Honestly Concerned + andere falsche Freunde Israels


Die unwirklichen Wirklichkeiten des Pressesprechers Hans Jürgen Krug und Honestly Concerned

"....Verleugnen tue ich unseren HERRN  Jesus aber auch nicht und dies habe ich Sacha Stawski auch geschrieben.."

Eine Mann   der Öffentlichkeit,  in der Öffentlichkeit
 - Pressesprecher und Medienreferent von
"Israel Heute" 
mit dem
besten Verbindungen zum
Innenministerium und zu Gott


 


Krug + HCGeschichtsstunde | Krug's gesammelten Werke | 
Christen" als Freunde Israels | Messianische Christen |"Israel Heute"
 

 

  dass es den Feinden Israels, also den Heidenvölkern, welche um Israel unmittelbar herum wohnen und auch noch andere (alle Heiden wie es im 2. Vers heißt) fürchterlich an den Kragen gehen wird .....So, das war's, jetzt ist's genug Sie Geistverwirrter Friedenskomiker! ....." "..Hasch mich, ich bin der Frühling.....""....Es reicht mal wieder Sie Clown..." (Originalzitate Ausschnittsweise von H. J. Krug - Medienreferent (?) von  "Israel Heute) -  (weiter Sprüche von ihm


 

 


Hans-Jürgen Krug
Presse- + Medienreferent

1.   Sehen  und  auch  erleuchtet  sein             >>>  klick
 2.
Auf der Bühne die die Welt bedeutet - klick >>> rechts
 

 

Der Pressesprecher von "Israel heute"
 stellt sich vor:



 

mehr hier >>>

 

Hans-Jürgen Krug, einer der Christlichen  Freunde Israels ist Vielschreiber bei Honestly Concerned und Pressesprecher, Medienreferent (?) von  "Israel Heute". Sein kennen lernen in den Mailinglisten von Honestly Concerned, e Mails die er mir und anderen schrieb regten mich an, mich intensiver mit den "Christlichen Freunde Israel" und den "Messianische Christen" zu beschäftigen.
Er demonstriert in seinem Denken und Handeln als Pressesprecher von  "Israel Heute", beispielhaft das
Denken vieler so genannter christlicher Freunde Israels.
Sehr unterhaltend sind seine
Geschichtsstunden

Beispielhaft, sicher aber im negativen Sinne und noch unchristlicher ist seine Umgangstons, sind die Unterstellungen, Beleidigungen und Diffamierungen die er über mich und andere, die nicht seines Geistes sind, sehr unchristlich und niveaulos ausschüttet. Leichtfertig bis kriminell sind die versuche ehrbare Kritiker der israelischen Regierung (auch solche gibt es) zu Antisemiten zu erklären.

 

Anlässlich des "Jesustag 2004" stand er in Berlin, gemeinsam mit messianischen Christen auf der Bühne - Foto und mehr (rechts außen)  
 

Programm:
",,,,Der erste Teil – „Israel lebt – ein Grund Gott zu loben“ – beinhaltet fünf interessante Kurzbeiträge von
Dr. Jürgen Bühler (Int. Christliche Botschaft in Jerusalem) und dem Journalisten Ludwig Schneider aus Jerusalem, ....und von Hans Jürgen Krug (Israel Heute) .....
Der zweite Teil  .... Es sprechen u.a.
Harald Eckert (Christliche Freunde Israels), Waltraud Keil (Die Brücke Berlin-Jerusalem)..." Quelle


Lese dazu auch:  jüdische Stimmen 1      jüdische Stimmen 2
      Quelle

 
 

Ausschnittsweise zitiert, eine kleine Auswahl seiner  e Mails sie belegen das Denken der besonderen Art.

Weil ich und andere, eindeutig Gewalt ablehnen, aber den Islam nicht wie er verteufeln steigert er sich in ein strafrechtliches Verhalten, wagt mir vorzuwerfen ich
sympathisiere mit der islamistischen Terrorszene, sei ein Terroristenfreund.

Tatsache aber ist, dass Israel niemals willkürlich, einseitig und ohne triftige Gründe auf zivile Häuser geschossen hat oder schießt. Wer etwas anderes behauptet lügt und hier log mal wieder glasklar das ZDF, denn Halbwahrheiten sind ganz Lügen.20.8. Mailingliste.

Anmerkung: Da die "Palästinenser" nur Araber unter Arabern sind, sie nennen sich erst seit den 60er Jahren so, und die Araber bereits 21 Staaten besitzen, ist der ganze sog. Nahostfriedensprozeß ohnehin eine Farce und vor allem einseitig gegen Israel geübtes internationales Unrecht noch dazu. Deshalb habe ich das Wort Palästinenser  in "" gesetzt. 

Es ist, wenn man betrachtet, wie diese Menschen versuchen das freie Meinungsbild in Deutschland einzuschränken, sicher auch vom öffentlichen Interesse dieses Wirken zu dokumentieren.

Leichtfertig und unbegründet werden in aller Öffentlichkeit Existenzgefährdende Urteile abgegeben, werden ehrbare Kritiker der isr. Regierung zu Nazis, Antisemiten. Es wird in einem beispiellosen negativem Niveau, Rassen, Religionen diffamiert.

Was mich aber wieder empörte, war das völlig unnötige Gespräch mit dem Palästinenser in dem total zerschossen Haus, der sich darüber beklagte, dass israelische Siedler und Soldaten sein Haus zerschossen hätten

Nicht das für Israel stehen ist zu kritisieren, das tu ich auch, sondern der Hass, die Intoleranz  mit dem der Islam, die Menschen die versöhnen wollen verfolgt werden ist erschreckend und so nicht zu akzeptieren. Sowohl Israel, als auch Palästina ist Frieden zu wünschen. Auf beiden Seiten sind die zu unterstützen die für den Frieden sich engagieren, die zu bekämpfen die verhetzen und diffamieren.

Die Texte auf diesen Seiten sind  meist  auschnittweise zitierte Originalzitate.

 

Es gibt nur eine ewige Stadt und das ist nicht Rom sondern Jerusalem!!
Dies jedenfalls hat G"tt in sein Wort geschrieben,
 von Rom als ewige Stadt ist da jedenfalls nichts zu lesen!!
Ist also nur Anmaßung.

 

 

"....  Nach dem Ende des kalten Krieges suchte sich nun der böse Geist, der eine satanische Macht ist, eine neue Möglichkeit den Gott Israels und das jüdische Volk anzugreifen und daher benutzt er jetzt die Religion des Islam und den falschen Propheten Mohammed, denn er selbst nennt sich Allah, ...."   .." Dem können Sie natürlich dann entgehen, wenn Sie selbst Moslem werden und da diese Religion der letzte mittelalterliche Schwachsinn ist, würde das noch deutlicher zeigen wes Geistes Kind Sie sind. .....Originalzitate von H. J. Krug mehr >>>

Krug + HCGeschichtsstunde | Krug's gesammelten Werke | Christen" als Freunde Israels | Messianische Christen |"Israel Heute"

 

Die Geschichte von der Yukapalme

 

Nur für Insider
 Ein Blick in das Arbeitszimmer von Hans Jürgen Krug.
 Die Yukapalme und der Computer erscheinen vor Ihren Augen, wenn Sie lange genug hinsehen.

Herr Krug legt Wert darauf festzustellen, das dieser Schreibtisch und die Yukapalme nicht in Israel steht. B.S.

In einem Schreiben das mir ein Rechtsanwalt
zustellet, präsentieret er Fotos seines
Arbeitszimmer die ich nie gesehen
gemacht und veröffentlicht haben sollte.
Ich frage mich, wen interessiert
sein Arbeitszimmer???


 

 

Für Hans-Jürgen Krug persönlich: dies ist eine Satire... Man sieht in Wirklichkeit nicht Ihre Arbeitszimmer, sie müssen nicht hinschauen, es werden keine Bilder Ihres Arbeitszimmer verwendet. Ob sie eine Palme besitzen oder darauf sitzen ist mir unbekannt

..
Im übrigen, noch einmal für H. J. Krug, was Satire heißt steht hier >>>

Für Besucher die sich fragen was dieses alles bedeuten soll. H. J. Krug hatte es geschafft, dass kurzfristig der Staatsschutz gegen mich ermittelte. Dieses Verfahren wurde, nachdem man sich mit der Person des Herrn Krug vertraut gemacht hat umgehenst eingestellt. Da halfen ihm anscheinend auch nicht sein angeblichen Kontakte zum Innenministerium. Vielleicht hatte sich dann auch der Staatsanwalt eher mit diesen Kontakten beschäftigt....

Mister Krug hatte dem Staatsschutz natürlich Beweise vorgelegt. Einer der Beweise waren Fotos, die ich noch nie gesehen habe, die ich aber anscheinend veröffentlicht haben sollte? Wo weiß ich auch nicht, da müssen Sie Herrn Krug fragen. Ich frage mich heute immer noch was das sollte. Diese Fotos (nicht von mir, nie gesehen), bezogen sich wiederum auf einen Text der angeblich auf einer anderen Seite erschienen war. In diesem wurde (das war wohl auch Ironisch gemeint), davon gesprochen, das das Arbeitszimmer von Herrn Krug wohl in Israel steht, es war wohl auch von einer Yukapalme die Rede.

Im übrigen, habe ich nichts gegen Yukapalmen. In meinem Esszimmer steht eine, gerne hätte ich auch ein Arbeitszimmer in Israel (auch mit Palmen im Zimmer und davor).... Ab und zu schau ich nun das Bild oben an. Manchmal denke ich, ich sehe wirklich das Arbeitszimmer von Herrn Krug. Meine Frau sagt dann aber immer: "Das ist ein Zeichen dafür, dass du den Computer ausstellen solltest..." Dann, an die vielen e Mails denkend, die mir der Pressereferent Krug gesandt hat, kommt mir der Gedanke, hätte er das vielleicht auch früher machen sollen....?
 

Nachtrag: Sollte es aus irgendeinem Grund Zweifel daran geben, wo Herr Krug arbeitet. Hier gibt er selber Auskunft. Ich kann und werde mich dazu nicht äußern.





Eine Sendung mit der Maus

 

 

Krug + HCGeschichtsstunde | Krug's gesammelten Werke | Christen" als Freunde Israels | Messianische Christen |"Israel Heute"

 

 

Pressesprecher Hans-Jürgen Krug und sein öffentliches Wirken


Originalausschnitte aus e Mails, die der Medienreferent Hans Jürgen Krug an verschiedene Absender sandte.
Sie zeigen sich als Ausdruck seiner einmaligen, aussagekräftigen Sprachbegabung demonstrieren das Denken der christlichen Freunde Israels:

 

"....Wer angesichts der Tatsache, dass es 21 arabische Staaten mit der Fläche von ganz Europa gibt, einen 22. Staat auf dem Fleckchen Israel von der Größe Hessens fordert, der hat m.E. nicht mehr alle Tassen im SchranKrug..."

"...Fazit: Herr Augstein hat jetzt viel viel Zeit sich mit seinem Freund Arafat an einem sehr warmen Ort über seine antisemitischen Märchen mit ihm zu unterhalten. Gefallen wird's den beiden dort sicher nicht, aber wer nicht hören will muß fühlen. ......."
 Mailingliste vom 28.02.05

......Diese Hetzaktion von HC wird langsam zu einem Schulbeispiel wie man Verhetzungen wie im 3. Reich betreibt.
 Wer uns hier  unterstellt was die Araber betreiben, hat offensichtlich nicht mehr alle Tassen im Schrank....


Zitatanfang: ........
Im Anhang können Sie an nur zwei einfachen Beispielen nachlesen was ich damit meine, nämlich den Koran und an zwei Bildern was herauskommt wenn man den Islam mit Samthandschuhen anfaßt wie Sie das offensichtlich wollen) Schlagworte sind das daher nicht, sondern eine präzise Beschreibung des islamischen Religion im Gesamtzusammenhang meines Textes....................

..........Nachdem das biblische Halljahr (50. Jahr) auch für Deutschland anbrach, denn lt. der Bibel muß nach 50 Jahren alles wieder in seine alte Ordung kommen, auch verschobene Grenzen, soweit sie rechtmäßig waren, da nahm Gott still und leise die Mauer aus Berlin und der Kommunismus brach sang und klanglos in sich zusammen, was einmal mehr die Macht Gottes zeigte. Ich selbst habe damals als Ältester einer evangelischen Freikirche bereits im September 1987 in einer Bibelstunde den in Kürze erfolgenden Fall der Berliner Mauer und die Wiedervereinigung Deutschlands vorausgesagt,..............

............Schade Herr F. dass Dummheit nicht weh tut, wirklich schade und lesen scheinen Sie auch nicht zu können, denn wir gebrauchen keine Schußwaffen im Kampf um die Wahrheit sondern das legitime und demokratische Mittel des gesprochenen und geschriebenen Wortes,........

...............Ganz davon abgesehen, dass Sie mir auf subtile Weise mit den Begriffen wie Dummheit, wildes Vorpreschen zur falschen Zeit, am falschen Ort, mit falschen Mitteln untergeordneter Offiziere verbal ans Schienbein treten............

.......Mit Verlaub aber Sie sind krank Herr Arendt. Sie haben überhaupt nicht verstanden um was es eigentlich geht. Sie haben auch keine Ahnung vom Christentum, geschweige denn von der Bibel. Da steht nämlich  auch drin, dass die Bösewichter zu bestrafen sind, also auch durch weltliche Macht und wer Böses tut, der soll sich fürchten. Wie kann man mit Leuten Frieden machen, welche partout keinen Frieden  wollen? Also müssen diese boshaften Leute zuerst durch weltlich Macht bekämpft werden, aber das Mindeste ist doch Böses auch Böses zu nennen und da sind Sie jedenfalls blind und taub. Wir tun hier nichts weiter, als Böses auch Böse zu benennen klar? Ihre Friedenskomik ist daher besonders lächerlich Herr Arendt. Sicher wären Sie seinerzeit zu Hitler gegangen und hätten ihn gebeten doch die Juden in Frieden zu lassen, was ihnen sofortiges KZ eingebracht hätte und den Juden hätten sie bestimmt gesagt, dass sie selbst schuld sind, dass sie getötet werden gelle? .............

........Wissen Sie eigentlich wie viele Tausende Christen in den letzten 10 Jahren von den friedliebenden Muslimen ermordet wurden, nur weil ihr einziges Verbrechen es war an Jesus Christus und damit an sein Wort zu glauben und nicht an Allah und den Koran? ...........

.......Genau diese Kirchenchristen, diese als Kinder zwangsweise durch die Säuglingsbesprengung, fälschlich Taufe genannten Namenschristen, haben in ihrem Hitlerwahn später gemordet ........Jetzt ist das Maß endgültig voll, jetzt gibt's Zunder Herr Arendt.........

.........Die Schrift sagt denn auch, man solle die Perlen nicht vor die Säue werfen und damit hat sie mal wieder den Nagel voll auf den Kopf getroffen....

......Ist nicht Mekka mit dem schwarzen Mondgestein ihres Götzen Allah das Heiligtum der Moslems, so wie die Westmauer der Juden Heiligtum ist, weil ihnen der Tempelplatz verwehrt wird, den sie einst für 600 Lot puren Goldes rechtmäßig gekauft hatten? Wenn wir Rassisten sind, dann sind Sie ein Verleumder, weil Sie nicht unterscheiden wollen oder können gegen was wir hier angehen.....

...Wieviele Frauen von ihren netten Herren Gemüsehändlern wohl auch in Deutschland um Allahs willen heimlich verprügelt werden? ....

...........Sollte Berlin aufhören den Islam zu verhätscheln und härtere Maßnahmen gegen die hier ruhenden Terroristen zu ergreifen, dann sollen Sie mal sehen was hier passiert und wie schnell die freundlichen Gemüsehändler radikalisiert werden können. Auch wenn die Türken in die EU kommen, werden wir überschwemmt werden vom Islam und dann ist es aus mit der Freiheit, jedenfalls für Leute wie Sie es sind..........

........Daher sollten Sie, statt um sich, lieber in sich schlagen, damit Ihnen eines Tages, spätestens aber wenn Sie hier das Zeitliche segnen, nicht das Wort im Halse stecken bleibt...............

...........wer diesen Text einfach so liest, kann nicht umhin feststellen zu müssen, dass es den Feinden Israels, also den Heidenvölkern, welche um Israel unmittelbar herum wohnen und auch noch andere (alle Heiden wie es im 2. Vers heißt) fürchterlich an den Kragen gehen wird und zwar dann, wenn Israel wieder in seine alte Heimat zurückgekehrt ist, was aus den gesamten Textzusammenhängen hervorgeht.. Daher ist ganz klar unsere Zeit gemeint und statt Frieden wird es erst einmal viele Kriege, also Gericht geben und die haben wie man sehen kann längst angefangen. (Allein nach 45 sind Kriege im zweistelligen Bereich (über 20 auf alle Fälle) geführt worden, trotz des vollmundigen Satzes "Nie wieder Krieg" der friedensbewegten Traumtänzer, die in Sünde leben und die Sünde für etwas harmloses halten..................

.......Was diese superklugen Humanisten eben einfach nicht wahr haben wollen ist, dass es in naher Zukunft keinen Frieden, sondern Gericht, also noch mehr Krieg geben wird. Ich bin eben kein Traumtänzer, der G"ttes Wort ignoriert, sonder nehme es sehr ernst, weil ich inzwischen, indem dieser G"tt mir begegnet ist, Realist geworden bin.........

.......Daher sage ich es noch einmal. Soll sich Herr Fiebelkorn doch bei G"tt beschweren wenn's ihm nicht passt, was aber habe ich damit zu tun, ist es etwa meine Bibel, habe ich dies alles gesagt oder geschrieben? ...............

..........Was denkt sich dieser Herr eigentlich? Türmen sich nicht die Sünden der Menscheit bereits bis an den Himmel oder wie?.........
 

.........Daher sage ich nochmals, soll er sich doch bei dem beschweren, der dieses Buch als Autor verfaßt hat, nämlich bei G"ttes heiligem Geist........


.....Sie müssen nicht von sich auf Andere schließen.
Wenn hier jemand Lobbyarbeit für potentielle Möder betreibt, dann sind Sie das. HC und auch ich handeln aus eigenen Motiven heraus, werden weder dafür bezahlt noch von irgend jemand gesteuert im Gegensatz zu Ihnen Herrrr....

.........Wenn Sie diesen Schwachsinn, der hier in schwarz auf weiß von Ihnen geschrieben wurde wirklich glauben Herr Arendt, dann sind Sie mit Verlaub ziemlich kranKrug...........

....Jetzt kriegen Sie eine Nachhilfestunde darüber wer hier Hetze betreibt und vor allem wo die Nazis sitzen und welche Ziele die muslimischen Araber mit Israel haben!! .....

... (Anmerkung Krug: Sie und Ihre Terroristenfreunde lügen schon  wenn Sie die Lippen bewegen)........

...........( wie schnell man solche "friedlichen" Mitläufer einer Religion radikalisieren kann, hat die deutsche Geschichte gezeigt. Da haben bislang friedliche Osterhasen -und Weihnachtsbaumchristen plötzlich unglaubliche Gräuel im Kriege verübt, die nichts mit den Aussagen des NT und damit dem Christentum zu tun hatten. So wurden die nur "Namenschristen" zu kaltblütigen Mördern. So etwas kann den "friedlichen Moslems" natürlich nie passieren, obwohl deren Schrift sogar die Gewalt predigt, im Gegensatz zum NT der Bibel. Ist das nicht Traumtänzerei, die Sie hier in Bezug auf den Islam betreiben?......

.........(nun wenn sie schon kein Antisemit sein wollen, was mich freuen würde,  dann sind Sie jedoch ein Verleumder Herr Arendt)............

Hallo Herr "Künstler", wann begreifen Sie dagegen, dass Ihre Traumwelt nur in der Phantasie existiert? Diese Ihre Aussage deutet darauf hin, dass Sie auch noch an das Märchen der Evolution glauben und da hätten Sie dann noch schlechtere Karten und Sie bekämen erst recht keinen einzigen Stich....


.........Wenn Sie also  mit mir aus einem Pott  essen wollen Herr Arendt, benötigen Sie einen wesentlich längeren Löffel)..........

............ich denke der Verfassungsschutz sollte diese ominösen "Herren" Betz und Arendt einmal unter die Lupe nehmen, denn offensichtlich sympathisieren die mit der islamistischen Terrorszene....


.........Allein das Beweismaterial, was ich inzwischen über die unfairen deutschen und europäischen Medien, die in alt Goebbelscher Manier heute wieder gegen Israel und damit gegen das jüdische Volk agieren, gesammelt habe, würde Sie glatt erschlagen. ............

............Was z.B. waren denn Ihre Vorfahren im 3. Reich Herr Arendt und was haben die damals getrieben?..............

..............Arendt  hat nichts davon  verstanden, dass die Erwählung des jüdischen Volkes durch Gott, keine Bevorzugung einer ethnischen Gruppe oder Rasse war, sondern allen Völkern zum Heil gereichen sollte und ER sich durch dieses, einstmal kleinstes und unbedeutendste Volk, allen Menschen offenbaren wollte und noch heute will. Gottes Absicht lag und liegt  darin, durch die Juden seinen heiligen Namen allen Menschen kundzutun und sie durch Israel zu segnen, wieder mit sich zu versöhnen und alle Menschen zu erlösen. ............

...........Ich sage es daher noch einmal, nur unwissende Traumtänzer glauben, dass die sog. palästinensischen  Moslems in ihrer großen Mehrheit einen echten Frieden mit Israel wollen und so lange sich diese Einstellung nicht ändert, interessieren mich die Fehler Israels bei ihrem Abwehrkampf nur sehr bedingt...........

 .........Sie sollten sich schnellstens in psyschiatrische Behandlung begeben und endlich aufhören einen solchen Bullshit zu verbreiten. ....

......über eine völlig unwichtige und m.E. vollkommen überflüssige Sache, wie das neue Harry Potter-Buch berichtet wurde. Dies ist nebenbei bemerkt einer neuerlichen Vergiftung unserer Kinder, um ihnen okkulte Praktiken nahezubringen, Was ich damit bemängele ist, und das Datum 08.02.2002 des geschilderten Vorfalls im Libanon spielt dabei keine Rolle, dass das ZDF offensichtlich viel Zeit hat, in einer "Nachrichtensendung" kostenlose Reklame für ein, aus biblischer Sicht, (5.Mose 18:9-13) für Kinder schädliches Buch zu machen und das auch mit meinen Gebührengeldern. ......

..Sie meinen wohl, dass Sie Wert darauf legen, dass man Sie erwähnt, damit  Ihr  Ego poliert wird....  Mann Sie ticken doch verkehrt...

.......... Da aber der Nahostkonflikt ohne die religösen Komponenten der Muslime und die Tatsache, dass der wahre Gott diejenigen  verflucht hat welche Israel fluchen, nicht zu erklären ist, sehe ich es auch für meine Pflicht an, meine Landsleute eben davor zu warnen, Israel auch in diesem Sinne der "Verleumdung"  zu fluchen und daher kommt man manchmal beim Thema Israel um solche Zitate nicht herum. ......

..........Da Sie aber offensichtlich Schwierigkeiten haben einfachste Dinge zu verstehen, ich es aber eher als Bosheit bei Ihnen empfinde, mache ich Ihnen ein Fläschchen mit Milch.............

...Verleugnen tue ich unseren HERRN  Jesus aber auch nicht und dies habe ich Sacha Stawski auch geschrieben.......

......leider tut Dummheit und Blindheit nicht weh und spätestens wenn Ihre Araberfreunde Ihnen das Messer an die eigene Kehle setzen, werden Sie begreifen, dass es eben Dummheit war, den mit Ölgeld gekauften Medien Ihren Schwachsinn und ihre Lügen über dei USA und Israel abzunehmen. Dem können Sie natürlich dann entgehen, wenn Sie selbst Moslem werden und da diese Religion der letzte mittelalterliche Schwachsinn ist, würde das noch deutlicher zeigen wes Geistes Kind Sie sind.

Sie haben doch überhaupt keine Ahnung davon was wirklich abgeht, weil Sie eben nur glauben was Sie im Radio, den Zeitungen und dem Fernsehen hören und sehen, genau wie unsere Vorfahren, die alles geglaubt haben was Goebbels und Konsorten ihnen eingetrichtert haben.....  Zitatende
 

 

 

 

Ich denke Mister Krug sollte sehr viel behutsamer mit seinen Äußerungen werden....
Einem Gläubigen Menschen steht es auch an den Glauben des anderen zu respektieren.
Besonders, wenn er dies auch vom anderen erwartet.

 

 

Krug + HCGeschichtsstunde | Krug's gesammelten Werke | Christen" als Freunde Israels | Messianische Christen |"Israel Heute"

 

 


 

Sein tägliches Handwerk als Pressesprecher:

 

".......Thema: Dieser Herr Betz sollte vom Verfassungsschutz beobachtet werden.
Datum: 29.09.2004 06:55:14 Westeuropäische Normalzeit
Von: hjKrugxxx(at)t-online.de
Antworten an:
An: xxxx_vallen(at)yahoo.de
Kopie an: RitterderKNuss(at)aol.com,
ErhardArendt(at)t-online.de


Lieber Markus,

...
.....ich denke der Verfassungsschutz sollte diese ominösen "Herren" Betz und Arendt einmal unter die Lupe nehmen, denn offensichtlich sympathisieren die mit der islamistischen Terrorszene. Anders jedenfalls sind solche Ausführungen eigentlich nicht mehr zu interpretieren. Da ich ganz gute Beziehungen zum Innenministerium habe, lässt sich da bestimmt was machen.

LG
Hans-Jürgen Krug 
Israel Heute

 Originalzitat von H. J. Krug - Ausschnittweise wiedergegeben.
siehe auch >>>>

 

 

Ich denke, jeder der meine Seiten besucht kann sich ein Bild darüber machen wie ich, wir arbeiten.  Kritik an der isr. Regierung und Kampf gegen Rassismus gleichzusetzen der Sympathie mit Terroristen, das bedarf schon einer besonderen Geistesverfassung, der besonderen Geisteshaltung der Christlichen Freunde Israels die sehr einsseitig Menscherechte, Rassismus interpretieren und Kritiker der isr. Regierung jagen.. Mit sehr bösartigen Verleumdungen versucht man Kritiker der israelischen Regierung zu diffamieren, verleumden, vernichten.  Ob Israel auf diese Freunde stolz sein kann, wag ich sehr zu bezweifeln. Es muss sicher auch hinterfragt werden, wer sein Ansprechpartner in Innenministerium ist, Herr Schilly, sein persönlicher Referent oder wer? Wen er aufgrund einer "guten Beziehung" meint, das ein Beamter oder Mitarbeiter aus dem Innenministerium ihn begünstigt: es "...lässt sich da bestimmt was machen..." ist es sicher auch ein Fall für den Staatsanwalt, sollte der Verfassungsschutz dies lesen bitte ich den Text von Herrn Krug an die Staatsanwaltschaft weiterzugeben, es müsste sicher von Interesse sein, wer sich zu solchen Begünstigungen verleiten lässt. Es ist mit Sicherheit das einzige, was auf dieser Homepage für das Gesetz von Interesse ist und sein wird.

 

 

Original Krug - Ausschnittweise zitiert

Kommentar vom Webmaster

--Original Message----- From: H.-J. Krug - Sent: Friday, October 01, 2004 9:52 AM - To: ZDF
Subject: Ihre Meldungen gestern am 30.9.2004 über die Vorfälle in Gaza!


......
Israel feuert nicht wahllos Panzergranaten auf unbewaffnete Zivilisten und Kinder. Wenn sich im Zielgebiet der feindlichen Raketenstellungen solche Personen aufhalten, ist dies allein in der Verantwortung der palästinensischen Seite angesiedelt, wobei Mißbrauch von Kindern und Jugendlichen noch milde ausgedrückt ist.

Das ZDF hat sich in seinen eigenen Richtlinien verpflichtet das Weltgeschehen  objektiv darzustellen. (Ausschnitt im Anhang)

Gegen diese Objektivität verstoßen Sie permanent und immer wider, vor allem wenn es um das Geschehen in Israel geht. Mit Objektivität haben denn auch die von der PLO zensierten und von Ihnen gesendeten Fernsehbilder nicht das Geringste mehr zu tun. Auch Israel filmt fortlaufend das Geschehen und diese Bilder unterschlagen Sie regelmäßig. Ist es nur Feigheit oder doch eher gezielte Meinungsmache?

Daher protestiere ich, auch Nmens unserer Leserschaft, erneut aufs schärfste gegen diese fortlaufende Manipulation der Nachrichten, das Geschehen in Nahost betreffend und die damit verbundene Verhetzung unseres Volkes.

Hans-Jürgen Krug
Pressereferent
ISRAEL-Heute e.V.
Christen an der seite Israels
www.israelaktuell.de

Nur in der versandten Mailingliste vom 4.10.04 lesbar.
http://groups.yahoo.com/group/Honestly-Concerned-Mailingliste/message/1032

 Mit allen demagogischen Mitteln versucht man an der Realität der grausamen Besatzung in Palästina vorbei die Wahrheit verwerflich zu verdrehen.

Leider feuert die isr. Armee immer wieder auf unbewaffnete Zivilisten und  Kinder, beginnend mit Tränengas, endend mit Raketen. Zahllose Belege gibt es dafür auf diesen Seiten auch von vielen israelischen Augenzeugen. "Weltreport Kindersoldaten" - Massive Kritik an Israel
36 Seiten 778 KB pdf
- S 34

Zum anderen ist das so genante Zielgebiet kein Truppenübungsplatz, den unbefugte betreten haben. Die isr. Armee bewegt sich im besetzten Palästina, in einem Palästina indem Kinder, Greise, blinde, hilflose neben der normalen Bevölkerung leben und immer wieder Opfer der Armeeeinsätze werden.
Man beachte auch nur den demaskierenden Namen dieser Armeeoperation: "Tage der Buße", da klingt schon das kollektive in Haftung nehmen an. Mehr als 60 Opfer gibt es schon. Es ist schon pervers und im höchsten Maße unmenschlich, dann die Opfer noch zu beschuldigen.

Objektivität darf nicht Lüge heißen.
Wahrheit darf nicht Verhetzung genannt werden.

Festzuhalten ist, das die deutschen Reporter von Seiten Israels aus Verpflichtungserklärungen  unterschreiben müssen und nicht die volle Wahrheit sagen können. Der Nahostkonflikt hat zwei Seiten, einen Besetzer, einen Besetzten.

 

Als Antwort auf die Obenstehende Kritik kam nachfolgend eingefügtes e Mail.
Blau der Text von H. J. Krug, in Rot der Text von Erhard Arendt


Herr Arendt,

Diese Hetzaktion von HC wird langsam zu einem Schulbeispiel wie man Verhetzungen wie im 3. Reich betreibt.  Wer uns hier  unterstellt was die Araber betreiben, hat offensichtlich nicht mehr alle Tassen im SchranKrug
http://www.erhard-arendt.de/deutsch/palestina/texte/honestly_concerned.htm

Jetzt kriegen Sie eine Nachhilfestunde darüber wer hier Hetze betreibt und vor allem wo die Nazis sitzen und welche Ziele die muslimischen Araber mit Israel haben!! (Bilder: Das wahre Ziel, PLO-Wappen 1, 2 + 3, PNC-Plan)

Ganz von meinen Kommtaren in rot zu Ihrer angeblichen "Wahrheit" abgesehen, noch ein paar Hinweise. Bei HC oder in Israel wird nicht mit dem Hitlergruß salutiert und auch "Mein Kampf "von Hitler wird weder dort gedruckt, noch verbreitet, noch wird es gelesen.  Zudem gibt es noch alte Verbindungen zwischen dem Onkel von Arafat, Husseini von Jerusalem und Adolf Hitler (Bilder: Husseini und Hitler 1942, Hisbollahnazis, Hitlergruß, PLO-Gruß, Mein Kampf, Mein Kampf arabisch)

Des weiteren belegen die Bilder der Vermischung von Zivilisten mit Terroristen und der permanete arabische Kindesmißbrauch und nicht nur in der PA  meine Behauptung in meinem Brief an das ZDF. (Bilder: Jungterroristen, Kidgun, Kinder unter Terroisten 1 + 2, Kinderspiele + 3, Kindesmißbrauch, Vermischung 2 + 2, Zivilisten unter Terroisten + 1)

Stellvertretend für den gezielten palästinensischen Terror gegen israelische Zivilisten steht das Bild des zerbombten israelischen Busses! ( Bild: Terror 2)

Dass Sie es wagen angesichts erdrückender Beweise gegen den fortgesetzen islamsich/arabischen Terror gegen Israel, von denen hier nur ein winziger Bruchteil verwendet wurde, uns und auch indirekt Israel, mit Nazis zu vergleichen, schlägt dem Faß den Boden aus Herr Arendt. Sie sollten sich schnellstens in psyschiatrische Behandlung begeben und endlich aufhören einen solchen Bullshit zu verbreiten.  Der nette Mann im Anhang, (Bild: Ein netter Mann ) ist einer der Hauptverantwortlichen für den Nahostkonflikt und den Terror gegen Zivilisten.

Hans-Jürgen Krug




Original Krug - Ausschnittweise zitiert (wie immer, damit man's schön maipulieren kann gelle?)
Kommentar vom Webmaster

--Original Message----- From: H.-J. Krug - Sent: Friday, October 01, 2004 9:52 AM - To: ZDF
Subject: Ihre Meldungen gestern am 30.9.2004 über die Vorfälle in Gaza!

...... Israel feuert nicht wahllos Panzergranaten auf unbewaffnete Zivilisten und Kinder. Wenn sich im Zielgebiet der feindlichen Raketenstellungen solche Personen aufhalten, ist dies allein in der Verantwortung der palästinensischen Seite angesiedelt, wobei Mißbrauch von Kindern und Jugendlichen noch milde ausgedrückt ist. (Ergänzende Anmerkung: Die arabischen Terroisten töten mit voller Absicht und gezielt Zivilisten vom Säugling bis zum Greis. Wer so etwas Israels Armee unterstellt gehört entweder in die Klapsmühle oder in den Knast wegen fortgesetzter Verleumdung und schwerster Beleidigung!!)

Das ZDF hat sich in seinen eigenen Richtlinien verpflichtet das Weltgeschehen  objektiv darzustellen. (Ausschnitt im Anhang)

Gegen diese Objektivität verstoßen Sie permanent und immer wider, vor allem wenn es um das Geschehen in Israel geht. Mit Objektivität haben denn auch die von der PLO zensierten und von Ihnen gesendeten Fernsehbilder nicht das Geringste mehr zu tun. Auch Israel filmt fortlaufend das Geschehen und diese Bilder unterschlagen Sie regelmäßig. Ist es nur Feigheit oder doch eher gezielte Meinungsmache?

Daher protestiere ich, auch Nmens unserer Leserschaft, erneut aufs schärfste gegen diese fortlaufende Manipulation der Nachrichten, das Geschehen in Nahost betreffend und die damit verbundene Verhetzung unseres Volkes.

Hans-Jürgen Krug
Pressereferent
ISRAEL-Heute e.V.
Christen an der seite Israels
www.israelaktuell.de


Nur in der versandten Mailingliste vom 4.10.04 lesbar.
http://groups.yahoo.com/group/Honestly-Concerned-Mailingliste/message/1032



 Bezogen auf das 3. Reich gab und gibt es Menschen, die an den furchtbaren Verbrechen an den Juden vorbei ihre eigene Geschichtsschreibung versuchten. Es ist schon makaber, das nun die Menschen die vorgeben auf der Seite der Juden zu sein ebenso verfahren und Menschenrechtsverletzungen decken. Mit allen demagogischen Mitteln versucht man an der Realität der grausamen Besatzung in Palästina vorbei die Wahrheit verwerflich zu verdrehen. (Anmerkung Krug:Schon der Name Besatzung für urjüdisches Land ist eine Unverschämtheit!)

Leider feuert die isr. Armee immer wieder auf unbewaffnete Zivilisten und  Kinder, beginnend mit Tränengas, endend mit Raketen. Zahllose Belege gibt es dafür auf diesen Seiten auch von vielen israelischen Augenzeugen. (Anmerkung Krug: Ja klar von Avnery sicher)

Zum anderen ist das so genante Zielgebiet kein Truppenübungsplatz, den unbefugte betreten haben. Die isr. Armee bewegt sich im besetzten Palästina, in einem Palästina indem Kinder, Greise, blinde, hilflose neben der normalen Bevölkerung leben und immer wieder Opfer der Armeeeinsätze werden.
(Anmerkung Krug: Irrtum, die KInder und Zivilisten bewegen sich als mißbrauchte Schutzschilde mitten unter den Teroristen, welche aus dem Hinterhalt auf Soldaten und Zivilisten schießen, siehe Bilder )

Man beachte auch nur den demaskierenden Namen dieser Armeeoperation: "Tage der Buße", da klingt schon das kollektive in Haftung nehmen an. Mehr als 60 Opfer gibt es schon. Es ist schon pervers und im höchsten Maße unmenschlich, dann die Opfer noch zu beschuldigen.

Objektivität darf nicht Lüge heißen. (Anmerkung Krug: Sie und Ihre Terroristenfreunde lügen schon  wenn Sie die Lippen bewegen)
Wahrheit darf nicht Verhetzung genannt werden. (Anmerkung Krug:Sie sind von der Wahrheit so weit entfernt wie der Osten vom Westen.

Wobei festzustellen ist, das die Medien hier in Deutschland die Größe dieser Verbrechen verschweigen.
(Anmerkung Krug:Ganz recht, sie verschweigen weitgehend die Größe der arabischen Verbrechen sowohl an ihren eigenen Leuten (Lynchjustiz z.B.)  als auch vor allem an den israelischen Zivilisten.) Festzustellen ist auch, das die deutschen Reporter von Seiten Israels aus Verpflichtungserklärungen  unterschreiben müssen und nicht die volle Wahrheit sagen können.
(Anmerkung Krug:Fest steht das ausländische Journalisten von der PLO mit dem Tode bedroht werden, wenn sie Bilder von bewaffneten Terroristen senden oder zeigen wollen, wie z.B. damals als die beiden israelischen Soldaten in einer palestin. Polizeistation von Polizisten gelyncht wurden)

Auch kein Krug darf Verbrechen decken, er macht es und ist mitschuldig. (Anmerkung Krug: Ich decke keine Verbrechen, sondern ich prangere Sie öffentlich an.)

 

Krug + HCGeschichtsstunde | Krug's gesammelten Werke | Christen" als Freunde Israels | Messianische Christen |"Israel Heute"

 


 

Text von H. J. Krug

Kommentar vom Webmaster

From: H.-J. K  - Sent: Tuesday, September 28, 2004 9:39 AM

...... An die Verantwortlichen für die von von Ihnen gesendete u.a. Hetz- und Verleumdungssendung!

Gegen den vom Deutschlandradio gesendeten unten folgenden Beitrag des Herrn Ludwig Watzal erhebe ich, auch im Namen der Leserschaft unserer Zeitung "Israel-Heute Aktuell" -Christen an der Seite Israels e.V.- scharfen Protest.

Wie ist es möglich dass ein Sender, der von der Öffentlichkeit, also von uns Staatsbürgern finanziert wird, einen solchen Müll  verkappter Nazis öffentlich verbreiten darf? Fängt denn die Verleumdung und Verunglimpfung jüdischer Menschen hier bei uns schon wieder so an wie im 3. Reich? Ist unser Land unter der Nazidiktatur selbst, (zig Millionen gefallener Soldaten) und deren Folgen ( ebenfalls zig Millionen Ziviltote durch den Bombenhagel) noch nicht gestraft genug gewesen?

Wollen Sie, die jungen Ignoranten, die keine Ahnung davon haben, was Krieg und Terror wirklich bedeutet, jetzt das Maß voll machen? Man braucht kein Prophet zu sein um zu wissen, dass Deutschland von der Nordsee bis zu den Alpen zu feinem Staub zerfällt, wenn es noch einmal seine Hand gegen Gottes altes Bundesvolk erhebt. Einmal hat das jüdische Volk, welches allen Grund gehabt hätte sich bitter an uns zu rächen, darauf verzichtet und unserem Land die Hand zum Frieden in der Gestalt Israels gereicht. Ein zweites Mal wird dies nicht so sein, darauf können Sie Gift nehmen.

Nur zur Erinnerung:  Israel besitzt Atomwaffen, Deutschland nicht und ich würde Niemand raten auf die EU oder gar die ungerechte UNO zu spekulieren.....

......diesen Hezter Watzal sein Gift verspritzen zu lassen?

Was bitte soll daran falsch sein, wenn die  Herren Saban, Friedman und Wolfssohn sich als Juden für den einzigen vorwiegend jüdischen Staat Israel einsetzen? Dies tue ich bzw. wir als Nichtjuden auch, weil Israel damals wie heute im Recht war und  ist, wenn es sich gegen den arabisch/palästinensischen Terror mit allen Mitteln zur Wehr setzt. Von wegen Okkupationspolitik und Unterdrückung gegen die sog. Palästinenser. Lesen Sie mal sorgfältig die Fakten der neueren Geschichte der betreffenenden  Nahostregion, dann werden Sie zwangsläufig zu ganz anderen Ergebnissen kommen müssen, denn solche Behauptungen sind glatte Lügen, auch dies wie schon gehabt......

.......Wir werden daher auch weiterhin die Medien kritisch unter die Lupe nehmen, und werden auch nicht davor zurückschrecken, uns gegen diese Art von subtilem Antijudaismus und Antiisraelismus notfalls gerichtliche Hilfe zu suchen, um diesen Dingen zu wehren, auch im Interesse unseres  Volkes, einschließlich der  jüdischen Menschen, welche genau wie wir, gleichberechtigte deutsche Staatsbürger sind und damit voll und ganz zu uns gehören. Wer sie verleumdet und verunglimpft, tut dies auch uns an und das lassen wir, die Mehrheit, nie wieder zu.
Und reden Sie sich nicht damit heraus, Herr Watzal sei nur ein Gastredner gewesen. Sie als Sender haben seinen Hetzbeitrag  verbreitet und Sie allein tragen dafür die Verantwortung, ethisch und moralisch..


Hans-Jürgen Krug Pressereferent ISRAEL-Heute e.V.
Christen an der Seite Israels
www.israelaktuell.de


Quelle: versandte Mailingliste vom Mi 29.09.2004

Krug steigt auf die von HC angeregte Jagd auf Herrn Dr. Ludwig Watzal ein und schreibt dem DeutschlandfunKrug


Es ist nicht so, das etwas kritisiert wird, es wird als Hetz- und Verleumdungssendung bezeichnet. Zu fragen ist, inwieweit er von der Leserschaft legitimiert ist, wie viel Prozent haben ihn um diesen Leserbrief gebeten?

Ein anerkannter kundiger Nahostexperte kritisiert einen Medienmogul der Jude ist, schon ist er ein Nazi und verleumdet DIE JUDEN. Jeder der L. Watzal ein wenig kennt weiß, das er das nicht will und wollte. Ich denke, unser Land ist gestraft mit Menschen die als Oberzensoren glauben so leichtfertig unsere freie Berichterstattung behindern oder zerstören zu können.

Hier muss man bemerken, das der liebe Herr Krug Jahrgang 1941 ist und kaum bewusst den Krieg erlebt hat. Er möge sich meine Seiten anschauen, dann kann er nachvollziehen, wie die Palästinenser  wenn nicht ebenso so  um das vielfache mehr als die Israelis unter der Besatzung und dem Krieg leiden.

Also seinen wir ein Volk der Jasager zu all dem was Israel macht, sonst fallen die Atombomben??? Das darf doch wohl nicht wahr sein was dieser Krug da sagt.

Nazi, Hetzer, wie leicht fließen diese Worte aus seinem Mund.

Entweder bekämpft man den Terror den es auf beiden Seiten gibt oder man akzeptiert ihn auf beiden Seiten.

 

 

Hier kündigt Krug eine neue Geschichtsschreibung an, es hat nie Palästinenser in Palästina gegeben, alle Zeugnisse der internationalen Beobachter sind falsch...........

Ich denke, das man eher gegen diese Menschen die jede Kritik gerne in Antisemitismus umdeuten und unschuldige Menschen verleumden gerichtlich Hilfe braucht.

An keiner Stelle leugnet Watzal (auch kein Betz und Arendt) das jüdische Menschen gleichberechtigte Mitbürger sind . Nicht weniger, aber auch nicht mehr. Israel hat ein Recht auf Existenz, Palästinenser haben auch das Recht in ihrem eigenen Staat, in gleichberechtigter Nachbarschaft mit Israel zu leben.

Seinerseits scheut er sich nicht davor in einem e Mail folgende Aussagen zu machen und den Islam zu verhetzen.: ".....leider tut Dummheit und Blindheit nicht weh und spätestens wenn Ihre Araberfreunde Ihnen das Messer an die eigene Kehle setzen, werden Sie begreifen, dass es eben Dummheit war, den mit Ölgeld gekauften Medien Ihren Schwachsinn und ihre Lügen über dei USA und Israel abzunehmen. Dem können Sie natürlich dann entgehen, wenn Sie selbst Moslem werden und da diese Religion der letzte mittelalterliche Schwachsinn ist, würde das noch deutlicher zeigen wes Geistes Kind Sie sind....."

Letzlich sieht man im anderen, klagt an was in einem selber steckt.

Hallo Ihr Lieben,
ob diese Sache nun kurios ist, ist wohl Ansichtssache. Jedenfalls scheint die Story der Wahrheit zu entsprechen und hat einen sehr ernsten Hintergrund. Da die Meldung im Newsletter aber ein wenig dünn war (siehe anschließender 4-Zeiler) habe ich euch mal die ganze Geschichte in deutscher Sprache gleich darunter einkopiert.

Viele Grüße

Hans-Jürgen Krug
ISRAEL-Heute e.v.

 

Eine Endzeitliche Warnung Gottes durch einen Fisch!!
 

Wie hinreichend bekannt ist! sind wir sehr vorsichtig eigenartige Vorkommnisse in unserer Zeitschrift zu veröffentlichen. Da aber nachfolgender Bericht in verschiedenen   renommierten Zeitungen  in  Deutschland ebenfalls zu lesen war, haben wir uns entschlossen, diese »endzeitliche Warnung Gottes« auch in unserer Zeitschrift abzudrucken.

Sprechender Karpfen schockte New York
In der »New York Times auch in der »BBC« und im »Observer< erschien am 16. März 2003 ein Bericht, der viele Wochen lang für Schlagzeilen
In den verschiedensten Gazetten der Weltpresse sorgte. Was war geschehen?

New York: Am 28. Januar 2003 tat Luis Nivelo  wie gewohnt seinen Job als »Fischköpfer« in einem jüdischen Fischgeschäft  am  New  Square Fischmarkt (30 Meilen nördlich von Manhattan), das Herrn Zalmen Rosen gehört, einem 57jährigen, gäubigen Juden, Vater von elf Kindern und Mitglied der 7.000 starken jüdischen Hasidim-Gemeinde. Da der Sabbath nahe war, kauften die Hasidim auch im Geschäft des Herrn Rosen Fisch, um ihn als »gefilte Fisch« zuzubereiten. Gegen 16.00 Uhr holte Herr Nivelo  einen schwarzen Karpfen aus dem Basin, um ihn zu köpfen -und plötzlich geschah etwas, was dieser Mann wohl nie mehr vergessen wird:

Der Karpfen sprach deutlich in hebräisch. Er sagte: »Tzaruch shemirah« und »Hasof bah« Luis bekam einen gewaltigen Schock und rannte schreiend zum Inhaber des Fischgeschäftes und rief: »Der Fisch spricht, der Fisch spricht. Der Teufel ist hier, es ist der Teufel« Herr Zalmen antwortete: »Luis, du bist verrückt, du bist meschugge.« Luis packte seinen Chef und zog ihn zu dem Fisch und Herr Zalmen hörte den Karpfen Im klaren Hebräisch obige Worte sprechen »Tzaruch shemirah« und »Hasof bah«, welches aussagt, dass jedermann für sich Rechenschaft ablegen muss und in sich gehen soll (Buße tun), weil das Ende nahe ist! Der Karpfen gab weitere Anweisungen in Hebräisch an Herrn Zalmen weiter und befahl Ihm, er solle beten und die Torah (Bibel) studieren, weil das Ende naht.

Herr Zalmen geriet daraufhin in Panik und versuchte selbst den sprechenden Karpfen mit dem Schlachtermesser zu töten - und traf sich selbst -und musste ins Hospital gebracht werden. L
etztlich überwand Luis Nivelo den Karpfen und schnitt ihm den Kopf

Quelle: Mailingliste 507

 

Krug + HCGeschichtsstunde | Krug's gesammelten Werke | Christen" als Freunde Israels | Messianische Christen |"Israel Heute"
 

Eine externe Seite über HJ Krug

 

 

Mail                                  Impressum                             Haftungsausschluss                                   arendt Art

Start| oben