Honestly Concerned + andere falsche Freunde Israels


Der  Islam und das böse

Eine Geschichtsstunde mit dem Medienreferenten Hans-Jürgen Krug

Der Pressesprecher und Medienreferent von "Israel Heute" gibt bekannt:
 


Hans Jürgen Krug  Geschichtsstunde  |  Arendt ein Terroristenfreund?   |   Start  |  Start Honestly Concerned 

".....Schlagworte sind das ....... nicht, sondern eine präzise Beschreibung des islamischen Religion im Gesamtzusammenhang meines Textes...." - "....da nahm Gott still und leise die Mauer aus Berlin....." Originalzitat
 

Hier ist eine kleine, eindrucksvolle, die Geschichtsschreibung verändernde
 Vorlesung vom Medienreferenten, Pressereferenten Hans-Jürgen Krug

 Ausschnittsweise zitiert:

 

Betreff: Ihre Mail -  Datum: 06 Nov 2003 00:02 GMT -     Von: hjk

 Sehr geehrter Herr Fiebelkorn,

Sie haben sich aus meinem längeren Schreiben an die Fersehanstalten gerade mal 3 Worte ("diese gewalttätige Lügenreligion") herausgepickt und dies als bloße Schlagworte abgekanzelt. (Im Anhang können Sie an nur zwei einfachen Beispielen nachlesen was ich damit meine, nämlich den Koran und an zwei Bildern was herauskommt wenn man den Islam mit Samthandschuhen anfaßt wie Sie das offensichtlich wollen).......

Ganz davon abgesehen, dass Sie mir auf subtile Weise mit den Begriffen wie Dummheit, wildes Vorpreschen zur falschen Zeit, am falschen Ort, mit falschen Mitteln untergeordneter Offiziere verbal ans Schienbein treten, ges-tatten Sie mir wenigstens darauf zu antworten.

1.) Da ich davon ausgehe, dass Sie weder den Koran noch die Bibel gelesen haben, sind Sie mit Verlaub eigentlich kein gleichwertiger Gesprächspartner für mich...........

2.) gehe ich davon aus, dass Sie noch Soldat in der geschlagenen deutschen Wehrmacht waren und wenn schon vom Vorpreschen die Rede ist, kann ich Ihnen nur sagen, dass der Hitlerkrieg schon am 7.-9.11.1938 verloren war, als nämlich in Deutschland die jüdischen Synagogen brannten, spätestens aber am 1.9.1939 als der erste Schuß fiel.....................

3.) Genau dies ist aber u.a. das Thema, denn Hitler war ganz klar von dämonischen Mächten besessen und der ganze Nationalsozialismus ist eine satanische Irrlehre, eine falsche Religion, darum der Haß auf die Juden, der eigentlich der Haß auf den Gott der Juden ist, .......................

4.) Als Europa und vor allem Deutschland dann durch das Gericht des Krieges in Trümmern lag, da war natürlich der böse Geist immer noch da und nun wandte er sich ganz zum Osten und produzierte den kalten Krieg mit all seinen ebenfalls bösen Taten, die allerdings auch schon mit dem Kommunismus 1917 begannen. .................

 5.) Nachdem das biblische Halljahr (50. Jahr) auch für Deutschland anbrach, denn lt. der Bibel muß nach 50 Jahren alles wieder in seine alte Ordung kommen, auch verschobene Grenzen, soweit sie rechtmäßig waren, da nahm Gott still und leise die Mauer aus Berlin und der Kommunismus brach sang und klanglos in sich zusammen, was einmal mehr die Macht Gottes zeigte...............  .......Gott hatte gesagt, wer Israel segnet den werde ich segnen und wer ihm flucht, den werde ich verfluchen, ergo hätte auch am 09.11.1988 nach genau 50 Jahren die Mauer fallen müssen. Dies erfolgte aber erst ein Jahr später, also am 09.11.1989 bekanntlich. Warum also im 51. Jahr? Die Frage ist mit dem Überfall auf Polen zu beantworten, denn der erfolgte am 1.9.1939 ...........

 ......Verflucht sei wer seines Nächsten (Nachbarn) Grenze verrückt! Und alles Volk soll sagen: Amen. Weil Deutschland aber genau dies getan hatte und dadurch unter  einen weiteren Fluch kam,  wurden noch einmal 50 Jahre Strafe ab. 1.9.1939 fällig und die endete eben erst 1989. ........

6.) Nach dem Ende des kalten Krieges suchte sich nun der böse Geist, der eine satanische Macht ist, eine neue Möglichkeit den Gott Israels und das jüdische Volk anzugreifen und daher benutzt er jetzt die Religion des Islam und den falschen Propheten Mohammed, denn er selbst nennt sich Allah, nach einem der über 300 Wüstengötzen, die damals und teilweise heute noch heimlich in Arabien verehrt wurden. Die Araber hatten nämlich für jeden Tag eine Götzen und zufällig wurde der Mondgötze Allah an dem Tage gerade verehrt, an dem Mohammed die Einwohner Mekkas, die Koreshiten in einem mörderischen Blutbad besiegte. Den erhob er dann zum alleinigen Gott, was er von Juden und Christen übernommen hatte und verbot kurzerhand die anderen Götzen.................Heute nun strebt der Islam die Weltherrschaft an, genau wie der böse Geist es durch die Nazis und in der Vergangenheit durch andere Völker, Ideologien und Religionen immer wieder versuchte. Die einzigen Kräfte die ihm dabei im Wege stehen, sind das alte und neue Volk Gottes, die Juden und die echten Christen, denn die nur christlich religiösen, die die Bibel an die Seite gestellt und entmythologisiert haben, die hat er längst in der Tasche dabei. Darum ist der Kampf um Israel ganz klar ein religiöser Kampf und das biblische Land Judäa, Samaria und Jerusalem spielen dabei als Land nur eine untergeordnete Rolle, .............Nein, das Judentum und damit Israel und die echten Christen, welche vor allem in Afrika und Südostasien ebenfalls blutig verfolgt werden, ist dem Dämon Allah und damit Satan ein Dorn im Auge und daher wird beides mit allen Mitteln bekämpft.

 7.) Wenn also der Islam den gleichen bösen Geist hat, wovon ich nicht nur überzeugt bin, sondern man kann es an dem weltweiten Terror auch sehen und nicht nur in Israel, dann ist er mit allen legalen Mitteln zu bekämpfen, vor allem mit Gebet und faktischen Argumenten. Aus diesem Grunde Herr Fiebelkorn, nehme ich nichts aber auch rein gar nichts von meinen Aussagen zurück und bleibe dabei, dass der Islam eine dämonische, gewalttätige  Lügenreligion ist, genau wie ich dabei bleibe, dass der Nationalsozialismus eine dämonische gewalttätige Lügenreligion war und ist.........

Und weil ich mich intensiv mit dem 3. Reich und der Geschichte Israels seit Jahrzehnten beschäftige und die Hintergründe akribisch erforscht habe, weiß ich wovon ich rede und daher ist es wohl auch kein Zufall, dass der Gott Israels seinen Namen JAHWE in Form einer Bergkette in das Land Judäa geschrieben hat und das ganz genau neben den Amtssitz von Yasser Arafat in Ramalla, der ebenfalls ein Werkzeug des Bösen im Sinne eines Adolf Schicklgruber, alias Hitler ist. Damit macht Gott uns heute ganz klar, wem das Land gehört und wer sein Erbe ist, es sind nicht die Araber..................

 Mit freundlichen Grüßen  Hans-Jürgen Krug - Pressereferent ISRAEL-Heute e.V.

Lese auch: Eine Hommage an H J Krug
 

 

Mail                                  Impressum                             Haftungsausschluss                                   arendt Art

Start| oben