Dienstag, 21. November 201714:00   -    HELFEN     BDS     facebook    LINKS     ARCHIV    THEMEN

 

 

 

 

Israels Präsident mit Palästinensertuch: Ermittlungen wegen Postings 20. November 2017 - Postings Rechte kritisieren Amnestie-Ablehnung für Soldat Jerusalem 

Die Polizei in Israel hat wegen Internetpostings, die sich gegen Staatspräsident Reuven Rivlin richten, Ermittlungen aufgenommen. Eine Polizeisprecherin teilte am Montag mit, man untersuche die Verbreitung von Bildern Rivlins mit einem Palästinensertuch auf Sozialen Medien.

Auslöser der Hetze war, dass Rivlin am Sonntag das Gnadengesuch des inhaftierten Ex-Soldaten Elor Asaria abgelehnte, der einen verletzten palästinensischen Attentäter mit Kopfschuss getötet hatte.

Rivlins Entscheidung wurde auch von rechtsorientierten Politikern scharf kritisiert. Weltweites Aufsehen Kulturministerin Miri Regev von der Regierungspartei Likud schrieb bei Twitter: "Präsident Rivlin hat der Institution der Begnadigung geschadet und auch Elor Asaria im Stich gelassen." Verteidigungsminister Avigdor Lieberman sagte, der Präsident habe es versäumt, "der Affäre ein Ende zu setzen, die Israels Gesellschaft erschüttert hat". >>>

2016 - Exekution eines verwundeten Palästinensers. Elor Azaria, der Mörder von Abd al-Fatah al-Sharif >>>

 


 

Friedensprozess oder Schlitterpartie? - Donald Trump will zum Jahreswechsel einen Friedensplan vorstellen. Washington zeigt sich bereit „Palästina“ anzuerkennen, setzt aber zugleich Ramallah unter Druck. - Inge Günther

Um den ominösen Friedensplan für Nahost, den Donald Trump zum Jahreswechsel hin präsentieren will, wabert reichlich Nebel. Aber die Eckpunkte des „ultimativen Deal“, wie er dem US-Präsidenten vorschwebt, werden langsam erkennbar. Das zumindest berichtete am Wochenende das israelische Fernsehen unter Berufung auf Jerusalemer Regierungskreise, die engen Kontakt zu Washington pflegen.

Eingebettet in eine regionale Friedensinitiative unter Führung der Saudis sind die USA demnach bereit, einen „Staat Palästina“ anzuerkennen – ein Begriff, den Trump bislang vermied. Zum Grenzverlauf werde allerdings nichts Genaues gesagt, nur dass er durch Landtausch festgelegt werden könne. So fehle >>>

 


 

Trump administration threatens to close Palestinians’ office in Washington DC -  Kate on November 20, 2017 - AP & Saphora Smith, Abigail Williams of NBC News 18 Nov — The State Department threatened Friday to close the Palestinians’ Washington office unless they enter into direct, meaningful negotiations with Israel. The move could potentially give President Donald Trump more leverage as he seeks an elusive Mideast peace deal. Secretary of State Rex Tillerson has determined that the Palestinians have run afoul of a U.S. law that allows their mission to the U.S. to function, a State Department official confirmed to NBC News. A condition in the law which allows support funds to be granted to the Palestinian Liberation Organization, or PLO, and for their Washington office to operate is that they do not request the International Criminal Court, or ICC, prosecute Israelis for crimes against >>>

 


Neue Eiszeit im Friedensprozess
- Nach der Schliessung der palästinensischen Vertretung in Washington droht ein diplomatischer Eklat. Der Zeitpunkt überrascht – schienen sich USA und Palästinenser doch gerade wieder angenähert zu haben. 20.11. 2017 - Susanne Knaul

Die vom amerikanischen Präsidenten Donald Trump angestrebten Friedensverhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern geraten noch vor dem ersten Anpfiff in einen diplomatischen Wirbelsturm. Saeb Eri­kat, Chefunterhändler der Palästinensischen Befreiungsbewegung (PLO), warnte gestern, dass die Entscheidung des US-Aussenministeriums vom vergangenen Samstag, die PLO-­Vertretung in Washington zu schliessen, «den gesamten Friedensprozess untergräbt». >>>>

 

 

 

Avi Shlaim über Israels Neue Historiker, die Hamas und die BOS Bewegung - Original erschienen auf Englisch im Online-Magazin jadaliyya am 23. Oktober 2017 - Deutsch von Rudi Scholten Quelle - BIB -

Jadaliyya (j): Wie würden Sie die Neuen Historiker Israels charakterisieren?


Avi Shlaim (AS): Die ,,Neue Geschichte" ist ein Begriff, der von Benny Morris geprägt wurde. Es ist ein bisschen Selbstbeweihräucherung, weil es impliziert, dass alles, was davor stattgefunden hat, alte Geschichte ist. Aber wie jedes Etikett ist es auch ganz nützlich, einen Trend in der israelischen Historiographie zu kennzeichnen. Der Trend, bzw. die Gruppe der Neuen Historiker bestand aus Benny Morris, Illan PappC und mir. jeder von uns veröffentlichte 1988 Bücher über den 40. Jahrestag der Bildung des Staates Israel und wir alle drei führten einen Frontalangriff auf die Mythen, die im Zusammenhang mit der Entstehung Israels und dem ersten israelisch-arabischen Krieg aufgekommen waren. jetzt waren wir die Revisionisten oder die neuen israelischen Historiker, weil wir die zionistische Standardversion des Konfliktes in Frage stellten und gleichzeitig Israel einen viel größeren Anteil an Verantwortung zumaßen, was die Ursachen, die Eskalation und die Aufrechterhaltung des Konflikts anging. Eine Sache, die ich zu dem Begriff ,,Neue Geschichte" sagen würde ist, dass er die Aufmerksamkeit auf die Tatsache lenkt, dass das meiste, was vorher passierte, eine nationalistische Sichtweise der Geschichte war. Unsere war eine mehr wissenschaftliche Version von Geschichte, die auf der Erforschung von Archiven und Quellen beruhte.


Die meisten Nationen haben ihre Geschichte neu geschrieben, aber nationalistische Versionen der Geschichte haben eines gemeinsam: Ihre Kennzeichen sind, was ich die vier ,,S" nenne: Simplifizierung, Selektierung, Selbstgerechtigkeit und Selbstbedienung. Der jüdische Philosoph in Oxford, lsaiah Berlin, sagte gerne, dass die juden so wie alle Menschen
sind, nur etwas mehr und ebenso ist die zionistische Geschichtsschreibung wie jede andere nationalistische Version von Geschichte - nur etwas mehr. Der wesentliche Beitrag der ,,Neuen Geschichte" Israels ist also die Infragestellung der nationalistischen Vorurteile in der zionistischen Historiographie des Konflikts. >>>

 

 

 

Quelle facebook

 


 


Warnung vor einer neuen "Palästina Zeitung"
Inhaber, Verleger ist Dr.Wolfgang Mousiol
Er gehört der AfD an >>>

 

 

 

 


 

 

No institution is safe from the corrupting power of occupation -  Noam Sheizaf -  November 20, 2017 - The persecution of Breaking the Silence’s spokesperson is further proof that the state’s investigative bodies are not only deeply politicized, they are unable, or simply uninterested, in doing their job.

Between the years 2013 and 2016, Israeli anti-occupation group Yesh Din tracked the police’s response to 289 cases of “ideological crimes” against Palestinians in the West Bank. In each of those cases, the Palestinians filed a complaint with the police; some of them included photographic material, video, and testimonies provided by Israeli civilians or soldiers. And yet, only 20 cases led to indictments. In no less than 183 of them, the police were unable to locate the criminals or find evidence; more often than not, they never truly carried out a real investigation. Of the 45 cases that were opened between 2012-2014 following violence by Israelis from the radical settlement of Yitzhar against Palestinians and their property (a phenomenon known as “price tag attacks”), only one led to an indictment.
Related stories

Since the beginning of the Second Intifada, B’Tselem, another Israeli anti-occupation organization, demanded the State Attorney’s Office investigate the 739 cases in which Palestinians were killed, beaten, or wounded by soldiers, or that their property was harmed (as opposed to Yesh Din’s cases, which deal violence by Israeli civilians against Palestinians). In a quarter of these incidents, not a single investigation was undertaken. In half of them, the cases were closed and only 25 cases ended in indictments. >>>

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurznachrichten BERICHTE

 

Israels Präsident mit Palästinensertuch: Ermittlungen wegen Postings

 

Polizei erneut bei Netanjahu vorstellig

 

Soldiers Take Measurements Of Six Residential Buildings In Kafr ‘Aqab To Carry Out Demolition Orders

 

Family Of Youngest Detainee Appeals For His Release

 

Army Abducts Five Palestinians, Including Three Children, In Jerusalem

 

Israeli Soldiers Abduct 21 Palestinians In The West Bank

 

Hundreds of Palestinians on the brink of expulsion: ‘We just want to live'

 

No institution is safe from the corrupting power of occupation

 

The political persecution of Breaking the Silence

 

20. 11. 20117

 

Präsident Rivlin lehnt Begnadigung eines verurteilten Ex-Soldaten ab
 

Dokumentation - Exekution eines verwundeten Palästinensers.
Elor Azaria, der Mörder von Abd al-Fatah al-Sharif

 

Saudische Anti-Iran-Kampagne spaltet Arabische Liga

 

'You are all traitors': The political persecution of Breaking the Silence

 

Israel will 40.000 afrikanische Flüchtlinge in Drittländer abschieben

 

In Light of Forced Displacement Policy in Area “C”, Israeli Forces Issue military Orders to Evacuate Pope Mountain Bedouin Community, East of Occupied Jerusalem

 

Report: “Israeli Soldiers Killed 14 Palestinian Children This Year”

 

Israeli Soldiers Abduct Eight Palestinians In The West Bank

 

UPDATE: Closure of Washington PLO Office Offical says Erekat (Video)

 


Palästinenserbehörde übernimmt Kontrolle über Grenzübergang zu Ägypten
Gaza-Grenzübergang Rafah öffnete unter Kontrolle der Autonomiebehörde

 

Palestinian Authority accuses US government of blackmail for trying to shut down consulate

 

Army Isolates Halhoul, North Of Hebron

 

Israeli Colonists Burn Palestinian Lands Near Nablus, Attack Villagers And Firefighters

 

Bethlehem Checkpoint to be Moved further into al-Walaja, Cutting Villagers Off from Water Supply

 

Palestinian rights make a rare appearance in Congress

 

You are here Anti-Semites feted by Zionist Organization of America

 

McCollum Introduces Legislation to Promote Human Rights for Palestinian Children

 

Anti-BDS Laws and Pro-Israeli Parliament: Zionist Hasbara is Winning in Italy

 

Israeli forces target Palestinian schools, teachers in East Jerusalem and Hebron

 

18. 11. 2017

 

Israel will mit Saudis kooperieren
 

Riad, Paris, Beirut- Hariris mögliche Rückkehr löst die Libanon-Krise nicht
 

Israeli Soldiers Invade Many Villages Near Jenin, Abduct One Palestinian

 

Israel To Displace Entire Palestinian Communities Near Occupied Jerusalem

 

Liberal Israeli leaders were contemplating  genocide in Gaza already in 1967

 

Detention of Ashraf Abu Rahma extended

 

Israeli Courts Issue 24 Administrative Detention Orders

 

Israeli Soldiers Demolish A Home, Hand Demolition Order Against Another, Near Ramallah

 

Israeli Soldiers Abduct Eleven Palestinians In Nablus And Jenin

 

ISM Report- Settlers of Yitzhar Set Fire to Olive Fields and Attack Farmers the Next Day (VIDEO)

 

Jerusalem Municipality Demolishes Residential Structure in al-Eesawiyya

 

Palestinian Detainees to be Moved to Tents Due to Overcrowding

 

Israeli Soldiers Close Main Road Of Nabi Saleh Village, Abduct A Young Man Near Jenin

 

Israeli Forces Imprison Palestinian Village Behind Wall as Punitive Measure

 

Israeli forces deliver evacuation notices to 300 Palestinians in Bedouin village

 

Israel to move checkpoint further into al-Walaja, cutting villagers off from spring

 

Israel bars Palestinian grandmother from visiting slain father’s grave for 70 years

 

Mehr im Archiv


frühere texte UND TAGE finden sie  im  Archiv >>>
 

Kontakt  |  Impressum  | Haftungsausschluss  |  Arendt Art  |  Nach oben  |  facebook | Das Palästina Portal gibt es seit dem 10.4.2002