o
oo

 

 


Hinter jeder Aktion steht eine Absicht. Jetzt müssen Sie nur noch heraus finden: welche? -   Wolfgang J. Reus
 

Zielperson: Dr. Ludwig Watzal - Konzertierter Jagdaktion 2009

 


 

2009 Die Jagdaktion geht weiter.

 

Die Jagdaktion im Jahr 2009 wird "Federführend" von Honestly Concerned veranstaltet.

Jedes Mal wenn Dr. Ludwig Watzal öffentlich wahrgenommen wird kommen dämonisierende Bemerkungen aus dieser Richtung.

Beispiel:

1.8.2009 - Die "Berufsantisemiten" und Freunde der Täter, die falschen Freunde Israels diffamieren wieder ehrbare Bürger und missbrauchen erneut die Opfer des Holocaust als Waffe - Alles Roger Bernd... :

  1. Ein besonderes "Schmankerl" von dem "Freizeitantisemiten" Ludwig Watzal in Bezug auf STOP THE BOMB und die Israelische Atombombe...
    LUDWIG WATZAL - Israel and the Bomb
    Unter dem Politslogan “Stop the bomb” läuft in den USA und anderen EU-Staaten eine "
    Aufklärungskampagne" über das Nuklearprogramm des Iran, an der sich Politaktivisten/Innen, Wissenschaftler, die ihren ethischen Maßstäben nicht gerecht werden, und Journalisten/Innen beteiligen. Diese Vereinigung und einige ihrer Mitglieder können sich selbst eine Bombardierung der zivilen Nuklearanlagen Irans selbst unter Einsatz von Atomwaffen vorstellen, gemäß dem Motto „bomb, bomb, bomb, bomb Iran“, das der „Schlagerstar“ und unterlegene US-amerikanische Präsidentschaftskandidat John McCain während des Wahlkampfes 2008 intoniert hatte. Diese Kampagne läuft trotz der gegenteiligen Einschätzung von 17 US-amerikanischen Geheimdiensten, dass Iran schon seit 2003 sein atomares Nuklearprogramm eingestellt habe. Wider besseres Wissen soll die westliche Welt in einen weiteren Krieg gegen ein muslimisches Land und „den Islam“ getrieben werden. Nicht Dämonisierung ist angesagt, sondern wahrheitsgemäße Berichterstattung, die besonders von Roger Cohen geleistet wird, dessen Beiträge über Iran von gewissen neokonservativen Kreisen heftig angefeindet worden sind....


     

    1. WADI - Fragen Sie Ihren Nahostexperten - 10. August 2009, von Thomas von der Osten-Sacken
      Ludwig Watzal, in der Wolle gefaerbter deutscher Nahostexperte, ueberbietet sich selbst - und das ist
      der Dokumentation wert:
      Sollte nicht “Israel and the Bomb” und das Ende der Besetzung das eigentlich brisante politische Thema sein und nicht die Debatte über das Atomprogramm des Iran, das von allen dafür zuständigen seriösen Stellen als nicht mehr existent bzw. seit 2003 als eingestellt eingestuft wird? Können 17 US-Geheimdienste und die IAEA so irren?...

       

  2. Noch etwas super Besonderes: "Freizeitantisemit" interviewt "Bundesverdienstkreuzträgerin"....

    SEMIT - „Israel ist eine Ethnokratie“ - Interview mit Felicia Langer - VON LUDWIG WATZAL
    Seit 19 Jahren lebt die deutsch-israelische Menschrechtsanwältin Felicia Langer in Deutschland. National wie international wurde sie mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet. Zuletzt wurde ihr am 16. Juli 2009 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland als Anerkennung für ihre herausragenden Leistungen für das Gemeinwesen vom Bundespräsidenten verliehen. Frau Evelyn Hecht-Galinski hatte Frau Langer beim Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg, Herrn Günther H. Oettinger, für diese Auszeichnung vorgeschlagen. Mit diesem Orden werden sie „für Ihre großartigen Verdienste um unser Land und seine Menschen“ ausgezeichnet, schrieb der Ministerpräsident an die Ausgezeichnete....

     

    Henryk M. Broder und die Jagdaktion gegen Dr. Watzal >>>

 

 

 

Start | oben

Mail           Impressum           Haftungsausschluss           Honestly Concerned  + Netzwerk        The "best" of  H. M. Broder       arendt art