oo

Das Palästina Portal

Kostenlos  IST nicht Kostenfrei

Unterstützen Sie
unsere Arbeit

Nach oben
Aktuell
Solidaritätsaufruf
Jahresgruss 2008
Das Palästina Portal ist 8 Jahre alt.

 

 

 



Aktuelles zum: "Das Palästina Portal "

 

Januar 2013 - Besuch von Abdallah Frangi in Dortmund

 

 Nun mit eigener URL www.palaestina-portal.eu

 

9. 10. 2013 - ein doppelsieg gegen broder ist zu erkennen - erhard arendt

broder hatte mich wegen "beleidigung" bei der polizei anzeigen lassen. (strafrecht) ich hatte dazu stellung genommen und ausgesagt. heute (8.10.2013) kam ein schreiben der staatsanwaltschaft dortmund:
"das verfahren wurde eingestellt".

die zweite niederlage für broder deutet sich an. letzte woche war eine für mich recht positve verhandlung (zivilrecht) vor dem amtsgericht dortmund in der gleichen sache.
broder hatte mich wegen dieser angeblichen schmähung beim gericht angeklagt. am 30.10.2013 wird das urteil verkündet.


vermutlich wird broder weiterklagen und versuchen mich durch den entstehenden kostendruck zum aufgeben zu bewegen. broder hat in einigen fällen einen vergleich oder anderes erreicht, weil der beklagte oder kläger vor den kosten zurückscheut. da ich mir 99,9% sicher bin, dass ich auch jeden weiteren prozess gewinne,  werde ich diese auseinandersetzung bis zum ende weiterführen.
deshalb eine bitte: "
Sponsern Sie die Zukunft des „Das Palästina Portal“

der anlass  zur beklagten karikatur war ein mehr als rassistischer artikel von akif pirincci
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/das_schlachten_hat_begonnen

es gab eine vielzahl von artikeln, die diesen text als nazisprech einordneten. ich gestaltete als illustration zu deren verlinkung eine karikatur. ein stürmerblatt, es enthielt text zitate von diesem akif pirincci. das ganze wurde als sonderausgabe der achse, herausgeber broder ergänzt.

sogar tobias kaufmann, bis dahin autor der „Achse des Guten“ teilte im nachhinnein die kritik an pirinccis text: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/widerspruch


die artikel die ich verlinkte, die diese karikatur illustrierten:

http://www.radiobremen.de/funkhauseuropa/aktuell/pirincci100.html
http://www.jungewelt.de/2013/04-10/005.php
http://www.taz.de/Voelkermord-an-den-Deutschen/!114204/
http://between-the-lines-ludwig-watzal.blogspot.de/2013/04/neokonservativer-nazirassismus-auf-der.html


ein auszug aus der verteidigung:

Der Kläger, in Hauptperson Henryk M. Broder, verteidigt sehr ausfallend seine und nur seine Vorstellungen von Freiheit und entsprechend seine Vorstellung von Aufklärung. Kritiker und Andersdenkende werden teilweise sehr niveaulos von ihm beleidigt. Mehrfach wurde er auch dafür abgemahnt und verurteilt.

Viele seiner Ausfälle habe ich dokumentiert und mir damit seinen Hass zugezogen:

http://www.arendt-art.de/deutsch/Henryk_m_broder/henryk_m_broder.htm
Auch dies beantwortete er mit Schmähungen und Verleumdungen.

Seine Spezialität ist es, Andersdenkende als „Antisemiten“ zu verleumden. So zuletzt Jakob Augstein:
http://www.arendt-art.de/deutsch/palestina/Honestly_Concerned/honestly_concerned_jakob_augstein_henryk_m_broder.htm


So hat er keine Probleme mit ungeheuerlichen Diffamierungen, die meinen Vergleich (nicht Gleichsetzung) mit dem Stürmer überschreiten. Er schreibt unter anderem:
„Antisemitismus-Vorwurf - „Augstein bereitet propagandistisch die nächste Endlösung vor“.“
www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.antisemitismus-vorwurf-augstein-bereitet-die-naechste-endloesung-vor.99641c09-aa87-4133-b0d9-f8c263ef42c8.html

Ähnlich ist er mit Günter Grass umgegangen:

http://www.arendt-art.de/deutsch/palestina/Honestly_Concerned/grass_guenter_was_gesagt_werden_muss.htm


Philipp v. Brandenstein kommentiert das Verhalten der „Achse des Guten“ und von Henryk M. Broder zutreffend: Im Namen der Freiheit?- Macht „Die Achse des Guten“ Hass gegen Migranten salonfähig? http://www.migazin.de/2013/05/07/macht-die-achse-guten/

 

 

Am 8.12. 2012 Verleihung des Solidaritätspreises der Palästinensische Gemeinde Deutschland an Erhard Arendt in Berlin >>> 

 

 

Erfolgreiche Premiere des Palästina Solidaritätspreises


29.11.2012  - Erhard Arendt - Das Palästina-Portal: Die deutsche Stimme der Palästina-Solidarität - Dr. Ludwig Watzal -Seit zehn Jahren hat das palästinensische Volk in Deutschland auch eine Stimme im World Wide Web >>>

 

Erfolgreiche Premiere des Palästina Solidaritätspreises


29.11.2012  - Erhard Arendt - Das Palästina-Portal: Die deutsche Stimme der Palästina-Solidarität - Dr. Ludwig Watzal -Seit zehn Jahren hat das palästinensische Volk in Deutschland auch eine Stimme im World Wide Web >>>


Erhard Arendt - Das Palästina Portal


17.6.2011 -
Das „Palästina-Portal“ wird siebzig - Pardon, nicht das Informationsportal über Palästina, sondern dessen verantwortlicher Betreiber und Redakteur, der Dortmunder Künstler Erhard Arendt, feiert heute seinen siebzigsten Geburtstag. Das Palästina-Portal hat gerade sein neunjähriges Bestehen gegen alle Widerstände einer Meute von Denunzianten, Verleumdern und Hetzern überstanden, die es mit allen juristischen Tricks mundtot machen wollen. >>>

 


 

Die Sonnenblume
in Anlehnung an den iranischen Dichter
Mohammad Reza Shafi‘i Kadkani
Afsane Bahar, 23.4.2010

für Ellen, Erhard, Michael, Thomas, Wolfgang
und die anderen mit dem langen Atem *


Deinen liebevollen Gesang
den verzaubernden Geruch deines Atems
deinen betörenden Anblick
dein dem Wunder gleichenden Aufblühen
habe ich wahrgenommen
du, die Sonnenblume

Vor der Morgendämmerung
die Tanne, die Sterne im Schlaf
bist du schon am Werke
fleißig, bescheiden, still
in Erwartung der aufgehenden Sonne
geduldig, treu, voller Wonne
du, die Sonnenblume

Dein Geheimnis
kennen sie nicht
weder das Veilchen
noch die Weide
weder der Fenchel
noch das Getreide

Unbemerkt von diesen
mit unbegreiflicher Inbrunst
mit bezaubernder Ausdauer
lebst du jeden Tag
deine tiefe Überzeugung
du, die Sonnenblume:
das Leben lebt
von unseren Träumen
von unserem ewigen
Greifen nach den Sternen

Ich, mit meiner Unrast
der Befreiung wegen
auch wenn nicht greifbar
du, mit deiner Bewegtheit
deiner Geliebten entgegen
auch wenn nicht erreichbar

Schau richtig hin
die Einheit der Liebenden
mit der Geliebten
hat ihr Symbol
in dir gefunden
du, die Sonnenblume
schau richtig hin
du bist selbst
zur Sonne geworden
du, die Sonnenblume

* Auch in meiner zweiten Heimat, Deutschland, gibt es eine Reihe von „Ein-Mann-Betrieben“. Sie werden hier unter anderem von Ellen Rohlfs, Erhard Arendt, Michael Schmid, Thomas Immanuel Steinberg und Wolfgang Kuhlmann am Leben gehalten. Sie sind wie das Salz in unserer Suppe, sie sind die Sonnenblumen unserer Gesellschaft.    http://friedenstreiberagentur.de/index.php?id=137,3360,0,0,1,0

 

 

An die Nachgeborenen - Berthold Brecht >>>
 

28.5.2011 - In Kürze zum Prozess Prof. Wolfgang Stegemann ./. Arendt
Die ihn betreffenden Seiten sind (erweitert) wieder online. 1. >>>  2. >>> Einschließlich seiner e Mail  + den kritischen Kommentaren.
Es
gibt nun zusätzlich eine  Entschuldigung von ihm. Einzig die Überschrift und der Schlusssatz der zweiten Seite wurde verändert.

 

Oktober 2010 - Prof. Wolfgang Stegemann möchte verhindern -  Prof.  Wolfgang Stegemann  ist Professor für Neues Testament an der Augustaner Hochschule Neuentettelsau. Er ist Mitherausgeber der Zeitschrift „Kirche und Israel“.
 

 Unser Aufsehen und Protest erregte er u. a. durch eine E-Mail an die Freiburger Ärztin Dr. Gabriele Weber, in dem er sich in menschenverachtender Weise mit einer Reise von Frau Dr. Weber nach Gaza beschäftigte. Anlass der Mail war ein Bericht von Frau Dr. Weber aus Gaza.

 Ausdrücklich heißt es in Prof. Wolfgang Stegemanns Mail an Frau Weber: „Bitte, Schicken Sie diesen Brief an ‚Alle’“. Die Mail war also zur Veröffentlichung bestimmt, die Veröffentlichung war rechtmäßig, da hier eine Einwilligung des Antragstellers vorlag.  Dem Wunsch von Professor Stegemann wurde entsprochen und die Mail innerhalb des großen Verteilers von Frau Dr. Weber verschickt. Einer der Adressaten des Verteilers war auch Erhard Arendt, der  „Das Palästina Portal“.

Erhard Arendt veröffentlichte sowohl die Reiseberichte von Frau Dr. Weber als auch die Reaktion von Professor Wolfgang Stegemann später auch die seines Bruders Prof. Ekkehard Stegemann, was dazu führte, dass viele Menschen, die das entwürdigende Pamphlet des Professors gelesen hatten, empört reagierten und sich auch dementsprechend schriftlich äußerten. Ein Teil dieser Reaktionen wurde ebenfalls beim Palästina Portal veröffentlicht.

Prof. Wolfgang Stegemann, der sich großer Kritik ausgesetzt sah forderte Herr Arendt auf, seine Email an Frau Dr. Weber vom Palästina Portal zu entfernen. Erhard Arendt wies auf das vorhandene öffentliche Interesse hin und verweigerte dies. Am 05.10.2010 bekam Herr Arendt nun vom Rechtsanwalt des Prof. Stegemann eine Abmahnung.  Im Einzelnen forderte der Antragsteller, es zu unterlassen, seine Schriftwerke zu verbreiten. Außerdem fühlte er sich durch Kommentare geschmäht. Erhard Arendt unterlies es aber nicht. Da verklagte Prof. W. Stegemann Erhard Arendt. Es endete in einer Vergleichsverhandlung, ein paar Worte wurden entfernt und nun ist seine E Mail (rechtlich anerkannt) sind die Kommentare wieder online.

 

Was wurde bei all dem erreicht? Als Zugabe stimmte Prof. Wolfgang Stegemann der Veröffentlichung einer Entschuldigung zu:
 

Ich bedaure sehr, wie ich in meiner E-Mail an Frau Dr. Weber auf ihren Reisebericht reagiert habe. In einer hitzigen und sehr emotionalen Debatte sind mir die "Pferde durchgegangen" was mir sehr leid tut. Es liegt mir vollkommen fern, das Volk der Palästinenser in irgendeinerweise herabzusetzen."

Mehr hier >>>    hier >>>

 



Juli 2010 - Übrigens, "Das Palästina Portal" hat nun ein zweites "eigenes Zuhause" -
Neben seinem Platz auf meiner künstlerischen Homepage hat es nun - bis auf weiteres gespiegelt - seinen eigenen Speicherplatz und unterschiedliche neue Domains.


Die Hauptdomain ist nun in Zukunft:
www.palaestina-portal.eu


Direkt erreichbar sind die Seiten in Zukunft auch  unter:
www.palaestina-portal.biz   |   www.palaestina-portal.com   |   www.palaestina-portal.info

Die folgenden Domains sind zur Zeit Weiterleitungen  meiner künstlerischen Homepage:
www.palaestina-portal.net
www.palaestina-portal.org
http://www.das-palaestina-portal.de/

Bitte ändern sie eventuelle Verlinkungen. viele Seiten und Bilder sind nun anders verlinkt. Wenn sich die neuen Seiten "eingespielt" haben, wird "Das Palästina Portal" endgültig umziehen.

 

 

 

Das Palästina Portal ist 8 Jahre alt - Nicht nur ein Rückblick. >>>

Solidaritätsaufruf 2008  >>>

 

 

 رسالة استغاثة من الفنان آرندت المناصر لقضيتنا العادلة وصاحب الموقع المميز أدناه

 I will never give up

    Wir empfehlen       http://www.arendt-erhard.de/deutsch/palestina/

  معا نعطي .. ونبني .. ونضع المصابيح  بأيدينا ...  بالحوار ..  وليس بالخوار ... !!

ليس بالوصاية  والهيمنة  والإقصاء  ..  وليس بالتسلط ولا  بالإرهاب ..  وبث السموم  هنا  وهناك  ...!!

 

 

الأخوة والأخوات الأفاضل ... حفظكم الله ...!!!

يتعرض الفنان المناصر للقضية الفلسطينية إيرهارد آرندت صاحب موقع بوابة فلسطين   

palaestina-portal

http://www.palaestina-portal.eu

للعديد من الدعاوي القضائية ممن لا  يروق له ما ينشر على الموقع من مماراسات الاحتلال ضد ابناء شعبنا ولهذا يتربص به البعض ممن يساندون ظلم الاحتلال ويبحثون دوما عن أي سبب يتوجهون به ضده الى  القضاء الألماني ... وبالطبع هذا أمر يكلفه الجهد والأعصاب والوقت ويترتب على ذلك نفقات مالية ... كل هذا لكي يتم ثنيه عن مواصلة فضح ممارسات الاحتلال على موقعه الذي يعد المرجع الأول والأفضل باللغة الألمانية دون منازع  في فضح ممارسات الاحتلال ونصرة القضية الفلسطينية.

 

يعاني السيد آرندت  صحيا وهو ليس في مقتبل العمر ... نسأل الله له  العمر المديد ...

 

المرفق هو حول قضية حكمت عليه بها المحكمة في برلين بالمبالغ المدونة حسب ما ورد منه ونحن نثق به وبقوله.

نرجو مد يد العون والمساعدة للسيد المناصر لعدالة قضيتناولمن يريد العون برجاء زيارة الموقع على الرابط التالي :

http://www.palaestina-portal.eu/texte/sponsoren.htm

 

طيب الله أوقاتكم

أخوكم

د.م. احم دمحيسن ـ برلين

هذا نص رسالة الاستغاثة من الفنان آرندت المناصر لقضيتنا العادلة توجه بها إلى السيدة كلاوديا كراس ولم يتوجه لغيرها من أبناء جلدتنا يبدو أنه مر في تجربة مريرة بهذا الشان ولم يلقى آذانا صاغية تمد له يد العون والمساعدة ...!!

 


 

Weitere Seiten

Start | oben

Mail            Impressum             Haftungsausschluss                 arendt art