohammedaner-Witze gezeigt werden. Aber weil der Mohammedaner dann gerne Menschen hier ermordet, nehmen wir unser Recht auf künstlerische Freiheit und Redefreiheit nicht wahr und unterlassen es.

Oder man läßt einen Wagen mit einem Video-Schirm mitfahren, auf dem die schönsten Morde, Abschlachtungen, Hinrichtungen gezeigt werden. Das ist es doch, was der Mohammedaner sich wünscht, daß man von ihm sieht. Da weiß der Mohammedaner dann auch nicht so recht: soll er brennend stolz sein auf diese Weltklasse-Leistungen im Jihad, oder soll er tödlich beleidigt sein, weil der Islam durch die Behauptung beleidigt wurde, der Islam sei gewalttätig? (naja, im Zweifelsfall ne Bombe rein, lieber ein Mord zuviel als einer zuwenig, also nicht ohne Risiko, so ein Umzugswagen).

 

#18 jehudiel  [TypeKey Profile Page]  (25.01.07 00:37)
Warum ist der Aberglaube der Türken, sie stammen von Wölfen ab, grundsätzlich falsch?

1. Wölfe vermehren sich instiktiv nicht so stark wenn Lebensraum und Futter knapp wird (schielt auf die Türkei)

2. Wölfe haben keine Bedenken beim Verzehr von Schweinefleisch.

Weiter lesen "Witze über Moslems: Zum Totlachen!" »

Eigentlich haben die Gerichte in Marokko Recht! D. Islam ist wirklich nicht zu lachen, und dessen Politik ist mehr zu weinen!

Was dem Sex angeht, da denke ich geht es wohl weniger um Lust, sondern um das Kinder (Terroristen) zu machen…. Und das hat mehr mit Decken und Brüten zu tun…

Tiqvah Bat Shalom

 

Quelle: http://www.politicallyincorrect.de/2007/01/gaudi_bei_moslems.html#more

#8 HarbiFfm (16.01.07 23:32)

(...)


Pass auf was Du sagst Takiyaner, mit dem Verbrecherkult Islam, habe ich nichts zu tun ich bin Opfer dieser Islamfaschisten und seiner Unterstützer.

ca
PS: Es wäre wohl besser, wenn man sich nicht mehr weiter um die Musels vor Ort kümmert ,eine wirkungsvolle Mauer um Europa baut und diejenigen Musels rausschmeisst, die ebenso handeln, wie die in Afghanistan.

 

#19 koepfchen  [TypeKey Profile Page]  (17.01.07 05:59)
Hawkeye:

Eigentlich wuerde ich Deine Einstellung unterstuetzen. Das Problem ist dass die Anhaenger dieser Neandertaler mit Sprengstoffwesten dann in Europa auftauchen.

 

Quelle: http://www.politicallyincorrect.de/2007/01/frauenleben_in_afganistan_1.html#more

 

Irgendwie bekomme ich den Eindruck, dass ein durchschlagender Erfolg gegen den Islam alleine dadurch erreicht wird, dass man die Uebernahme Europas verhindert und "Entwicklungshilfe" als sozialen Schwachsinn brandmarkt und abschafft - dann sind die Musels da unten in 30 Jahren, wenn das Oel alle ist, viel zu sehr mit verhungern beschaeftigt um uns zu belaestigen, da sie aufgrund des Islams viel zu verbloedet sind, um mit irgendetwas die Broetchen fuer ihre verdoppelte Bevoelkerung zu verdienen.

 

Eurabier

Ich weiss, und darum noch ein Muslimwitz:

Sagt der Muslim: Wir haben die Null erfunden - Wir repräsentieren sie in Person.

 

Eigentlich wären sie leicht zu besiegen, wenn man nur den Willen dazu hätte. So ähnlich wie die Vampire aus den alten Vampirfilmen, wo man nur ein Kreuz brauchte, damit sie erschreckt zurückwichen.

Ich habe Ideen in Hülle und Fülle. Man bräuchte nur ein paar Schauspieler, gute Islamexperten und Geld: Die könnten eine Moschee bauen und eine Islamschule gründen und dann Fatwas am laufenden Band rausgeben, was man alles nicht darf.
 

 
#33 malefiz  [TypeKey Profile Page]  (16.01.07 17:24)
eine Provokation sondergleichen für Moslems sind die Berliner Altbauwohnungen. Überall wo sie aus dem Fenster schauen Kreuze! Nichts als Kreuze! Ist das nicht demütigend?

Seht selbst:

http://bilder.immowelt.de/dr-bonasewicz-immobilien/ObjBilder/1B2A3621BD2C40CE847C1B7962D2DA1A.jpg

 

#37 hanlonsrazor  [TypeKey Profile Page]  (16.01.07 19:41)
Kommt der Ausspruch "ein X für ein U vormachen" aus dem muselmanischen Sprachraum? Das würde zumindest einiges erklären.

@ #27 PrinzEugen
Wahrscheinlich hat der pädophile Warlord zur Zeit seiner Eingebungen multiple Überdosen Kamelkot geraucht, das hat sich wahrscheinlich auch besser mit der Beschaffenheit seiner Hirnmasse vertragen.

Wes Geistes Kind diese Religionsfaschisten sind, kann man in dieser Fatwa erkennen:

 


Quelle: http://www.politicallyincorrect.de/2007/01/kreuzgefahrlich_das_x.html

@Spital8katz

"Warum kümmert sich die Bundesrepublik eigentlich um diese Bazille?
Der Herr ist türkischer Staatsbürger."

(...)

Aber dann entlädt er diesen Haarpinsel hier bei uns. Das wird doch einen Grund haben. Wir holen auch noch unseren letzten Ausschuss mit viel Geld nach Hause (ich denke an die Osthoff)

 

"Warum kümmert sich die Bundesrepublik eigentlich um diese Bazille?
Der Herr ist türkischer Staatsbürger."

ich würde sogar so weit gehen, ihn als PARASIT zu bezeichnen.
liege ich da etwa falsch? bin ich jetzt ein rassist?
nur weil ich mich darüber ärgere, solchen ABSCHAUM auch noch durchfüttern zu müssen?
dieser typ war auch schon vor seinem trip nicht gewillt etwas für uns zu tun, er war definitiv NICHT als tourist im nahen osten.
dieses dreckige ar******* sollte mir besser nicht persönlich begegnen. sry...ist so.

 

#9 Imperator  [TypeKey Profile Page]  (17.01.07 23:14)
Tja, Murat Kurnaz ist eben unheimlich "glaubwürdig", d. h. wenn er irgendetwas über Folterungen behauptet, dann kann das nur stimmen, das ist doch völlig klar. Außerdem ist es ebenso eindeutig, daß zwei KSK-Soldaten, die ihn laut eigener Aussage ein bißchen härter angefaßt haben, sofort die gesamte Bundeswehr in Veruf bringen, insbesondere sind dadurch alle Wiederaufbauhilfen im Norden Afghanistans diskreditiert...
(...)
Ach ja: Selbt wenn der Typ Deutscher gewesen wäre, also ich meine "Echtdeutscher", nicht Paßdeutscher, dann hätte er erst recht in Guantanamo bleiben können, solche ekelhaften Verräter, die dann auch noch von Stütze leben, brauchen wir hier noch weniger, den den Türken Kurnaz kann man im Prinzip ausweisen!

#26 nonconformicus  [TypeKey Profile Page]  (18.01.07 00:50)
#21
Beschweren kann er sich ja gerne.
Unerhört ist, dass diese Läusezucht noch zur Chefsache erklärt wird.
1. Türkischer Staatsbürger - da haben deutsche Behörden überhaupt nichts mit ihm zu schaffen. (theoretisch)
2. Ausser seinem Geschwätz gibts keinerlei Anhaltspunkte.
3. Er ist doch der Feind.

#37 PrinzEugen  [TypeKey Profile Page]  (18.01.07 08:52)
(...) An Stelle der Amis hätte ich dem Herrn Kurnaz eher einen Messerhaarschnitt und eine Rasur verpasst. Porentief.
Am Besten mit der Maschinenpistole.

 

#47 RamBo  [TypeKey Profile Page]  (18.01.07 12:53)  (...)
Und dann bricht bei uns ´ne Staatskrise aus, nur weil sich ein paar Soldaten mit alten Knochen ablichten lassen, oder weil eine scheiß beschissenes "Nichts" behauptet, in Gefangenschaft gehauen worden zu sein :-(((
Man, demnächst sollten die so einen lieber gleich im Kampfgebiet entsorgen, dann kräht auch kein Hahn danach.
 
 

Quelle: http://www.politicallyincorrect.de/2007/01/murat_kurnaz_wurde_in_guantana_1.html


(..) Das ist sicherlich eine glaubhafte Erklärung. Was mich aber ärgert, ist, dass diese Clowns vor Gericht genau so gelten, wie ein Normalbürger - Das deutsche Recht müßte berücksichtigen, dass sie schon vom Amtswegen Taqia-Märchen erzählen.

Solche unnötige Skandalprozesse kosten den Steuerzahler ein Haufen Geld - und diese bärtigen Ziegenliebhaber gehen immer bis zum obersten Gericht.

Man könnte z. B. die Regelung einführen: Pflichtverteidiger, nur ein gewisses Kontingent an finanzielle Rahmen;

 

Quelle: http://www.politicallyincorrect.de/2006/11/kurnaz_grosser_auftritt_1.html

(...) Schafft Öffentlichkeit und gebt Beispiel, indem Ihr Euch z.B. einer Kassiererin, welche mit Kopftuch eine politische Meinungsbekundung für den Islamismus gibt, an der Kasse verweigert.....

 

#12 Anti Steiniger Inc.  [TypeKey Profile Page]  (18.11.06 01:02)
Wenn man solche Scheisser erwischt, sollte man ihnen die Nase in ihren Haufen drücken.

Bei Hunden und Katzen funktionierts...

 

#15 B.Kant  [TypeKey Profile Page]  (18.11.06 01:23)
@Anti Steiniger Inc.

Übersetzungshilfe: Frivoles Fallbeil meint einfach folgendes, wenn man kritikwürdiges Verhalten zu erkennen glaubt, kann man einfach das "Recht" in seine eigene Hand nehmen.

 

#20 Canis Lupus  [TypeKey Profile Page]  (18.11.06 02:45)
Es ist nicht ganz falsch, das Problem auch als ein medizinisches anzusehen. Die staendige islamische Gehirnwaesche vom fruehesten Kindesalter an laesst einfach keine normale Entwicklung zu, siehe hier:

http://www.6thcolumnagainstjihad.com/GMASON_P9.htm

Auf der anderen Seite bin ich sicher, die schweizer Behoerden werden nie und nimmer auf die Idee kommen es koennte am Islam liegen, das diese Kinder psychologisch krank sind. DIE Religion des Friedens ©™ und der Tolernanz ©™ als Geisteskrankheit - das kann nicht sein, doch wenn man genauer darueber nachdenkt...

 

Zum Thema:

Achja wenn das in meiner Ecke passieren sollte, dann werde ich genug Leute finden die dann in der nächstgelegenden Moschee eine Scheineblutaufe durchführen werden, das steht ja mal fest.

ca

 

"Sie beschmierten Teile der Kirche und Kultusgegenstände mit Exkrementen."

Das ist ein Klassiker. Seit der Islam existiert.

Da muss gegen die Eltern ermittelt werden.

Wenn ich Klassiker schreibe, dann meine ich, dass dies in der muslimischen Literatur steht:

Im "Leben des Propheten" von Ibn Ishaq (8.Jh) wird genüsslich beschrieben, wie einem Andersgläubigen seine steinerne Göttergestalt jede Nacht in die Fäkalgrube geworfen wird, bis er aufgibt und sich dem Islam unterwirft. Beim defintiven Mal hatten die Buben (es waren Buben) noch einen toten Hund an die Statue gehängt.

Die Jungen werden das in ihrem "Religions-"Unterricht gelernt haben.

 

Da lob ich mir die griechischen, römischen und germanischen Götter, bevor Xena sie kaputt gemacht hat :), die haben noch selbst zugeschlagen.

 

Das musst Du entschuldigen. Die wissen nicht, wozu Toiletten da sind.

 

 

http://www.politicallyincorrect.de/2006/11/schweiz_jugendliche_moslems_sc_1.html

 

@#24 Ralf, das ist der Mahdi, der dies verkündet:

http://www.ahmadiyya.de/pict/person/promised_messias.gif

Er wird ein gerechter Richter sein und die Kreuze zerbrechen, er wird das Schwein töten und die Kriegssteuer (Jizya) abschaffen.

Nicht nur, daß die Jizya keine Kriegssteuer ist, die in Kriegsfällen zusätzlich zu entrichten ist, sondern eine Kopfsteuer, die von den Dhimmis fürs Jahr im voraus zu zahlen ist, damit ihnen die Muslime für ein Jahr das Leben gewähren, was sie allerdings bei nichtigsten Anlässen revidieren können, der Mahdi wird auch das Schwein töten. Warum? Juden sind laut Islam und seinem von Allah gesandten Koran Affen und Schweine. Die wird der Mahdi also töten. Und die Kreuze wird er zerbrechen, das Christentum und seine Gläubigen, so einfach ist dieser Spruch zu verstehen. Dafür gebührt diesen friedfertigen Muslimen die erste Moschee in der hemaligen DDR? Klar!

#29 Golem  [TypeKey Profile Page]  (10.01.07 19:25)
So langsam frag ich mich, ob man gegen die Musels die Mittel der Musels anwenden soll.......................

 

http://www.politicallyincorrect.de/2007/01/ahmadiyyaimam_will_moscheegegn.html

rational, warum regst Du Dich so völlig irrational auf? Jedere weiß, daß der Koran für Muslime heute wörtlich Gültigkeit bestizt. Keith Ellison hat soeben beschworen, daß er dazu beitragen wird, die Nichtgläubigen zu töten, wo er sie trifft, daß er die Nichtgläubigen zur Konversion aufruft, und wenn sie dem nicht folgen, sie im Namen Allahs umbringt, daß er den Islam und dessen Scharia als oberstes Gesetz anerkennt und nicht diese komische Konstitution, wo einzelne nach dem Glück streben.

Mehr hat er nicht getan.
 

Wenn Keith Ellison auf den Koran schwört, auf Allahs ewig gültiges Wort, dann beschwört er dies:

Die Männer stehen über den Frauen, weil Allah sie von Natur vor diesen ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen als Morgengabe gemacht haben. Und die rechtschaffenen Frauen sind demütig ergeben und geben Acht auf das, was den Außenstehenden verborgen ist ... Und wenn ihr fürchtet, daß Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch daraufhin wieder gehorchen, dann unternehmt weiter nichts gegen sie ! ... (Sure 4 "Die Frauen", Vers 34)
 

Wenn Keith Ellison am 4. Januar 2007 auf den Koran schwört, so ist das für die USA, was für einen Deich das 100stel Quadratmillimeter große Loch ist: der Anfang des Deichbruchs. Dann werden sehr bald europäische Verhältnisse in den USA eintreten: Usabia. Dann werden wir, die wir in Europa die freiheitlichen Werte aufrecht erhalten wollen, es noch schwerer haben, und Israel wird sich erledigen "durch Liegenlassen".
 
#17 Daniel  [TypeKey Profile Page]  (28.12.06 18:40)
Ich würde es machen wie Israel: Staatsbürgerschaft ist abhängig von der Religionszugehörigkeit. Das ist fair. Ich habe auch kein Problem damit, wenn ich als Christ kein Staatsbürger in Saudi-Arabien, dem Iran o.ä. werden kann - und damit will ich keines der Länder in irgendeiner Weise bewerten.
 
Streupflicht, woher weißt Du, daß die USA solches "abkönnen"? Vielleicht liest Du mal das neue Heft der Bahamas, Nr.51, darin den Artikel Liberty statt Freedom, von Tjark Kunstreich, S. 53 bis 56.

Und was die Massenmorde angeht: jemand, der als Konvertit ein solches Buch bewußt akzeptiert und dann noch darauf schwören will, der legitimiert Morde, die im Namen des Islam begangen werden.

Keith Ellison hätte nicht darauf bestehen müssen, auf den Koran zu schwören, aber es ist für ihn offensichtlich eine Glaubensverpflichtung, dies zu tun. Er wird entsprechend in die Geschichte der USA eingehen, und die werden auch eingehen.

#36 Joachim  [TypeKey Profile Page]  (28.12.06 20:50)
hmmm... dann kann man den Koran nur noch als Verfassungsfeindlich einstufen, wie "Mein Kampf" ... allerdings könnte das auch eine Verfassungskrise auslösen.

http://www.politicallyincorrect.de/2006/12/keith_ellison_foto_hat_bekannt.html

#57 Gudrun  [TypeKey Profile Page]  (18.01.07 23:35) - "...Murat Kurnaz lügt genau wie diese Frau. Er ist nicht der einzige, der über seine Behandlung in Gitmo lügt. Die Muslime dürfen das, Taqiyya, wenn's dem Islam dient, und die Deutschen gehen darauf ein; denn damit haben sie wieder ein Argument gegen die USA..."

 Quelle und was noch zu diesem Beitrag geschrieben wurde.

Beispiele 1 | Beispiele 2 | Beispiele 3 | Beispiele 4 | Thema Gewalt | Herre + Junge Freiheit | Betreiber + Rechtsprechung

 

Start | oben

Mail                                   Suchen                         Kontakt                               Impressum                           Haftungsausschluss