Islamophobie   |   Politically Incorrect    |   Honestly Concerned   | " best" of Broder   |   Pax Europa - Ulfkotte   |    Palästina Portal  |  Arendt Art

 The "best" of Politically Incorrect + Stefan Herre

Eine Kritische Dokumentation  über Politically Incorrect - 2

 Nach oben | Beispiele 1 | Beispiele 2 | Beispiele 3 | Beispiele 4 | Thema Gewalt | Herre + Junge Freiheit | Betreiber + Rechtsprechung

 

Aus zeitlichen Gründen kann ich diese Seite nicht mehr aktualisieren.

 

Was die Nazis konnten, können wohl  heute einige Zeitgenossen auch. Bei diesen antidemokratischen Fans braucht das Land keine Rechtsradikale, keine NPD, keine Hamas, Hisbollah  oder Achmedineschads mehr!   (Politically Incorrect - Wikipedia (Löschkandidat)

Dies ist eine unkommentierte Sammlung von Beiträgen die bei Politically Incorrect  veröffentlichte wurden.



Nach dem Erscheinen dieser Seite, wurden wohl, weil es peinlich war, einige der hier veröffentlichen Kommentare bei PI entfernt. Es liegen aber von diesen Kommentaren Sicherheitskopien vor.
Das etwaige Kommentare kein Einzelfall und eine
Die meist nur  ausschnittweise veröffentlichen  Aussagen sprechen für sich...
(Stand 22.1.07 - Sicherheitskopien liegen vor.... Es handelt sich um Originalzitate.)
 

Weiterführend Links zum Thema >>>

Reaktionen von Politically Incorrect Fans waren nicht Betroffenheit sondern >

So werden Meinungen manipuliert. - Gestern die Juden, heute die Moslems.

PI, 18. Aug 2007

FR-Umfrage zum Moscheebau in Frankfurt - Politically Incorrect

PI veröffentlicht: "Die der SPD, vorsichtig ausgedrückt, sehr nahestehende Frankfurter Rundschau möchte Volkes Meinung kennen lernen, denn auch gegen einen in Frankfurt geplanten Moscheebau “den die türkisch-pakistanische Gemeinde Hazrat Fatima am Industriehof im Frankfurter Stadtteil Hausen plant, regt sich Widerstand. Was meinen Sie - sollte das muslimische Gotteshaus gebaut werden?”

Extra für Rundschauleser gibt es sogar die Antwort: “Ehrlich gesagt: Ich kann das nicht beurteilen.” Wie immer gut informierten PI-Lesern wird die Antwort sicher leichter fallen. Da solche Umfragen immer wieder gerne zitiert werden, könnte es nicht schaden, durch Teilnahme an der Abstimmung die Zahl von 65% moscheekritischen Stimmen ein wenig nach oben zu korrigieren.

Eine leichte Übung für PI-Leser, die auch nach der einwöchigen eingeschränkten Tätigkeit ihren Blog schon gestern wieder zur Nummer eins der deutschen Blogs gemacht haben! Vielen Dank dafür!"

 

Die Reaktion der FR auf die Manipulation

Hier abstimmen! Quelle

http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/lokalnachrichten/frankfurt/?em_cnt=1194943

 

Kommentare bei Politically Incorrect

#1 Hägar-der-Schreckliche   (18. Aug 2007 20:17)  
Also ich finde. Ja, die nächste Wolfsschanze ist unbedingt von Nöten und sollte auf jedenfall gebaut werden. Ohne Rücksicht auf Verluste. Ohne lange zu hadern und zu fragen. Bauen.

Sehen wirs doch mal praktisch. Nachdem wir Millionen streng Gläubiger Mohammedaner zum Zusammenleben mit uns Zwingen, so sollten wir ihnen auch neue Quartiere zugestehen. Günstig wäre direkt neben einer Sprengstofffabrik, einer chemischen Industrie oder einer nuklear verarbeitenden Industrie. Warum also nicht noch ne kleine Wolfsschanze … so macht das Leben viel mehr spaß und die integration schreitet kontinuierlich fort.

 

Kommentar - Diese Wolfsschanze ist gemeint >>>

 

#28 LeKarcher   (18. Aug 2007 23:17)  
4% in 90 min. Das heißt in 9 Stunden haben wir die 100% ! Gibt alles Leute ! :-D

 

#34 Pit   (18. Aug 2007 23:45)  
Ok, dunnit.
Dagegen, aber gewiß nicht mit der angegebenen Begründung, dAß es schon genug Moscheen da gäbe.
Sondern weil Moscheen Terrorstützpunkte des Islam sind, welcher Krieg gegen uns führt, und aus den ca. 1 Million anderen Gründen, die gegen alles im Zusammenhang mit dem Islam = Friedhof sprechen.

Nach der Veröffentlichung des Artikels in der Fr schreibt PI (sicherlich Stefan Herre der sich gerne im Hintergrund hält)
http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/lokalnachrichten/frankfurt/?em_cnt=1194943

 

#105 Pit   (21. Aug 2007 22:17)  

Heeeyy!:
ich wurde von der FR des Zitierens für würdig befunden. Als abschreckendes Beispiel, als “Tiefpunkt”.

Darum möchte ich es nochmal hervorheben:
es ist für mich einer der entscheidenden Punkte überhaupt, in meiner Haltung zu den Mohammedanern, zum Islam: der Islam haßt alles Andersdenkende, und die Mohammedaner führen Krieg gegen uns.
Ich gedenke sie in diesem Krieg zu bekämpfen und beabsichtige diesen Krieg zu gewinnen.
Und um es ganz klar zu sagen: dafür können Mittel nötig sein, die ungeheuer häßlich sind. Und ich bin bereit, diese Mittel anzuwenden, denn ich will es niemals zulassen, daß der Mohammedaner seinen perfiden Krieg, seinen Krieg jenseits aller Konventionen, seinen Krieg, an den eine Genfer Konvention nicht im Traum gedacht hat, gegen uns gewinnt.

Ich kämpfe, und ich setze jedes Mittel ein, das nötig ist, um unsere Heimat, unsere Kultur,unser angestammtes Territorium gegen den Invasor und Usurpator zu verteidigen.
Mag da der Gutmensch jetzt aufheulen. Die Zeit der Höflichkeit ist vorbei.
PI grüßt die Leser der Frankfurter Rundschau! - Politically Incorrect

 

#112 Pit   (21. Aug 2007 22:58)

(...)Uns bleibt nur, die Mohammedaner zu vertreiben. Beispiel: die Mohammedaner wollen ein Viertel ethnisch säubern und terrorisieren mit Snipern das Viertel; es gibt dagegen nur eine militärische Reaktion, und das ist die Vertreibung des Feindes aus dem Viertel.
Daraus läuft es hinaus. Und die Extrapolation ist: Vertreibung des Mohammedaners aus ganz Deutschland.
Da es für den Mohammedaner nur Sieg oder Niederlage gibt, erzwingt er diese Lösung.
Schon heute klar für den unvoreingenommenen Beobachter.
Und mit etwas “Glück” wartet das Schicksal mit dem Beginn des Krieges nicht bis irgendwann, sondern es geht am Wochenende los.(...)


PI grüßt die Leser der Frankfurter Rundschau! - Politically Incorrect

 

Liebe Leserinnen und Leser der Frankfurter Rundschau,

wir begrüßen Sie herzlich in Deutschlands größtem politischen Weblog “Politically Incorrect”, auf den Sie durch einen Artikel in der Frankfurter Rundschau aufmerksam geworden sind. Wie Sie wissen, ist diese zu 90% im Besitz der DDVG, einer Holding, welche wiederum zu 100% im Besitz der SPD ist. Insofern wird es Sie besonders interessieren, einmal Nachrichten und Meinungen zu lesen, die nicht von einer politischen Partei bestimmt werden.

Sehen Sie sich nur in Ruhe um, vergleichen Sie, was Sie mit eigenen Augen lesen mit dem, was die FR Ihnen über uns mitgeteilt hat, und beachten Sie bitte, dass einzelne Kommentare ebensowenig der Meinung der Redaktion entsprechen müssen, wie das auch bei Leserbriefen in Zeitungen der Fall ist. Obwohl wir uns bei der FR da nicht sicher sind.

Negative Berichterstattung, besonders in linken Zeitungen wie der TAZ, führt nach unseren Erfahrungen stets dazu, dass hunderte der neugierig Gewordenen uns als treue Stammleser erhalten bleiben, um auch über Vorgänge informiert zu werden, die ihre (ehemaligen) Stammzeitungen nicht erwähnen möchten. Bei uns können Sie also erfahren, was die SPD Ihnen nicht sagen will. So erklärt sich auch der bittere Ton, den diese Redaktionen zuweilen gegen uns anschlagen.

Anlass für den bösen Bericht war unser Aufruf vom Freitag, sich an der öffentlichen Meinungsumfrage der FR zum Moscheebau in Frankfurt zu beteiligen. Es leuchtet ein, dass ein realistisches Meinungsbild der Bevölkerung nur entstehen kann, wenn sich auch Bürger beteiligen, die normalerweise nicht eine Zeitung lesen, die von einer politischen Partei herausgegeben wird. Der Stand der Umfrage war zu diesem Zeitpunkt übrigens bereits 65% gegen Moscheebau (Screenshot liegt vor), was die Frankfurter Rundschau in ihrem heutigen Artikel mit “gut 50%” beschreibt. Soviel zur Seriosität.

Apropos Seriosität: Wenn Sie sich bei uns in Ruhe umschauen, achten Sie bitte einmal darauf, welche Kommentare die Frankfurter Rundschau aus unserem Blog zitiert, und welche nicht.

Während die FR sich genötigt sah, ihre Umfrage als manipuliert zu bezeichnen, als Islamkritiker sich zu Wort meldeten, fehlt zur Stunde ein entsprechender Hinweis auf eine offensichtlich organisierte Gegenaktion. Innerhalb der letzten Stunde (14:40 bis 15:40) ist die Zahl der Moscheebefürworter auf wundersame Weise von 899/11,26% auf 1182 / 13,89% angewachsen, während der bis dahin stetig wachsende Anteil der Moscheegegner von 84,1% auf 81,73% zurückging. Das ist aber kein Anzeichen von Manipulation, sondern hängt damit zusammen, dass die Meinung der Bürger tageszeitlichen Schwankungen unterliegt.

Übrigens kann man immer noch abstimmen!

Den neuen PI Lesern aus dem Umfeld der FR wünschen wir nochmals einen informativen Aufenthalt, besuchen Sie uns jetzt regelmäßig und nehmen Sie rege an unseren Diskussionen teil! (Wenn Sie besonders radikale Kommentare abgeben, haben Sie sogar gute Chancen, einmal von Ihrer ehemaligen Zeitung zitiert zu werden! So interessant waren Sie vorher nicht für die FR!)

PI, 21. Aug 2007 | Druckversion | Kommentar schreiben   
Kategorie:
Medien

 

#4 semitimes   (17. Aug 2007 15:57)  
Um es mal ganz kurz zu fassen:
Die Golanhöhen sind ein Teil von Israel. Ebenso die palästinensischen Autonomiegebiete. Diese haben bloß eine eigene Regierung von Israel zugestanden bekommen.
(War übrigens ein Fehler.)

“Palästina” war(en), bevor es ein Teil von Israel wurde, zwei Gebiete in Ägypten und Jordanien.
Ohne eigene Regierung soweit ich weiß.

 

#14 Tiqvah Bat Shalom   (17. Aug 2007 16:15)  
(...) Doch d zermatschte Obst würde ich gerne dennoch in d Fresse noch weiter abermaschen von diese Schmierink!!!!!!!! (...)

 

#20 GEZ   (17. Aug 2007 16:24)  
"Den Gazastreifen samt Inhalt soll die IDF am Besten mit ihren Bulldozern ins Mittelmeer schieben …"


 

#24 Mir   (17. Aug 2007 16:28)  
@ D.N. Reb

Wenn die “Palästinenser” überhaupt etwas brauchbares produzieren würden außer Haß und Gewalt, dann könnte man sie boykottieren. ;)

 

#42 Yeghnikyan   (17. Aug 2007 16:45)  

(..). In den meisten Faellen handelt es sich um irgendwelche komische Kreaturen, die den Anspruch auf Juedisch-Sein erheben, aber nicht mal die Mindestanforderungen erfuellen. Weil diese nach Halacha nicht als Juden gelten, empfinden sie grossen Hass gegenueber alles Juedische.

Wenn sie wirklich Juden waeren aber die israelische Politik nicht befuerworteten, wuerden sie friedliche Oppositionspolitik aber keine Hetze gegen Israel betreiben.

Von wegen “Juedische-Stimme”. Ich wuerde eher sagen “Stimme der pseudo-juedischen Asylmissbraucher-Russen-Gesindel”.

 

#48 Tiqvah Bat Shalom   (17. Aug 2007 16:53)  
… also ich bin immer noch empört über diese Schmeirfink von der neue Rheinische Zeitung…

….würde gerne nach sein Pajes schauen… und ein wenig langziehen…

Tiqvah Bat Shalom

 

#68 karlmartell   (17. Aug 2007 17:21)  

#14 Tiqvah Bat Shalom (17. Aug 2007 16:15)

Doch d zermatschte Obst würde ich gerne dennoch in d Fresse noch weiter abermaschen von diese Schmierink!!!!!!!!

gefällt mir sehr, die Vorstellung.
Sollten wir auch so machen, wir müssen uns von der “feinen englischen Art” auf Anderes besinnen. Kommt schon noch.

 

#78 uschi aus lichtenberg   (17. Aug 2007 17:40)  
hm, was würde der K- hof denn führen (könen), böte er eine palästinensische Woche an?
Bombengürtel und hässliche schwarz- weiße Putztücher (oder was soll dieses karierte Gelump, was sich ja auch die Linken umbinden, sonst sein?)?

 

#128 Bluegrass   (18. Aug 2007 02:26)  
Also, mal ganz ehrlich: ich scheiß auf die Judenkacke, die hat schon genug Ärger eingebracht, und ich Scheiß auf die Moslemscheiße! Die sorgt immer auf der ganzen Welt für Ärget!
ES IST Schluss! Muselmanen!
Jetzt komme ich, dich zu holen,…………………………….will see


 

#143 Henry_Lee   (18. Aug 2007 09:31)  
Also ich sage immer “Kauft nicht bei Türken”
Türken kaufen schließlich auch nicht bei deutschen Händlern.(...)

cOMEBaCK (12.8.07 16:28)
Walid, alter Schwachmat.
Du hast den Witz nicht verstanden (etwas was bei euch theologischen Strauchdieben den Moslems ja nun nicht gerade zum ersten mal vorkommt - Ihr habt ja auch ein äußerst gestörtes Verhältnis zu kleinen Bildchen, das sieht man ja auch in dem balla balla Video ...)

Was das Thema der falschen Christusse angeht, deren wird es viele geben MoHAMmad war einer davon .....

Im übrigen sind wir bereits mitten drin in der Endzeit ,nur das die ein klein wenig anders ablaufen wird als Du das gerne hättest, denn es geht um den Abfall vom wahren Glauben (also dem christlichen) und dem falschen (Islam) denn der falsche Messias versteht es als Engel des Lichtes aufzutreten , also sprich Satan oder wie Ihr Moslems sagt Allah. Und es geht um die wiederkehr von Jesus dem SOHN GOTTES und dem Gerichtstag.
 

J.Doe (12.8.07 17:21)
@walid:

"stattdessen ist die Religion eines "Kameltreibers" in 20 jahren die Größte Religion der Welt"

Nur zur Info:

Das Mohammedanertum wird in 20 jahren nicht mehr existieren. Das ist bereits beschlossene Sache...

http://politicallyincorrect.myblog.de/politicallyincorrect/art/
194518736/Ein_offener_Brief_an_die_Europaer_von_Paul_Weston

Wie man aus dem Innenminister Schäuble einen Terroristen macht?

"Nicht die deutsche Gesellschaft hat versagt. Nein, versagt hat der Islam und deren Vertreter! Allein schon die dreiste Frechheit, mit der die türkischen Verbände den Integrationsgipfel platzen lassen wollten, zeugt schon davon, wessen Geistes Kind diese Leute sind.

Der Islam lässt sich nicht mit unserer Werteordnung vereinbaren. Und was wir ganz sicher nicht brauchen, sind derlei “Kulturbereicherer”, die hier mit Schodar, Burkha und Kopftuch auftauchen, kein Wort Deutsch sprechen und noch meinen, sie seien sonstwie wichtig.

Ich sage: keine weitere Zuwanderung aus den muslemischen Kulturkreisen. Keine Integrationsgipfel mehr. Keine Moscheen in Deutschland mehr, "

#2 Akkon   (12. Jul 2007 17:21)  
Danke Tom V.

Evtl. bewahrt uns auch frühzeitiges Kopftuchrupfen oder Moscheespraying vor noch mehr Übel-muss man erst beweisen das Islam und Christen wie Öl und Wasser sind? Oder reicht
der jetzige Anblick Exyugoslawiens bzw Armeniens?

Quelle: Email eines PI-Lesers an Maybrit Illner

24 Gastredner   (10. Jul 2007 21:47)  
Also nochmal zum Mitschreiben für Musel-Mazy und Seinesgleichen… (die können ja ´nan deutschen Konvertiten holen, zum Vorlesen und Mitschreiben):

JA! So ist es!

Wir wollen Euch hier nicht! Moslems raus aus Deutschland und Europa.
JEDER andere ist herzlich willkommen, weil JEDER andere
etwas Gutes für Deutschland mitbringen könnte…

Wo ist denn Eure vielbeschworene Musel-Ehre?? Ist wohl nicht weit her damit… Unerwünscht sein, den Ruf von Parasiten haben, von “Ungläubigen”, Huren, Schlampen und Schwuchteln umgeben sein… und trotzdem hier bleiben..???
Was kommt noch?? Camping auf dem Schweinehof???

Ach ja… Ihr könnt ja nicht mehr tiefer sinken…
Ehre wem Ehre gebürt… huga-huga!!!

 

#18 hanlonsrazor   (10. Jul 2007 21:40)  
LOL! Ich sehe gerade auf islam.de, dass sie Partner beim “Bündnis für Demokratie und Toleranz” sind. Da könnte doch Adolf Hitler posthum auch noch zum Ehrenmitglied gemacht werden.

 

#22 LeKarcher   (10. Jul 2007 21:46)  
http://www.bpb.de/themen/LLCXTL,0,0,Aiman_Mazyek.html

Erstaunlich ist ja, daß Mazys Mutter wohl eine Deutsche ist. Auch bei dem 11.9-Terroristen Bahaji war die Mutter eine Deutsche.

Kinder von Islamkonvertiten scheinen wohl besonders engangiert zu sein.


 

#38 Bad Religion   (10. Jul 2007 22:03)  
@ #23 motzkugel74
Ja, ich möchte. Bitte senden an die extra für solche Fälle eigerichtete Mail Adresse :
kumpelschwein@yahoo.de
An den Türken, hier haben Deine Lügen keinen Sinn.Zieh Dir ne Burka an und Verschwinde zu Deinen Lügenbrüdern in die Menschenverachtende Türkei!
Und gebt endlich Marco Frei!
 

#47 moe   (10. Jul 2007 22:11)  

POLITICALLY INCORRECT = GROßMACHT

ISLAM:DE = BANANENREPUBLIK

 

#50 Veganer19ag   (10. Jul 2007 22:14)  

Es ist immer das gleiche mit den sogenannten anständigen Muslimen. Sie stellen sich als anständige, friedliche Menschen hin, dabei führen Sie anderes im schilde. Jeder Intelligente, gebildete Mensch weiss Bescheid über die Ziele des Islam. Der Islam ist keinesweges friedlich, nein nein er stellt sich mit der Sharia oben an jedes Gesetz. Die Sharia ist das Satanischste, Grausamste, Verrückteste Gesetz welches es gibt. Menschen welche solche Bestialische, Satanische Praktiken mitunterstützen müssen Geisteskrank sein, und benötigen dringenst eine Psychotherapeutische Behandlung. Ich arbeite selber in einer Privat Praxis als Therapeut. Die so anständigen Muslime verlangen die einführung der Sharia, welche das aufhängen von friedlichen Menschen beführwortet wie z.b das aufhängen von Homosexuellen Menschen, gleichzeitig erwarten die gleichen die Tolerants für Ihre moderne “hurerei” mit bis zu 10 Frauen oder mehr. Die pure Geisteskrankheit. Termine gibt es bei mir!

Herzliche Grüsse


 

#59 Dirk_72   (10. Jul 2007 22:43)  
motzkugel74, ich und viele andere glauben dir mit Sicherheit. Lass “sie” schwätzen, verschleiern, was auch immer.

Für unsere westlichen Werte, gegen die faschistische Islam-Ideologie!

 

#66 egon   (10. Jul 2007 22:58) 

(...)
Es kann uns scheißegal sein, ob der iranische Hitler tobt, ob irgendwelche schwachsinnigen und notorisch lügenden Musel-Sender berichten, ob ein Hodscha, ein Integrationsbeauftragter oder ein Ziegenficker in Anatolien protestiert.

Wenn das Volk keinen Islam will, dann hat es keinen Islam zu geben! Die Integration klappt dann, wenn die Autochtonen das Gefühl haben, die Integration klappt. Vorher nicht. Die Befolgung von Gesetzen ist eine SELBVERSTÄNDLICHKEIT, und hat mit gelungener Integration nichts zu tun!

Ausweisungen sind keineswegs gegen die Verfassung oder gegen die Menschenrechte. Man kann das Aufenthaltsrecht so zuschneiden, daß die Muslime zielsicher durchfallen. (...)

 

#72 Antidot   (11. Jul 2007 08:33)  
Was erlauben sich diese Kameltreiber hier eigentlich ?
 

#94 Fuzzelbuzz   (11. Jul 2007 13:23)  

Boykottiert die türkischen Läden! Was soll der Muselmann machen, wenn keiner mehr seinen Gammel-Döner isst? Das ist doch seine einzige Einnahmequelle….
Warum wacht denn keiner auf?

Quelle: http://www.politicallyincorrect.de/2007/07/islamde-widerspricht-politically-incorrect/#more-2596

Immer nackter zeigt man seinen Rassismus. Ob man, als Rentner auch auf die Rentenbeiträge die islamische Arbeiter erbringen verzichtet?

Wahrscheinlich ist auch PI ein islamisches Produkt, das würde die Verrohung dieser Seite dann sicher erklären. Stefan Herren trägt  sicher auch eine Latexmaske, unter ihre versteckt sich wahrscheinlich Bin Laden?

 

 

PI ist eine Zeitbombe...

Ich denke deutlicher als wie bei PI kann man nicht seinen Rassismus demonstrieren. Zur Erinnerung. Es gab Zeiten da hielt fast jeder Amerikaner einen kriegerischen Überfall auf den Irak für gerechtfertigt. Kaum jemand befürwortet jetzt noch den stümperhaften Krieg. Da müsste man doch aber ebenso rassistisch, statistisch noch begründeter schreiben: "Jungen Amerikaner und ihre blinden Anhänger sind eine schon explodierte Zeitbombe. Oder ....?

 

Durch die PI Lektüre und dem Schreiben auf den Seiten von PI ist es in ganz erstaunlichem Maße möglich das Großhirn komplett auszuschalten.

Alter Geist, mit übel riechendem Inhalt in neuer Verpackung.
Peinlicher Rassismus bei Politically Incorrect- Dies betrifft die Moderatoren und (man lese) die geifernden Kommentare.
#3 Thatcher   (13. Jun 2007 02:11)  
 
Dennoch ist es töricht zu glauben, die Kämpfe in Gaza würden zu einer Schwächung der Terrorkräfte gegen Israel führen - dazu müssten schon Hunderttausende junger Männer sterben, bis jetzt gibt es aber nur einige hundert Tote.

Israel wird ein furchtbares Verbrechen begehen müssen, um die Bedrohung abzuwenden und Frieden herbeizuführen.


#5 Pit   (13. Jun 2007 02:27)  
Thatcher:
“Israel wird ein furchtbares Verbrechen begehen müssen”

sagen wir: Bluttat. Nicht Verbrechen.

#10 Lulli   (13. Jun 2007 03:43) 
Und Israel wird natürlich nicht intervernieren, vielleicht fliegt mal dem einen oder anderen Hamas-Führer der Kopf weg, wenns bspw. mit den Kassams nicht besser wird,

#13 V8Fan   (13. Jun 2007 06:26)  
auch wenn es hart klingt: so lange die sich mit sich selbst beschäftigen und sich gegenseitig die birne wegknallen können andere, d.h. insbesondere israel, in relativer ruhe leben.

also: lasst sie sich weiter selbst zerfleischen und statt zu versuchen, die internen konflikte lösen zu helfen, zu schlichten, etc. sollte man einfach noch ein klein wenig mehr öl ins feuer giessen.

 

Kommentar: Manche Vergleicht stinken, hinken so wie ihre Verfasser.
Dann müßte man auch schreiben: "Politically Incorrect - Wie bei den Taliban"
Manche Webseiten erscheinen eher eine offene psychiatrische Internetanstalt ohne ärztliche Betreuung zu sein.
Sag ich doch, Islam ist eine freiwillige Geisteskrankheit.......

 

Der Islam, ist in sehr agressiver Virus das sollte doch wohl klar sein......
 
Der Islam - eine religiongewordene Angstörung!....

 

#27 Brandenburger  [TypeKey Profile Page]  (24.01.07 16:04)
Islam ist Körperverletzung. Würde man solchen Druck in anderem Zusammenhang und nicht getarnt als Religion ausüben, würden die Gerichte einschreiten.....

 

#32 chamberlain  [TypeKey Profile Page]  (24.01.07 16:38)
Im Islam ist es auf jeden Fall haram, den eigenen Verstand zu nutzen.
 
#41 Kohler  [TypeKey Profile Page]  (24.01.07 17:46)
Der Islam wurde ja von einem Geistekranken erfunden, was der Privatsekretär des Propheten, der jahrelang den ganzen Humbug niederschrieb, öffentlich erklärt hat.

Es ist also keineswegs überraschend, wenn die Indentifikation mit den Gedanken eines Irren selbst krank macht.

Man sollte hier allerdings gewiße Vorkehreungen treffen, bevor die Musels ihren Glauben auf Krankenschein ausleben dürfen und die Hatsch nach Mekka zur Versicherungsleistung wird.

 

Weiter lesen ""Durch Islam verursachte Ängste haben Krankheitswert"" »

#3 XXhrisS    (25.01.07 13:32)
Nicht aufhören sich zu wehren. Deutsche sind immer noch mehr. Tut euch in Gruppen zusammen. Dialog hilft nix.
Aber was sonst hilft? Selbst Waffen tragen? Wirkliche Deutsche Rechte nach vorne schicken? Lieber das geringere Übel akzeptieren?
 

#12 Mtz    (25.01.07 14:31)

BEIM OBI FÜR 2,60 EURO: HAMMERSTIEL

Wer sich nicht wehrt ist selber schuld. So schwer ist das nicht:

- nicht allein, sondern zu dritt oder zu viert durch die Stadt gehen.
- Wenn man sieht, wie jemand angemacht wird, sofort eingreifen.
- In gefährdeten Stadtvierteln regelmäßig und nach Plan zu dritt oder zu viert „Wache“ schieben und Präsenz zeigen.
- Schulwege schützen, ebenfalls nach „Wach-Plan“. Auch da können sich die Väter – ebenfalls nie allein – abwechseln.
- Moderne Technik einsetzen. Handy mit vorgespeicherten Mobilisierungs-Telefonnummern.

Und noch ein Tip: Beim Obi habe ich neulich wundervolles Handwerkszeug entdeckt: Hammerstiel für 2,60 Euro. Ist als Ersatzteil gedacht. Läßt sich aber auch ohne Hammer „handwerklich“ einsetzen. Total praktisch. Die 30 cm lange Variante paßt in jede Jacken-Innentasche, der 40 cm lange Hammerstiel lässt sich bequem im Mantel mitführen. Hervorragende Arbeit, wunderbar geschmirgelt, mit angedeuteter Griffmulde. Liegt phantastisch in der Hand – was sag ich: die Teile schmiegen sich geradezu in die Hand! Ambitionierte Handwerker greifen vielleicht auch zum ebenso toll verarbeiteten Ersatzstiel der Länge 1m.

Da ja hierzulande jeder, der sich wehrt, mit schweren juristischen Folgen rechnen muß, hat der Obi-Hammerstiel noch einen weiteren Vorteil: Dem Richter kann man überzeugend darlegen, daß man ursprünglich einen stählernen 32er Schraubenschlüssel – für den gleichen „handwerklichen“ Zweck – anschaffen wollte. Sich dann aber mit Rücksicht auf Folgewirkungen ganz bewusst für die weichere und mildere hölzerne Variante entschieden hat. Ganz bewusst. Cause we try to be nice, don't we? I mean, we ARE nice! Die Verteidigung wird das zu verwenden wissen. (By the way, der Hammerstiel 30 cm macht auch das Futter der Jackentasche nicht kaputt, der 32er Schüssel schon. Also: wirklich praktisch!!!!)

 

#13 jehudiel  [TypeKey Profile Page]  (25.01.07 14:35)
@Feuervogel
Ok, dem stimme ich zu. Wegsehen ist unsere Sünde

@mtz
Zu auffällig! Ich rate zu:
http://www.aermeldolch.com/

#3 XXhrisS (25.01.07 13:32)
> Nicht aufhören sich zu wehren. Deutsche sind immer noch mehr. Tut euch in Gruppen zusammen. Dialog hilft nix.
Aber was sonst hilft? Selbst Waffen tragen?

Vor allem muss jeder die Einstellung haben, dass man angreift wenn klar ist das der Andere einfach ohne Grund auf Konfrontation aus ist. Man muss auch davon überzeugt sein, dass derartige Schläger Abschaum sind, nicht versuchen sie verstehen zu wollen. Ausserdem sollte man generell mit Angriffen durch Jugendliche, vor allem Moslems, rechnen (...)
Gegen die bekannten Jugendbanden würden organisierte Überraschungsangriffe sicher helfen, dass ist aber illegal und keine Notwehr..

#44 phoenix.ger    (25.01.07 18:17)
Nun, da wir wissen, dass unsere Kulturbereicherer meist mit einem Messer antreten, sind Schusswaffen das Mittel der Wahl.
#51 karaya    (25.01.07 19:00)
"waffen sind scheisse." sagte schon Bruce Lee

*lol*

Das ist bestimmt auch der Grund dafür, daß die Menschen seit der Steinzeit immer neue Waffen entwickeln.

Nee aber ernsthaft: Natürlich wird jeder vernünftige Mensch bei einer ernsthaften Auseinandersetzung den Waffeneinsatz bloßen Händen vorziehen.

Militirärische Nahkampftechniken werden ja auch nur für den Fall gelehrt, daß Waffeneinsatz sich aus irgendwelchen Gründen verbietet oder nicht möglich ist.

Ansonsten wird jeder Soldat seinen Gegner lieber aus 300m Entfernung erschießen als ihn mit bloßen Händen zu erwürgen.

Waffen sind Werkzeuge und als intelligente Wesen sind wir Werkzeuggebraucher.

 

61 Joachim    (25.01.07 21:16)
Geschichten über prügelnde Moslems hör ich jeden Montag frisch auf der Arbeit. Die fallen Rudelweise aus ihren Ghettos am Freitag und Samstag in die Innenstädte ein. Der Hass in der deutschen Bevölkerung kocht und kocht ... unsere Medien leben in einem absoluten Paralleluniversum, in dem es nur deutsche Rassisten gibt. Ich weiss nicht wohin das führen soll -

 

Weiter lesen "Multikulturelle Realität: Terror und Angst im Alltag" »

 

#5 jehudiel    (23.01.07 12:32)
Nachtrag:
http://www.zeit.de/2005/51/Moabit?page=1

Natürlich machen die "Jungen Prinzen" auch davor nicht halt. Erst unverhüteten Verkehr mit einer "deutschen Schlampe". Wenn sie schwanger wird, abstechen um die "Familienehre" wieder herzustellen. Wieviel Erniedrigung und Niedertracht verträgt die Bevölkerung noch, bis die Bombe platzt und es dazu kommt, was niemand wollte.

Je weiter man wichtige Maßnahmen hinauszögert, umso näher rückt der Progrom.

#7 cartman    (23.01.07 12:35)
Solange das deutsche Volk sich gegenseitig in Konkurrenzkämpfen und respektloser Feindseligkeit fertig macht, können diese Minderheiten die Mehrheit dominieren.

 (...)Also muß der Bürger sich selbst schützen.
Der Polizist zeigte vielleicht in seiner Zivilcourage auch Naivität.
Ohne effektive Vollbewaffnung und allein gegen 15 jugendliche Asoziale hat auch Valujew keine Chance.

Also gemeinsam Bürgerwehren gründen. Die Täter machen es uns doch vor, die halten wie Pech und Schwefel zusammen und das macht sie bislang unangreifbar.

Weiter lesen "Rassismus gegen Einheimische" »

#1 zylix    (23.01.07 16:37)
(...) Schert euch doch zum Teufel (oder wie man bei euch sagt: Shaytan) - mit eurem Buch und mit eurem Propheten! Und zwar bald!

 

#12 jehudiel    (23.01.07 17:46)
Och, sollen die die Teile ruhig hochziehen. Wenns dann wirklich irgendwann eskalieren sollte, macht wieder einer Kasse. Nämlich Dynamit Nobel. (Zynismus off)

Weiter lesen " Ahmadiyya-Sekte plant Moscheen überall in Deutschland" »

Hoffentlich fällt mal ein Muslim über die C.Roth her.

Aber dann wird sie stöhnen "Ich brauch mehr Multi-Kulti" - weiter ....weiter


#18 jehudiel    (23.01.07 12:14)
Wann wird Frau Roth endlich begreifen, daß wir den Moslems nicht den "schwarzen Peter" zuschieben wollen, sondern diese sich selbst. Mit jeder apartheistischen, eugenischen, menschenverachtenden Verhaltensweise, mit der sie immer öfter, immer ungehemmter, immer penetranter sich aus dem Fenster lehnen......
(...)  kommt nach wie vor nicht vor. Gerade bei Vergewaltigungen und Sexverbrechen spielt das islamische Frauenbild eine große Rolle.

 

Weiter lesen "Tagesspiegel berichtet ausführlich über Migrantengewalt" »

#2 ZeroTolerance  [TypeKey Profile Page]  (26.01.07 17:03)
Er sollte sch hier schon mal Gedanken machen, wie er an ein Visum für die Vereinigten Staaten kommt, geschützt werden in Europa nämlich nur Verbrecher.

Weiter lesen "Kind in Ketten: Islamisten bedrohen preisgekrönten Fotografen" »

#15 Bad RELIGION  [TypeKey Profile Page]  (26.01.07 19:27)
Liebe Beate, es tut mir leid aber in diesem Punkt kann man Kyberline nur zu 110% Recht geben. Was für eine Idiotin, einem Moslem das Kind in ein Moslemisches Land mitzugeben ist doch schon fast wie eine Späte Abtreibung. Heute bleibt Ihr nur das Typische Moslemische Opferrollen Gesabber um in Unserer Geselschaft nicht als Rabenmutter dazustehen. Völlig Unglaubwürdig diese Frau.
 
#17 phoenix.ger  [TypeKey Profile Page]  (26.01.07 19:32)
(...) Also: Man lade den Ex-Mann ein, mit Kind. Er wird natürlich ohne Kind kommen, aber egal, einen Versuch ist es wert.

Höflich fragen: bitte gestatte, dass unser gemeinsames Kind nicht in der Pampa sondern in Deutschland aufwachsen kann.

Keine Reaktion = der vorher gemietete russische Ex-Soldat aus Tschetschenien tritt in Aktion. Der hat kein .........


#21 Thatcher  [TypeKey Profile Page]  (26.01.07 19:39)
Ich kenne die Frau auch nicht, aber Naivität ist immer ein Risiko. Ob es um HIV, ungewollte Schwangerschaft oder einen "rassigen Araber" geht, frau sollte besser Bescheid wissen!

Ich finde es übrigens schade, dass man über die Klagen der Frauen, die Opfer einer perversen Kultur geworden sind, heute schreibt "typisch moslemisches Opferrollen-Gesabber". Das Mitleid wird diskreditiert. Dass Mitleid eine Vorstufe zur Verachtung ist, habe ich hier auch schon gelesen und könnte so bei Nietzsche stehen

26 koltschak  [TypeKey Profile Page]  (26.01.07 19:54)
Ja und???

(...) Ansonsten gilt "1001 Geschichten", wer solch einen Museldeppen will und glaubt noch bei Verstand zu sein, die hat sie nicht mehr alle!

 

Weiter lesen "Schule in Köln: Türkisch als Pflichtfach ab Klasse 5" »

#1 Eurabier  [TypeKey Profile Page]  (26.01.07 20:43)
Nun, Kovertiten in das Mohammedanertum sind oft psychisch nicht gefestigte Persönlichkeiten, oft mit Drogenerfahrung oder radikalen Strömungen angehörig, ergo nicht ernst zu nehmen.

Aber ich denke, das Zenit der Konversion ist bald erreicht.

Während nach 9/11 noch viele hier den Unsinn glaubten, das Mohammedanertum sei friedlich und eine "kulturelle Bereicherung", glauben dies heute nur noch die Migrationswirte (Ströbele/Roth/Beck) und andere Mohammedanertum-Apologeten.

Die Bevölkerung ist inzwischen skeptisch geworden.

Ähnlich wie bei AKWs (die den tempeln erstaunlich ähnlich sehen) werden sich in Zukunft kaum noch Tempelbauten durchsetzen lassen (Schlüchtern), auch wenn die Heinersdorfer noch viel Arbeit vor sich haben.

PI ist eine gute Plattform für die Gegenöffentlichkeit zu den MSM, damit in 2050 nicht der Kölner Dom Claudia-Roth-Moschee heissen wird.

 

#4 Stephan  [TypeKey Profile Page]  (26.01.07 21:22)
Nun ja:

1.) Konvertiten waren schon immer die fanatischsten (= den Verstand ausschaltenden) Überzeugungstäter;

2.) Punkt 1.) wird noch getoppt durch deutsche Konvertiten, die

3.) zum Islam übergetreten sind.

Ich fürchte, dagegen ist die Scientology Church noch harmlos (was sie defintiv natürlich nicht ist).

Meine Güte: Warum schalten diese deutschen Midlife-Crisis-Muttis-Ich bin jetzt Muslima-Frauen nicht mal ihr Gehirn ein? Haben Sie keines?

Meine liebste, wenn auch nicht politisch-korrekte Antwort wäre:

Werft diesen Weibern eine Burka über, setzt sie in ein Flugzeug Richtung Afghanistan oder Iran, gebt ihnen einen Fallschirm...und schmeisst sie raus. Viel Spass dann auch .....

 

> Offenbar hat sie dort Kurse besucht, wo ihr das Märchen vom friedlichen Islam erzählt wurde. Dadurch hat sie ihre Liebe zum Islam entdeckt.

Umso wichtiger ist es über dieses Märchen aufzuklären. Was im Koran steht kann kein aufgeklärter und toleranter Mensch tolerieren, und die Strömungen die den Islam nicht orthodox auslegen spielen praktisch keine Rolle. Muslime die gegen Kritiker, Austrittswillige oder aufsässige Frauen vorgehen bekommen sofort Unterstützung aus ihren Reihen.

Zum Glück sind die meisten Europäer doch zu freiheitsliebend, patriotisch und konsumorientiert um eine dermassen falsche Entscheidung zu treffen.
Das bestimmte Personen, die genau diese entscheidenden Einstellungen kritisch sehen, wie z.B. linke Gutmenschen, nun zum Islam konvertieren wundert mich nicht, die suchen das Spirituelle und eine Idee der sie sich unterwerfen können, vor allem auch eine Möglichkeit anderen Regeln aufzwingen und sie zu terrorisieren. Andere wollen halt besonders radikal gegen die Konsumgesellschaft oder gegen den Westen hetzen und kämpfen, oder gegen USA und Israel. Es gibt auch von eingen Menschen immer wieder Kritik daran, dass es keine radikale Utopie wie den Kommunismus mehr gibt, genau einiger solcher Typen konvertieren zum Islam. Das sind doch alles debile Deppen. Hoffentlich kann man solche Personen irgendwann schon vor der Geburt per PID aussortierten, dass wäre mal eine erstrebenswerte Utopie.

Ich bin jedenfalls dafür Konvertiten die Staatsbürgerschaft zu entziehen, leider ist auch das utopisch.

Naja, im Moment.

Von European Patriot [TypeKey Profile Page] | 26.01.07 22:38

Geschrieben am 26.01.07 22:38

 

#11 nico44  [TypeKey Profile Page]  (26.01.07 22:47)
So wie sie aussieht kein Wunder, dass sie bei den Katholiken keinen Erfolg hatte, es ging auch evangelisch schief. Sie ist höchstwahrscheinlich immer noch eine Jungfrau. Die Chance, dass sie letztendlich entjungfert, wird ist bei den geilen Musels sehr groß. Sie kann sich natürlich selbst in die Luft sprengen, denn die Jungfrauen gehen im Muselparadies langsam aus.
 
#26 Carl Zinkler  [TypeKey Profile Page]  (27.01.07 09:14)
Bevor diese Psychopathin sich noch in einer Fußgängerzone hochjagt, gibt es zumindest das Rechtsmittel der Sicherungsverwahrung.

 

#34 Moggy  [TypeKey Profile Page]  (27.01.07 14:50)
-Überzeugungstäter sind immer die SCHLIMMSTEN und diejenigen, die die REALITÄT am meisten abstreiten, da sie ihren Traumvorstellungen wiederspricht.

Konvertiten wie diese Frau sind so ein Fall.

und man darf nicht vergessen:
es gibt eine SADO_MASO- Szene, wo Leute dafür zahlen, dedehmütigt zu werden.
und nicht wenige Leute BRAUCHEN aufgrund ihrer instabilen psyche einen festgeschnürten Rahmen an Vorschriften und Regeln, damit sie durchs Leben kommen.

die wären ohne Anweisungen "von oben" plan und hilflos im Leben!
totalitäre ssteme oder ideologien sind für solche Personen ideal...

in der Bundi-zeit nannte man die Zeitsoldaten teils nicht ohne Grund "Zivilversager"

und der Islam bietet für UNS ein Bild der Unterdrückung, der unterwerfung der Unfreiheit.

aber für SOLCHE Leute ist das eine art geistige erfüllung, die WOLLEN von ihrer religion "geleitet und geführt" werden.

WIR würden das unterdrücken und gängeln nennen...

und solange sie das - wie die sadomaso-szene- im privaten machen, solls mir recht sein.

aber der Islam ist eine Ideologie, die nicht eben "privat" ist.

und das macht ihn so gefährlich!

 

 


Weiter lesen ""Ich stehe mit dem Islam auf und gehe mit dem Islam ins Bett"" »

(...) De Mädels haben sich vielleicht in zwei stinknormale deutsche Kerle verkuckt und deswegen halten sie nix von Antirassismusdemos, deswegen schätzen sie eher die "deutsche Art". Aber man muß das rechtzeitig aus ihnen austreiben! Mädels haben gefälligst brave Türkenschlampen zu werden und damit den Multikultidialog der Schulleiterin zu fördern.

 

zu # 13:
wenigstens einer, der den wirklichen, unglaublichen Skandal an der Sache thematisiert: daß Schüler von der Schulleitung diffamiert und stigmatisiert werden, weil sie ihr Recht auf freie Meinungsäußerung in Anspruch nahmen.
Zwangsteilnahme an Demonstrationen, wo sind wir eigentlich?
Dieser Nazi - Schule mit der Gleichschaltung des Jungvolkes gehört aber mal ganz brutal dazwischengeschlagen.

 

#46 Golem  [TypeKey Profile Page]  (27.01.07 15:08)
Der Gutmenschenmeinungsterror ist der wahre Faschismus unserer Zeit, nicht die paar glatzköpfigen arbeitsscheuen Idioten in Bomberjacken und Springerstiefeln.

 

#53 Kant
(...)  Egal was die Imame irgendwo predigen, oder gerade deswegen. Die Musels drehen in alle Richtungen durch, sie lassen in ihren Taten und Äußerungen jede Vernunft vermissen. Daran will ich mich gar nicht messen lassen, was irgendwo ein verhaltensgestörter Aga oder Mullah blöckt.

 

#87 Der Inkorrekte  [TypeKey Profile Page]  (27.01.07 18:17)
Der Zwangsvertrag in dieser Schule ist schlimmer als jeder Fahneneid. Pfui Teufel!

(...) Er hätte es wohl auch für richtig gefunden, wenn man die Schüler zur Teilnahme an der Antifa-Demo zwingt. Es ist ja "für die gute Sache und gegen Rechts" - und da ist jedem deutschen Pädagogen auch jedes Mittel recht. Auch der Bruch der grundgestzlich verbrieften Rechte. Hab ich hundertmal erlebt. Das Schlimme: Gutmenschen wie er werden nie aufwachen. Sondern höchstens noch radikaler.

"Der Gutmenschenmeinungsterror ist der wahre Faschismus unserer Zeit, nicht die paar glatzköpfigen arbeitsscheuen Idioten in Bomberjacken und Springerstiefeln." Danke, Golem, für diesen Satz. Ich möchte ihn erweitern:

"Der Gutmenschenmeinungsterror und der Islam sind der wahre Faschismus unserer Zeit, nicht die paar glatzköpfigen arbeitsscheuen Idioten in Bomberjacken und Springerstiefeln."

Weiter lesen "Schülerinnen als Rassisten gebranntmarkt" »

#4 Der Inkorrekte  [TypeKey Profile Page]  (27.01.07 18:49)
Kein schlechter Text, bis auf die letzte Frage:
"Ø Was kann getan werden, um ihnen die Integration als Muslime mit aktiver Teilhabe am gesellschaftlichen und politischen Leben auf der Basis des Grundgesetzes und unserer Leitkultur zu erleichtern?"

Falls die Frage sich an die Muslime richtet - gut.
Falls die Frage sich (auch) an die hier lebenden Nicht-Mohammedaner richtet - falscher Ansatz. Wir Leitkulturer müssen nicht dafür sorgen, dass die massenhaft und gegen den Willen der Mehrheit hier zugewanderten mohammedanischen Horden sich hier noch weiter breit machen und dabei auch noch besonders wohl fühlen können. Sie werden Ihre wahre Denke (Unterwerfung der Leitkultur unter die Scharia) nämlich niemals überwinden. Alles andere ist Taqqiya.

(...) Das ist in Deutschland nun einmal so ...Punkt ! Und auch nicht weiter verhandelbar.
Was für mich aber auf gar keinen Fall da zu gehört sind irgendwelche Penistürme neben Brustkuppeln von denen ein Typ im Nachthemd und Teewärmer auf dem hohlen Schädel eindeutige Drohungen runterbrüllt das einem der Blutdruck hochschnellt und Puls anfängt zu rasen. Das gehört hier nicht hin. Das ist nicht richtig. Da will ich FREI von leben können.

 

#14 Smakager  [TypeKey Profile Page]  (27.01.07 19:59)
Ist zwar off-topic aber diese Sch... russen
scheinen die Mullahs wirklich zu mögen.

Hoffentlich wird irgendwann einmal eine iranische Atombombe Moskau vernichten!

Mein Vorschlag zur Steigerung der Sanktionen:

 

#33 Paulchen  [TypeKey Profile Page]  (28.01.07 00:34) (...)

Die direkte Heils-Vorbereitung begann mit Abraham. Aus diesem Vorbild des Glaubens, ließ Gott ein besonderes Volk hervorgehen, das abgesonderte Heils-Volk Israel.

Mit dem Bund vom Sinai und dem Gesetz, wurde Israel das Volk Gottes (2.Mose, Kapitel 12-24); es sollte von da an in Heiligkeit zur Ehre Gottes leben und Gott dienen. Es sollte „ein Königreich von Priestern und eine heilige Nation sein“ (2.Mose 19, Vers 6).

Blutmäßig mußte es rein bleiben, es durfte sich nicht mit den heidnischen Völkern vermischen. Wenn man bedenkt, daß alle Nachbarvölker dieser Zeit Götzen- und Dämonendiener waren.
Von diesem Zeitpunkt an, durfte es keinen Götzendienst mehr in Israel geben, denn in diesem Volk sollte der Gottessohn zur Welt kommen (Römer 9, Verse 4-5).

Wäre Israel im Götzendienst versunken, dann wären bestimmt keine Bedingungen für das Kommen des Gottessohnes (Messias, Welt-Erlösers) vorhanden gewesen. Götzendienst ist Teufelsdienst (1.Korinther 10, Vers 20 ff).

Das muß man sich wirklich bewußt machen, die Heilsvorbereitung bestand hauptsächlich darin, daß Israel als heiliges Volk in der Absonderung lebte, um den Messias zu erwarten....

 

#37 Kohler  [TypeKey Profile Page]  (28.01.07 09:48)
Mohamed war nach christlichem Maßstab ein abgrundtief schlechter Mensch. Was von diesem Mohammed aus Mekka kommt kann nichts und auch gar nichts mit den Gott der Christen zu tun haben

Mohammed war:

Massenmörder
Kriegstreiber
Plünderer, Marrodeur und Dieb
Aufträgeber von Meuchelmorden
Gewohnheitsmässiger Lügner
Pädophiler

Wie kann von so einem Subjekt auch nur ein wahres Wort kommen? Wer an den Koran glaubt leidet an einer schweren sozialen Dissfunktion.

Weiter lesen "Religionsfreiheit: Sind das Christentum und der Islam gleich gültig?" »

Islamischer "Way of Life" für alle

Eine Geschichte aus dem Islamischen Kalifat Großbritannien veröffentlichte am 23. Januar die Welt in ihrer Echolot-Kolumne. Die Story wirft ein grelles Licht nicht nur auf die alltägliche moslemische Arroganz, die von den ungläubigen Dhimmis selbstverständlich die Unterwerfung unter islamische Vorschriften erwartet, sondern auch auf die absurden Antidiskriminierungsvorschriften, die uns von gutmenschlich links und grün eingebrockt wurden.

 

#1 noIslam  [TypeKey Profile Page]  (28.01.07 14:04)

Die Frage lässt sich weiter ausdehnen:

"Warum leben Menschen, die dem Westen den Tod wünschen und dessen Gesetze verabscheuen in gerade diesen Ländern?"

 

@ noIslam: Die Frage ist leicht beantwortet: Weil sie uns erobern müssen.

 

#3 Bad RELIGION  [TypeKey Profile Page]  (28.01.07 14:23)
"und der Islam verbiete Zigaretten."?????
Davon hab ich ja noch nie gehört. Hat Jemand genauere Infos, das würd mich schon sehr Interessieren, dar ich plane Raucher Cafes zu Fördern, käme mir ein dementsprechendes Islamisches Vebotsgestz gerade recht, würd dann heissen Nichtraucher und Moslems bitte Draussenbleiben.

Weiter lesen "Islamischer "Way of Life" für alle" »

#8 Verteidiger Wiens  [TypeKey Profile Page]  (28.01.07 15:24)
Wie wahr , wie wahr.

(...) Für mich gibt es zwischen Personen wie Udo Voigt , dem NPD Vorsitzenden und Claudia Roth keinen Unterschied.
Beide sind Rassisten die die demokratischen Werte des Westens verabscheuen.

Weiter lesen "Claudia Roth - Deutungshoheit durch Massenmanipulation" »

#4 Moggy  [TypeKey Profile Page]  (28.01.07 18:42)

(...) aber wir haben eben "kuscheljustiz" und "terrorversteher" an den Schakthebeln der macht, auch NACH der abwahl von rotgrün...

die sympathisanten der 68er- kulturrevolution, Mao-verehrer, stalinfreunde, Castros-chmuser und so weiter....
der Ganze damals dauer- bekiffte SAUHAUFEN von GAMMELSTUDENTEN- Kaffeehausrevoluzzern sind heute im Parlament/ in den Ämtern usw...
 

#9 WiredDragoon  [TypeKey Profile Page]  (28.01.07 19:13)
(...) Gerechte Behandlung?!? Gerechte Behandlung für Terroristen und Mörder wäre eine dunkle Zelle in Sibirien, in der man diesen Abschaum erstmal zehn jahre vor sich hinvegetieren lässt und dann eines Morgens plötzlich mit Hilfe von Meister 9mm endgültig schlafen schickt!

| Kommentare

Und wo liegt die Ursache diesen Übels? An den weichgeschleuderten Christen, die fast ohne Ausnahme erklären, der Islam ist nur ein anderes Christentum. Mit derselben Inbrunst mit der sie früher "Die Erde ist eine Scheibe" erklärten und wehe, es hat jemand etwas anderes behauptet.
 

#15 kongomüller  [TypeKey Profile Page]  (30.01.07 10:52)

allah ist kein gott, bestenfalls eine übelriechende, moralisch verdorbene schimäre. seine anhänger sind fehlgeleitet.

Weiter lesen "Ethisch-moralische Grundsätze von Islam und Christentum gleich?" »

zu #20 KonradBerlin:
ich stimme dir insofern zu, als ich Deutschland als im Kriegszustand befindlich betrachte und daher das normale Recht nicht gilt, sondern Kriegsrecht.
Da mag dann manches anders sein als sonst.
Wie dieses konkret ausgestaltet sei, das sei mal dahingestellt.
Es hat aber dem Zweck zu dienen, der angestammten Bevölkerung und ihrer Rechtsordnung die Herrschaft zu erhalten. Und zwar, ohne dafür überflüssige Risiken einzugehen.
Mich interessiert in diesem Zusammenhang keine Moral. Es geht mir um Macht. Um die Macht der angestammten Bevölkerung. Was diesem Ziel dient, ist in Ordnung und damit meinetwegen "moralisch".
Den Krieg haben nicht wir begonnen, sondern der Islam.
Jetzt geht es für uns darum, unsere Kriegsziele zu erreichen.

#29 Eurabier  [TypeKey Profile Page]  (31.01.07 21:51)
Deutsche sind Nichtmigranten - Claudia Roth

Der von den Grünen initiierte Bevölkerungsaustausch grenzt an Landesverrat!

Die Nazis warfen die leistungsbereiten, gebildeten Juden raus, die Kinder der Nazis (68er) holten dafür die Mohammedander ins Land, alles binnen 70 Jahren.

Kein Land kann so etwas selbstzerstörerisches Land verkraften.

2 Weltkriege und die Politische Korrektheit, Kehrseiten einer Medaille!

 

Weiter lesen "Schule in Herten: Gutmenschliche Indoktrination statt Pädagogik" »

 

 

#40 MeanieMo  [TypeKey Profile Page]  (01.02.07 09:00)
#36 D.N. Reb [TypeKey Profile Page] (01.02.07 07:15)

(...) Und welche Partei haben wir, die angebliche Mehrheit? Welche Partei spricht für uns? ich kann mit den ganz-Rechten leider nicht, da ich Israel-Freund bin und bleibe!

Ich lasse den Anti-Semitismus für die Linksgutmenschen.

Leider sehe ich Rechts keine Pro-Israelisch-orientierte Partie. Ich lebe seit Langem in USA und würde gerne mal wissen was sich so tut in der Dt. Politik.

 

#42 MeanieMo  [TypeKey Profile Page]  (01.02.07 09:09)

Übrigens.. ich kenne hier in New York viele Europäer aus allen möglichen Ländern.

Eins kann ich Euch sagen: die haben alle die Nase voll vom [sche]isslam.

Sie haben hier keine Angst male das Maul auf zu machen.

Man braucht nur das Thema leise anzuregen und dann sprechen die voll aus der Seele.

Europa IST vereinigt. Nur nicht so wie sich die Linksgutmenschen in Brüssel das vorstellen.

Wir sind vereinigt in unserer Ablehnung des [p]islam.

Wir alle wollen die hier raushaben.

Ich sage Euch eins: Bumst was das Zeug hält. Wir können auch Kindergeld und Sozialhilfe nehmen!!

Laßt uns das Sozialsystem ad absurdum führen.

Wenn die Deutschen aufhören zu arbeiten bricht hier das ganze Gefüge zusammen.

Also Freunde.. KINDER MACHEN!!!!

 

Weiter lesen: Khaled el-Masri: Haftbefehle gegen mutmaßliche CIA-Agenten

Reaktionen von Politically Incorrect Fans waren nicht Betroffenheit sondern:

 

 

 

 

Vorname : Mich
Name : Nix
E-Mail : the_move_SNK@hotmail.com

Kommentar : Diese Internetseite ist ein Schlag ins Gesicht für jeden freiheitsliebenden Menschen.
Und mit Freiheit meine ich auch Freiheit.

Vielleicht sollte Herr Arendt mal jemand fragen, der sich mit auskennt, anstatt sich Gedanken ohne Hintergrundwissen zu machen, und alles immer nur dem "unmoralischen" Westen unterzuschieben. In Europa leben durchaus noch Menschen mit Moral. Und die zieht er mit durch den Dreck.

"Eternal Vigilance is the Price of Liberty" - John Philpot Curran, Irland Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit.

 

Vorname : Joshua
Name : Chamberlaine
E-Mail : JLChamberlaine@aol.com

Kommentar : Vielen Dank, dass Sie PI in Ihre Seite aufgenommen haben. Leider fehlen die Artikel auf die sich die Kommentare und Zitate beziehen. Aber das ist sicherlich nur ein Versehen, denn Manipulation Ihrer Leser, das haben Sie ja nicht vor. Ich glaube auch nicht, dass Sie das fast Totschlagen von Polizisten befürworten, durch Menschen mit Messer- und Migrationshintergrund. Oder doch? Im Übrigen ist mein Neffe tatsächlich Polizist in Berlin und hat mit der Totschlägerkultur dort täglich zu tun und ich wünsche ihm wirklich, dass er im Dienst seine Gesundheit und das Leben behält. Können Sie das nachvollziehen oder meinen Sie auch, wie viele aus der sich links gerierenden Ecke, Polizisten sind Schweine und gehören umgebracht? Frohes Schaffen weiterhin.

D.N. Reb

 

 

Vorname : peter
Name : de ville
E-Mail : chonburi6@yahoo.de

Kommentar : hi,

warum berichten sie nicht mal über die selbstmord- attentäter, die den islam brutal mißbrauchen und schänden. wieviel kleinkinder haben diese KINDERSCHÄNDER ( richtig gelesen) schon getötet? wer bringt mehr schande über die araber und moslems?
sie oder die israelische politik?

 

 

Sehr geehrter Herr Arendt,

da Sie ja reichlich zu tun haben, ist Ihnen vielleicht entfallen, weshalb ich so darauf bestehe, dass private Daten und die Verbindung zu meinem Arbeitsplatz nicht so Knall auf Fall im Internet verbreitet werden.

Ich hatte Ihnen das bei unserem ersten fröhlichen Austausch vor ein paar Jahren geschrieben, werde es aber gerne noch einmal erklären: Da es einige hochfeine Herrschaften gegeben hat, die sich bei meiner Schulleitung und bei der Landesregierung Nordrhein-Westfalen meinten verdrießlich äußern zu müssen, wurde eine Untersuchung eingeleitet.

Diese ergab, dass auch ich eine Meinung haben und sogar veröffentlichen darf. Darüber hinaus ist das, was ich schreibe, durchaus von der Meinungsfreiheit gedeckt.

Um nicht immer wieder dieselben Erklärungen an solche Leute abgeben zu müssen, wurde ich gebeten entsprechende Daten nicht ins Internet zu setzen, die die Verbindung zu meinem Wohnort, meiner Arbeitsstelle und meinem Arbeitgeber herstellen.

Ich denke, Sie haben das sicher in Ihren Daten gespeichert und können sich das noch einmal ansehen. Es geht also weniger darum, was ich will, sondern darum, dass man beim Regierungspräsidium keinen unnötigen Belästigungen ausgesetzt ist (...)  Mit vorzüglicher Hochachtung Herbert Eiteneier

(Kommentar zum Herrn Enteneier. Er vergisst, dass nicht ich, sondern er die Daten ins Netz gestellt hat. Nicht ich habe ihn gezwungen im Internet mit der Nennung seiner Berufsbezeichnung etwas zu veröffentlichen. Siehe:  Hier >>>  +  Hier >>> E. Arendt)

 

 

Hallo Edi,
 
großes Lob für Dich. Eine super Sache hast Du ins Netz gestellt. Einfach tofte, denn endlich haben unsere Leser wieder was zu lachen. Also den Herre würde ich glatt verklagen und mit dem Broder wirst Du schon fertig und der Stawski erst? Ich würde sie alle verklagen, Du kannst Dir ja die Karas als Zeugen nehmen, die kommt gut an und Liza erst. Vielleicht kommt der Hoffmann ja auch. Was macht eigentlich Deine Pinselei? Man hau rein, vielleicht machen wir über GMW mal ne Ausstellung, was meinst Du alter Recke? Also wie geagt, Du bist echt tofte, es gibt nicht viele Menschen die innerhalt eines Satzes gegen 3 §§ des StgB verstoßen, echt super. Mach weiter so. Kannst Du eigentlich hulahup Reifen tanzen?
 
LG
Dein Fan Markus

(Kommentar zum Herrn Markus Vallen. Wir waren nicht beim Du, werden es auch nicht sein. Über den geistigen Zustand von Herrn Vallen beim Schreiben dieses Textes vermute ich sicher so wie sie... Das die rassistischen Äußerungen + Gewaltaufrufe zum Lachen sind kann ich nicht nachvollziehen... E Arendt.)

 

Vorname : Bernd
Name : Bernd
E-Mail : no_spam4me@web.de

Kommentar : Was hat ihnen an meinem Kommentar nicht gepasst, als das sie ihn nicht posten? Ist es auch "krank" und "hetzerisch" wenn ich ihnen schreibe, dass ich noch vor 5 Jahren jede einzelne ihrer Aussagen zum Nahostkonflikt unterschrieben hätte. Das war %3Ebevor%3C ich den Islam kennenlernte. Es ist erschreckend zu sehen, wie sehr sich Nationalsozialisten und Islamisten gleichen.

Viele Grüße Bernd

 

Beispiele 1 | Beispiele 2 | Beispiele 3 | Beispiele 4 | Thema Gewalt | Herre + Junge Freiheit | Betreiber + Rechtsprechung

 

 

Start | oben

Mail                                   Suchen                         Kontakt                               Impressum                           Haftungsausschluss