oo
 

 

Palästina Portal
 

KOSTENLOS IST
NICHT KOSTENFREI

Unterstützen Sie
unsere ArbeiT >>>

Bücher von Arn Strohmeyer

 

 

 

Zurück

Start | oben

Mail           Impressum           Haftungsausschluss                Honestly Concerned  + Netzwerk        The "best" of  H. M. Broder            Erhard  arendt art

                 
 

Gegen  Die Gewalt der Staaten - der Gesellschaften - KULTUREN - Familien  - von MENSCH ZU MENSCH

 

Frieden, Terror, Krieg oder Verständigung, haben wir die Wahl?
Machen wir die Welt nicht wie sie ist, sondern so wie wir sie haben wollen.

Kritische Deutschsprachige Seiten - Umwelt | Friedensforschung  |   Amerika und der 11.09.01    |  Start

Terror + Krieg

 

Der Terrorist als Gesetzgeber - Unter dem Vorwand, sich schützen zu wollen, wirft sich der Rechtsstaat dem ­Monstrum Terrorismus zum Frass vor. Von Heribert Prantl  

Grass: "Wir sind mit die Ursache für den Terrorismus" - Literatur-Nobelpreisträger kritisiert eingeschränkte Sichtweise des Westens

Audio: P.E.N.: Günter Grass zu seiner Rede

Terrorismus ist ein Verbrechen, auch gegen den Islam - Gespräch mit dem schiitischen Theologen, Philosophen und Juraprofessor Ayatollah Seyyed Mohammad Moussawi-Bodjnourdi in Teheran
Terrorexperte: Strategie gegen radikale Muslime falsch - Udo Ulfkotte gibt Westen Mitschuld an Entstehung vor Terrornetzwerken In der Terrorfalle - Von Gerd Koenen - Was den islamistischen Terror von anderen totalitären Massenbewegungen unterscheidet, ist das Fehlen verhandelbarer Ziele. Die gesichtslosen Global-Guerilla sorgen für einen metaphysischen Schrecken, der die westlichen Gesellschaften in gefährliche Hysterie stürzt. Denkanstoß Nr. 46: Terrorismus im Zeitalter der Globalisierung
 Diesen Denkanstoss als PDF-Datei (430 KB) für "Acrobat Reader" downloaden

Der Krieg gegen den Terror wird immer teurer..

Was ist Terrorismus? - Georg Meggle - Kann Terrorismus mitunter erlaubt, ja sogar geboten sein? Diese ethische Frage hatte der Philosoph Georg Meggle in seinem Beitrag Gerechter Terror? Anfang Februar aufgeworfen - und für den Fall des von ihm so genannten schwachen Terrorismus mit einem "Eventuell ja" beantwortet. Die zu unterscheidenden Terrorismus-Begriffe werden im folgenden näher betrachtet.
Die Unauffindbarkeit des Friedens (15.10.2005, Rudolf Maresch)
Wie Pazifismus und Humanitarismus die Negation des Krieges befördern, damit aber zugleich auch den Frieden abschaffen
Die Unauffindbarkeit des Friedens II
Rudolf Maresch 13.11.2005
Terror ist die Antwort auf die Fortsetzung des Friedens mit anderen Mitteln
Die Unauffindbarkeit des Friedens III
Rudolf Maresch
03.12.2005

Wie und warum im unbedingten Willen zum Frieden, den Universalismus, Humanitarismus und Pazifismus pflegen, der "gerechte Krieg" wiederkehrt ... mehr

„Ich nenne das Geofaschismus“
Johan Galtung, der Nestor der Friedensforschung, über die Politik der USA zwischen CIA-Geheimflügen und Foltervorwürfen

Mit Fatwas gegen die Hydra des Terrors
Die muslimische Geistlichkeit und der radikale Islamismus
Die klare Verurteilung terroristischer Anschläge durch prominente muslimische Gruppierungen hat dem radikalen Islamismus bis anhin keinen Riegel schieben können; auch sind sich viele Muslime kaum im Klaren darüber, von wem und weshalb solche Attentate ausgeführt werden. Welche Rolle spielen traditionelle und auch modernere religiöse Autoritätsfiguren in der Debatte um den islamistischen Terror?

Denkanstoß Nr. 50: Islam und Islamismus
 Diesen Denkanstoss als PDF-Datei (8 MB) für "Acrobat Reader" downloaden
Muslimische Minderheiten in westlichen Gesellschaften Nicht den Krieg, sondern dessen Ende denken
Interview mit Dr. Arne Seifert über gefährliche Anti-Terror-Strategien und einen notwendigen Friedensentwurf
Rassismus - das beste Rekrutierungsargument für Terroristen
von Naomi Klein
Terrorismus: Al-Qaidas Agenda 2020 Muslim-Markt interviewt Dr. Daniele Ganser, Autor der Buches: "NATO's Secret Armies: Terrorism in Western Europe" Gewalt gegen Andersgläubige
Terror greift das Denken an Den Islam zu verachten, bringt uns nicht weiter
Hat Allah die Anschläge von New York und London gewollt? Wäre Allah heute Terrorist? Ruft der Koran zu Gewalt auf?
Terror in London (Kommentar)
Die Verhinderung von Politik

Die Manipulation der Angst
-
von Noam Chomsky

"Schwache Briten, harte Franzosen"  Das Schreckgespenst des 21. Jahrhunderts
Wenn der «Krieg gegen den Terror» je zu einem Ende kommen soll, dann muss zuerst den Ursachen des Terrorismus auf den Grund gegangen werden. Von Behrouz Khosrozadeh
Die Terroristen sind unsere Söhne'
Der große Endkampf Alfred Hackensberger   15.04.2004 Teil 2: Die simplifizierende Ideologie macht die Attraktivität von al-Qaida, einem losen Netzwerk an Netzwerken, aus

Der Kreml hat den internationalen Terrorismus bestellt
Verhandlungen könnten diesem "schlimmsten Feind" den Nährboden entziehen, doch Moskau lehnt Gespräche ab mehr >>>

Atomwaffen A-Z
Wer ist hier der Terrorist?
von Ward Churchill
Versöhnen und spalten
Der Antiterrorkrieg ist gescheitert. Das kann sich ändern – mit Hilfe der Islamisten - Von Michael Thumann
Der wichtigste Terrorismus ist “Unserer”von John Pilger
Subkultur des Todes

Bluthochzeit mit Gott
Was bringt einen Menschen dazu, explodieren zu wollen? Der Islam verliert mit den Selbstmordattentaten seine Würde
'

Die arabische Spur der Aufklärung

Allensbach-Studie
Der Kampf der Kulturen

Bin Laden bedroht die muslimische Welt stärker als den Westen Gottes Gesetz und die Hoffnung auf Demokratie: Khaled Abou El Fadl verteidigt die Prinzipien des islamischen Rechts

Im Sumpf der Gewalt
Der weltweite Kampf gegen den Terror ist mit militärischen Mitteln nicht zu gewinnen, wenn die regionalen Konflikte nicht gelöst werden
 "Häufung des terroristischen Wahnsinns" Der weltweite Kampf gegen den Terror ist mit militärischen Mitteln nicht zu gewinnen, wenn die regionalen Konflikte nicht gelöst werden Steinwürfe statt Gedanken
 Der 11. September und die arabischen Intellektuellen
Auch islamische Gesellschaften brauchen Demokratie. Vor drei Jahren zerstörten islamistische Terroristen mit entführten Passagierflugzeugen das World Trade Center in New York. Eine bis dahin nicht für möglich gehaltene Attacke, bei der rund 2600 Menschen ums Leben kamen. Zu den weitreichenden Folgen des Terrors haben wir die Analysen internationaler Experten zusammengestellt. mehr >>> Wer und wo ist ein Terrorist?
»Der Krieg gegen den Westen« – Buchpremiere in Berlin mit Autor Danesch
Die Zeit nach den Propheten Die Wahrheit im Morgenland - Thomas Pany   11.08.2004
Nicht Objektivität macht Al-Dschasira zur beliebtesten Nachrichtenquelle in der arabischen Welt, sondern Grundüberzeugungen, die al-Hurra niemals teilen wird 
Allmacht und Kränkung
Eine Berliner Konferenz über die Hintergründe des Terrorismus

"Terroristen verstehen eine Menge von PR"

Richard Perle, Vordenker der US-Konservativen, über den Kampf um Bilder, Symbole und Weltanschauungen mehr >>>

Terror essen Seele auf

Nicht die Welteroberung, die Herrschaft des Schreckens ist Ziel des Terrorismus. Es geht um den Angriff auf die menschliche Psyche  mehr - Anmeldung nötig.

Amerikanische Akademiker protestieren...Der Islam und der Westen - Der importierte Hass - Lesen Sie hierzu ein Statement - von Anis Hamadeh und in der taz
Wem nützt die Gewalt? - M.  Plitnik Das Okkupierte Palästina...
  Wir bleiben beim Nein -  Ein Gespräch mit Außenminister  Fischer Guter Terror, schlechter Terror
Die USA im Krieg - von E. Galeano Harold Pinter: Der Terrorismus der Vereinigten Staaten Robert Bowman: Terrorismus
Noam Chomsky: Was ist Terrorismus? "Passt bloß auf Deutschland auf" Politik in Zeiten des Terrors
Wilfried Röhrichs Analyse „Die Macht der Religionen“
 07.06.2002: Ein Feuersturm wird kommen von Robert Fisk 01.06.2002: Warum will John Malkovich mich töten? von Robert Fisk
Terrorismus: Versuch einer Definition "Das Bild des Islam verdüstert sich zusehends" - Udo Steinbach Die Zeit - Terrorismus
20.06.2002: Lügner! Lügner! Cheneys u. Rumsfelds aufrichtige Lüge von Paul Street Internationaler Gerichtshof -
USA der Unterstützung des Iraks beschuldigt
Die Logik des Imperiums - Seit Herr Bush ins Amt kam, hat die US-Regierung mehr internationale Verträge zerfetzt und mehr UN-Konventionen missachtet, als der Rest der Welt es in zwanzig Jahren getan hat.... mehr >>>
Hightech-Krieg - Im Visier des Drachenauges Thierse-Kritik: "USA wollen sich Uno unterwerfen" - Spiegel- Online Aesthetics of terror
Kriegsgegner: Virtueller Marsch legte Washingtons Telefone lahm So will sich Amerika an Deutschland rächen No War Wikki
Ein Mann gegen die Welt - Uri Avnery Fortsetzung des Dialogs mit amerikanischen Intellektuellen Zusammenfassung von Frank Uhe Vision vom Islam als dem "dritten Weg" zwischen Kapitalismus und Kommunismus

Alfred Hackensberger   07.04.2004
"Bushs Politik ist bar jeder Weisheit"  - Brandrede des Senators Robert Byrd Es ist ok, belgische Schokolade zu essen - Vor Hunderten vor Jahren nahm die Welt eine gesetzliche Doktrin an, die jedem Land zugestand, Piraten zu verurteilen und zu hängen, ohne Rücksicht auf ihre Volkszugehörigkeit, ihren Ursprung und das Gebiet ihrer Tätigkeit. mehr >>> Die bewaffneten Missionare
Biedermann als Brandstifter - D.A.G. Nun wird es wohl bald zum Krieg im Irak kommen. Und mit ihm wird sich massive Dunkelheit auf die Territorien senken  .... mehr >>> Krieg ist Frieden....
Aufstehen (get up, stand up) Irak-Debatte: Meuterei gegen Kriegsherrn Blair - Das Imperium schlägt zurück
eine umfangreiche Sammlung zu diesem Thema,  auch zum Irakkrieg gibt es im Znet "Gott schütze Sie, Herr Präsident" - Wie sehr die CDU die Haltung der deutschen Regierung in der Irak-Frage verabscheut, hat Parteichefin Angela Merkel mit ihrem Artikel in der amerikanischen Presse bereits bewiesen. Mit einem Sympathiebrief legt die Brandenburger CDU jetzt nach. Das Ende der Egomanie Beitrag von Horst-Eberhard Richter
Amerika das Waffenland?! Horst-Eberhard Richter zum Irakkrieg Das Imperium - Amerika ein Waffenland
  Kommentar: "eine dumpfe These" Was ist Terrorismus? - die europäische, die muslimische Sicht.  

Menschenrechte


 

 
Herausgeber Bundeszentrale für politische Bildung
Seiten 616
Erscheinungsdatum September 2004
Erscheinungsort Bonn
Bestellnummer 1397
Bereitstellungs-
pauschale
 
2,00 EUR

Inhalt

Der internationale Menschenrechtsschutz entfaltet zu Beginn des 21. Jahrhunderts einen der dynamischsten Entwicklungsprozesse des modernen Völkerrechts. Der Schutz gegen Menschenrechtsverletzungen findet auf drei Ebenen statt: der nationalen, der regionalen und der globalen.

Die Textsammlung beschränkt sich auf die wichtigsten Menschenrechtsinstrumente aus dem Bereich der Vereinten Nationen und aus vier Regionalorganisationen in Europa, Amerika, Afrika und der islamischen Welt. Bei aller kultureller Unterschiedlichkeit der Staatenwelt zeigen die Menschenrechtskodifikationen deutlich, dass bei der Aufrechterhaltung völkerrechtlich verbürgter Menschenrechtsstandards noch Raum ist für speziellere Normierungen in einer politisch, ökonomisch und kulturell heterogenen Region.

Sie können den Band "Menschenrechte" als PDF-Versionen sowohl kapitelweise als auch in einer kompletten Datei (am Ende der Seite) herunterladen.

Menschenrechte komplett als PDF-Version: 2.251 KB

 

Start
 

Kritische Seiten - Umwelt - Menschenrechte

Sonnenseite - Franz Alt Netzwerk Friedenskooperative Anis Online Net News Global
ZNet Naher Osten (Friedensratschlag) indymedia germany | unabhängiges medienzentrum human rights - Menschenrechte

Indymedia  |  Indymedia-D

Konflikte und Krisen in der Welt Freace.de
Gegen Massenverdummung und Geschichtsfälschung - Die Oppositionelle reutlinger-friedensgruppe.de Lebenshaus Alb
Norbert's Bookmarks für engagierte Leute ZNet Deutschland Telepolis
Feldpolitik vs. Weltpolitik. Tumbe Politiker zerstören die Erde... Die Linke und ihre Tabus
Attac - Attac politikforum - Thema: Die Globalisierer mit ihrer neuen Weltpolizei NATO?
Kulturattac http://www.graswurzel.net

Start


 

Friedensforschung

Die Unauffindbarkeit des Friedens (15.10.2005, Rudolf Maresch)
Wie Pazifismus und Humanitarismus die Negation des Krieges befördern, damit aber zugleich auch den Frieden abschaffen
Krieg gegen den Krieg - Jesus, Tolstoj, Bertha von Suttner und Pierre Ramus
Die Unauffindbarkeit des Friedens II (13.11.2005, Rudolf Maresch)
Terror ist die Antwort auf die Fortsetzung des Friedens mit anderen Mitteln
Die Unauffindbarkeit des Friedens III
Rudolf Maresch
03.12.2005

Wie und warum im unbedingten Willen zum Frieden, den Universalismus, Humanitarismus und Pazifismus pflegen, der "gerechte Krieg" wiederkehrt ... mehr

Nicht den Krieg, sondern dessen Ende denken
Interview mit Dr. Arne Seifert über gefährliche Anti-Terror-Strategien und einen notwendigen Friedensentwurf
"Die Politik des vorrangigen Einsatzes militärischer Mittel hat die Welt nicht friedlicher, sondern unsicherer gemacht"
15 JahreWissenschaft & Frieden: Übersicht - 800 Texte und 30 Dosiers Social data collections
SOZIOLOGIE UND FRIEDEN http://www.uni-muenster.de/PeaCon/
Documentations LINKSAMMLUNG

Start |  |  Zurück