0

Hilfe für Bethlehem   MUSA’ADE e.V.

MUSA’ADE e.V.   Hilfe für Bethlehem


MUSA’ADE e.V.

 

„Ein Herz aus Bethlehem – Herzen aus Olivenholz

 

Die kleinen Kunstwerke können Sie in beliebiger Stückzahl bestellen bei:
musaade.bethlehem@gmx.de
(ohne Text oder mit dem gewählten Spruch)
 



Bei Versand kommen die Portokosten dazu

Olivenholzschnitzereien aus Bethlehem erfreuen sich auch in unserem Lande großer Beliebtheit. Das gemaserte Holz des Ölbaumes und die Kunst christlicher Schnitzerfamilien im Geburtsort Jesu lassen kleine Kunstwerke entstehen.

Durch die israelischen Besatzung und den Bau der Mauer, die Bethlehem in ein Gefängnis verwandelt haben, ist die Not der Bethlehemer seit dem Jahr 2000 sehr gross geworden. Lebte Bethlehem vor 2000 in besonderer Weise auch von den Pilgern, so kommen die meisten jetzt nur noch zu einem Kurzbesuch in die Stadt. Das führt unter anderem zu einer hohen Dauer-Arbeitslosenrate von ca. 65 %.

Mit einer Hilfsaktion für über 40 Schnitzerfamilien versucht der Verein „MUSA’ADE – Hilfe und Hoffnung für Bethlehem e.V.“ seit dem Jahr 2001 dieser Not ein wenig entgegen zu wirken.

 Da das Angebot von Krippen und Weihnachtsartikeln nicht das ganze Jahr über gefragt ist (Adventszeit), die Schnitzerfamilien in Bethlehem aber überleben müssen und auch weiterhin unsere Solidarität brauchen, hat P. Rainer aus dem Karmelitenkloster Straubing eine neue Initiative gestartet. „Ein Herz aus Bethlehem –  für Dich, für …. und für Bethlehem, “ ist das Motto.

 Zu verschiedenen Anlässen wie z. B.. zum Muttertag, Geburtstag, als Ermutigung für Schüler („Du schaffst es!“) oder einfach so als kleines Geschenk und Mitbringsel werden die 4-5 cm großen Herz-Handschmeichler aus Olivenholz angeboten, um sie als kleines Zeichen der Zuwendung und der Verbundenheit zu verschenken. Einige Schnitzer-Familien sind fleißig bei der Arbeit. In Herzen, die weniger Maserung haben,  werden Worte wie „Gut, dass es dich gibt“, „Ich liebe dich!“ oder ein schlichtes „Danke“ gelasert.  Mit herzlichen Grüssen P. Rainer Fielenbach

 

Bethlehem ist kein Museum - Acht Meter hohe Sperrmauer aus Beton und ein einziges Tor. Mit nur noch gut zehn Prozent Christen ist die Geburtsstadt Jesu in der großen Gefahr, zu einem Touristen- und Pilgermuseum zu verkommen, meint Pfarrer Roland Breitenbach von der Gemeinde St. Michael. Schon seit Jahren unterstützt die Gemeinde 40 christliche Holzschnitzerfamilien. Im vergangenen Jahr konnten 20 000 Euro überwiesen werden, zum Neuen schon wieder 5000 .... >>>

Presseberichte

 

Zum vergrößern Artikel anklicken



11.2.2012 - pdf Datei - Zum vergrößern Artikel anklicken

 

Video - Olivenholzherz "Du schaffst es" bei Eröffnung von Milians Feinkost Straubing am 20.10.2009. Firmenchefin Patricia Brücker bekam ein Olivenholzherz geschenkt und zeigt sich begeistert. >>>


„Herzen aus Bethlehem“ – eine ungewöhnliche Geschichte! - Islam ist ein junger Palästinenser, inzwischen 18, wohnt verpflichtend wegen seines sogenannten „Jerusalemer Ausweises“ in einer bestimmten Strasse in Ramallah. Islam wollte auf Grund unserer Bekanntschaft unbedingt die deutsche Sprache erlernen. So bot ich ihm vor 1 ½ Jahren an, beim Goethe Institut in Ramallah einen vierwöchigen Deutschkurs zu besuchen. Während dieser Zeit habe ich ihn besucht. Nach 3 Wochen Kursteilnahme konnte er mir bereits fließend einen unbekannten Text aus einem deutschsprachigen Buch vorlesen. Seine Deutschlehrerin sagte mir damals: „So einen Schüler habe ich noch nie erlebt. Er ist ein absolutes Phänomen!“ Er wechselte dann an die lutherische Schule in Ramallah und hatte in der 11. Klasse noch ein Jahr Deutschunterricht. Im derzeitigen Abiturjahrgang allerdings gibt es keine Deutschunterricht für ihn. Im Klartext heisst das, dass Islam inzwischen fast aus eigener Kraft die deutsche Sprache erlernt hat und inzwischen beherrscht. Im Zuge der Vorbereitung auf das deutsche Sprachdiplom hat Islam die folgende PPP ausschliesslich auf Grund seiner Recherchen im Internet erstellt. Gratulation!  P. Rainer                 (ppp) - von Islam >>

 

Zum vergrößern Artikel anklicken

Straubinger Rundschau 7.2.2009 - Zum vergrößern Artikel anklicken

 

Artikel vergrößern >>>

 



Der ganze Artikel vergrößert >>>

 

 

Ein Blick in die Werkstatt der Familie Walid Loles in Beit Jala/Bethlehem.
Sie schnitzen in ihrer kleinen Werkstatt unsere Olivenholzherzen. Januar 2008

MUSA’ADE e.V. – Hilfe für Bethlehem e.V.
Kontakt: Mobilnummer 0160-90222373  -   musaade.bethlehem@gmx.de
Bankverbindung: Musaade e.V. – RaiBa Straubing – DE25 7426 0110 GENODEF1SR2
(Albrechtsgasse 28   -   94315 Straubing)


Kontakt

Mobilnummer 0160-90222373  musaade.bethlehem@gmx.de

(
Albrechtsgasse 28
94315 Straubing)

Bankverbindung: Musaade e.V. – RaiBa Straubing – DE25 7426 0110 GENODEF1SR2


Wenn Sie den Bethlehemer Schnitzerfamilien helfen möchten melden Sie sich bitte.

Pfarrgemeinden oder Gruppen, die in der Adventszeit oder während des Jahres einen eigenen Verkauf (in Kommission) organisieren und dadurch Hilfe und Hoffnung schenken möchten sind erwünscht.

Beantragung der Mitgliedschaft
 


Im Auftrag  von
MUSA'ADE

Das Palästina Portal


Start | oben

Mail           Impressum           Haftungsausschluss