Die Achse der Gerechten

WIR haben die PFLICHT NICHT Wieder zu SCHWEIGEN
 Die auf Henryk M. Broder "Reaktions-Arena"

DAS Palästina Portal
Honestly Concerned



Start Henryk Broder

Nach oben
Urteil - (pdf) Einstweilige Verfügung Köln
Prozess Hecht-Galinski./.Broder 13.8.2008
Hecht-Galinski./.Broder
Norman Gelbart ein besonderer Rechtsanwalt
Wundersame Welt des Arno Lustiger - 1
Wundersame Welt des Arno Lustiger - 2
Laurens Vonwiller über Hecht-Galinski./.Broder
Broder zum Artikel von Bahners
Zu Bahner -   Jüdin kritisiert Israel
Tobias Kaufmann wirft Nebelkerzen
Abraham Melzer über Henryk M. Broder
Nebelaktionen seines Netzwerkes
Kommentare bei Telepolis
Der reale Zionismus + der Antizionismus
Leserbrief zu "Die Leere ..."
Aus Verlierer einen Gewinner machen.
Herabsetzungen, Diffamierungen + mehr.
Suggestion, Meinungsfreiheit und Wirklichkeit
Recht(s) so -  Broders faule Eier

NICHT DIE OFFIZIELLE HOMEPAGE VON Henryk M. BRODER

Das meint der Leser... über Henryk M. Broder - 83

Zurück | Nach oben


Recht(s) so 2 .... - "Broders faule Eier "

.

Frisch, unfromm und frei (?) schreibt das "Opfer" Broder: "dass die Richterin die Klageerwiderung der anderen Partei nicht einmal gelesen hat, was nicht ohne Konsequenzen bleiben wird." Quelle Wird nun auch eine internationale Kampagne gestartet, die letztlich beweist, sie ist die größte Antisemitin von Dortmund?

Ja wie konnte sie denn nur? Broder vergisst, dass vielleicht weniger sein Rechtsanwalt, aber eher eine Reihe von Gästen, einschließlich des Palästina Portals die Verhandlung aufmerksam und amüsiert mitverfolgt haben und bemerkten, wie sich scheinbar jemand selbst ausgetrickst haben könnte.

Fakten sind, weder lag der Richterin zum Zeitpunkt der Verhandlung eine Klageerwiderung vor noch war der Rechtsanwalt bereit sich zur Klage zu äußern, dass sagte er mit vielen Worten. Beide schienen mir glaubwürdig zu sein. Broders Rechtsanwalt bemerkte auch selbst, dass man wohl am Morgen etwas gefaxt habe. Die Verhandlung fand um 11:00 statt.

Aber, anscheinend ist unser GRÖJAZ so mit Prozessen beschäftigt, da kommt es auf solch Kleinigkeiten nicht an. Vielleicht  wurde innerhalb der Verhandlung dem gegnerischen Anwalt eine Klageerwiderung überreicht, da wechselte ein Stapel Papier die Fronten. Selbst der so gut meinende Hausanwalt von Broder, (er gibt gerne mal hilfreiche Hinweise), hätte sich wahrscheinlich darauf aber nicht eingelassen…. Vielleicht hätte man aber diesem Rechtsanwalt die Verhandlung übergeben müssen? Das war natürlich ein Fehler.

Verwunderlich ist eh, dass das Gericht Broder die Anklage zustellen konnte. Da hatte ein Schweizer Gericht grössere Probleme mit. Ist Broder in Berlin etwas nicht gemeldet? Auch wenn er zur bedrohten Gattung gehört, haben die Behörden immer Zugriff auf die Dateien des Einwohnermeldeamtes. Hält sich der GRÖJAZ vielleicht „illegal“ in Berlin auf?

Da spricht Broder von einem Schmierenstück, recht so. Ach nein, er meint ja Herrn Niggemann, der habe auch ein Problem nicht er.

Bedrohlich wirkend schreibt Broder über seine seine großen Gerichtserfolge? Man nennt dass wohl partikuläre Amnesie. Schrieb mir doch kürzlich ein  Prof. vom Kirchenplatz: "dass henryk es nicht verwinden kann, meinetwegen im beleidigungprozess geschaetzte 15 000 euro verballert zu haben!"....
Weniger wird es für Erziehungsresistente in einem neuen Prozess gegen Frau Krienen dann wohl auch nicht werden.
So ganz eindeutig war der Gewinn im Prozess gegen A. Melzer doch übrigens wohl auch nicht?
Aber, was solls, man muss ja die Gerichte finanzieren, wohin ansonsten mit den Preisgeldern?  Recht haben, gewähren ist auch nicht so wichtig, Hauptsache gewinnen, egal wie.
Aber Broder hat es ja auch Dank Krügers Bundeszentrale, die sein antimuslimisches Pamphlet auf Steuergeldern unters Volk gestreut hat.

Hätte ich solche Pöbeleien geschrieben, wäre ich danach still und schamhaft in eine Ecke gekrochen, hätte mich sicherlich auch entschuldigt, die gerechte Strafe bezahlt, meiner selbst geschämt, keinen Tropfen mehr getrunken und gehofft es werde bald vergessen sein. Aber, jeder hat  so sein Niveau, sei es auch das fehlende das es zu bestätigen gilt.

Anscheinend findet man dabei noch Menschen die sich auf die gleiche Ebene herablassen, versuchen noch tiefer steigen. Die Frau die mit dem Schaf spricht zitiert niveaulos: "Ich habe die Schnauze voll davon, dass Leute, für die sich die Welt um ihren Schwanz dreht (oder um die Stelle, wo der Schwanz mal war), andere Leute mit staatlicher Hilfe unter Druck setzen können, wenn sich jemand von dieser Form des Exhibitionismus abgestoßen fühlt und das auch sagt"

Das Mittelalter lässt grüßen. So spricht die wirkliche „Achse des bösen“. Extremisten der Erde vereinigt euch….

Dort auf der verlinkten (verrechten) Seite stehen dann auch noch solche Sprüche wie: "verteidigen sie doch nur die Rechte von Krienen, der sexuell Perversen uuups... der Alternativen, der Unangepassten, der Widerständigen, des Schweinigels." Das 3. Reich lässt grüssen.

Nach Moslems und Iraner jagt man jetzt auch offen sexuell Andersartige? Ich denke immer, tiefer können die doch nicht mehr sinken. Es steckt aber Ehrgeiz  in dieser „Achse des Guten“. Ich verstehe immer mehr, was sie gut können. Die blaue Farbe wäscht sich immer mehr ab und ein hässliches braun kommt zum vorschein.

Weiter zitiert die Frau mit scheinbar Tierstimmen anstatt Verstand im Kopf: „Broder von Kastrat besiegt. Von Yaab, Gegenstimme, 29. Mai 2008"
http://www.gegenstimme.net/2008/05/29/broder-von-kastrat-bes iegt/

Gleichzeitig verteidigt sie dann, sich enttarnend auch noch den rassistischen Blog Politically Incorrect, sie schreibt ja dort  auch gerne. Der Kreis schließt sich… Noch eine der es Spaß macht Täter zu sein, „in einem Kampf für Gerechtigkeit und Freiheit“ Opfer in Täter zu verwandeln. Raddatz, Herre, Stawski und andere lassen im Rahmen der "Arbeitsteilung" grüßen.


Hat nicht Broder merkwürdige „Bettgenossinnen“? Warum verwahrt er sich nicht gegen diese „Freundinnen“?

Frau Krienen und ich waren uns stets einige darin, dass wir sicher politisch sehr unterschiedliche Meinungen haben. Sie kann sich aber auch sicher sein, dass ich entschieden und laut solchen sexistischen Verunglimpfungen, mit denen man sie überschüttet, widersprechen werde. Kein Grund rechtfertigt diese sexistischen primitiven Ausfälle. Ähnliche, menschenverachtende Sprüche sind mir nur aus dem 3. Reich bekannt. Nein stimmt nicht, bei meiner pädagogischen Arbeit im sozialen Brennpunkt hörte ich solche Stimmen. Da gehören diese Figuren auch hin. Die Masken fallen, hässlichen Fratzen schauen hervor, enttarnen sich immer mehr, riechen immer übler.

Mit ihnen auch die, die solches auch noch preiswürdig finden… Vielleicht steht jetzt auch der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung seinem geschätzten Gast bei? Wie wäre es mit einem Text über sexistische Verunglimpfungen im Internet oder die unterschiedliche Formen Menschen zu vernichten?
 

Ich kann mich nur der Meinung des Dortmunder Gerichtes anschließen das feststellte, eine:„Ausgesprochene Justizface bei der man sich frage, ob ein bekannter Publizist wie Broder derlei Advokatentricks nötig habe“ Er hat es anscheinend und das macht ihn fast bedauerlich.

Es ist ja nicht ungewöhnlich, dass Broder  vor Gericht gerügt wird. Eine Berliner Richterin bemerkte:“ dass es fraglich sei, ob man sich auf diesem Niveau auseinandersetzen müsse." Quelle

Der Landgerichtspräsident in Frankfurt stellte sogar einen Strafantrag gegen ihn. Ein Amtsrichter aus Berlin erregte sich über Broder: Als Berliner Amtsrichter würde ich mich zutiefst beleidigt fühlen, wenn Sie deutsche Richter (und damit mich) als "Erben Freislers", also Erben eines der größten Verbrechers (und formal Richters) der deutschen Geschichte, bezeichnet haben sollten.“

Ein  Oberstaatsanwalt stellt wie Broder selber schreibt fest „Dieser Streit sei eines erwachsenen Menschen unwürdig, er stehe da für „die Verrohung der Sitten, wie man sie in den letzten Jahrzehnten beobachten kann“. ""...Und wie Sie darauf reagieren, Herr Broder, damit tun Sie den Juden keinen Gefallen.“ Quelle Wie wahr, wie wahr….

Manchmal sprechen Richter nicht nur Recht sondern sagen auch das richtige. Der Oberstaatsanwalt hätte noch hinzufügen sollen: „Damit tun sie der schreibenden Zunft, sich selber, ihrer Frau, ihrer Tochter keinen nur ihrem Rechtsanwalt  einen Gefallen.“

Denn sie wissen nicht was sie tun… Aber, wir sollten es wissen….

Erhard Arendt

 

 

Inhalt der Klage waren Teile dieses von Tanja Krienen dokumentierten Sprüche Broders:

12 9. 2005 „Herr Krienen“
15 9. „Frau bzw. Herrn Krienen“
24 10. „Herr bzw. Frau K. ist extrem vielseitig. Sie war mal ein Mann, dann eine Nutte.
„Vor allem von einem/einer, der/die nicht weiß, ob er/sie sich zum Pinkeln hinstellen oder hinhocken soll.
„Dann wird Herr bzw. Frau K. sehr schnell ganz böse. Wie ein Eunuch, dem plötzlich einfällt, welchem Umstand er seine schrille Stimme verdankt.“
„Frau bzw. Herr K.“, „Herrn bzw. Frau K.‘s Passion“, „Herrn/Frau K., „Herr bzw. Frau K. sein/ihr Hobby“, Herrn bzw. Frau K.“, „Herr bzw. Frau K. in sein/ihr Herz“, „Herr bzw. Frau K.“
4 11. und 29 9.
Herr Krienen kriegt ‘ne Krise
„Sie bzw. er ist naemlich ein antisemitischer Schlamperich und ein weiterer Beweis dafuer, dass man einem Antisemiten brain and balls wegoperieren kann.“
„Wer Herrn Krienen Frau Krienen nennt“
„Frau bzw. Herr Krienen“
20 11.
„Frau K….Deutscher, trägst du Frauenkleider, hilft der
BDM dir weiter!“
5.12. Solidaritaet mt Tanja Thomas Krienen!
Tanja Thomas Krienen verschickt gerade eine Rundmail, deren Empfaenger aufgefordert werden, meine “verbalen Ausfaelle” gegen
TTK mit einer “virtuellen Unterschrift” zu missbilligen. Das ist eine huebsche Idee…weil ich schon immer ein Herz fuer obdachlose Haustiere, allein reisende Muetter und Opfer von medizinischen Versuchen hatte.
6.12. Mein Freund MM hat schon alles zu den seltsamen Symbiosen der Kreuz-und-Quer-Front gesagt, die so unterschiedliche Zeitgenossen wie
TTK
16.12.
TTK, die bedeutende Paedagogin, Politikerin und Prostituierte aus Unna.

28. 12. Krank, Kränker, Krienen

3.7. 2006: „Zuerst war da Herr bzw. Frau Krienen, der / die…“

4. 10. Und weil ein Irrer selten allein kommt, meldete sich nicht nur Shraga Elam bei Hajo Jahn, sondern auch die Philosophin und Publizistin Tanja T. Krienen aus Valencia und mein alter Freund Abi Melzer, der größte Verleger aller Zeiten (GRÖVAZ). T.T. Krienen hat sich “ausführlich am Telefon ausgeweint” (Jahn), bevor sie eine mail schickte (“Auch schriftlich ersuche ich Sie hiermit Henryk M. Broder auszuladen”) und: mein Freund Nathan aus dem zionistisch besetzten Jaffo schlägt einen dritten Weg vor: “Fahr nach Zürich auf eigene Kosten, geh noch mal ins Theater, aber nicht auf die Veranstaltung – und schlage Tanja Krienen unter Verwendung der Anrede ‘ihn’ als Deine Vertretung vor. Bring auch Sprüngli mit, wir kommen…”

6. 11. Es gab in meinem Leben bis jetzt nur zwei traumatische Erfahrungen. Die erste, als Brigitte Bardot sich mir verweigerte und lieber mit Gunter Sachs nach St. Moritz fuhr; die zweite, als “Tanja K., weltberühmte “Publizistin” aus Unna, die mit einem sicheren Blick richtige Juden von “Fakejuden” unterscheiden kann, sich für (Georg) Kreisler entschied.“

15.1.2007: Heute ist der Antizionismus der dritte Weg zwischen Analphabetismus und Exhibitionismus, der Weg ins Rampenlicht für alle, die bei DSDS keine Chance hätten, in das Sechzehntelfinale zu kommen. Eine Ex-Nutte, die sich mit Hilfe des Internets zur „Publizistin“ befördert hat, fordert „die Installation eines paritätisch besetzten Rates, um die interstaatlichen Probleme“ zwischen Israel und Palästina zu lösen. Mit weniger gibt sie sich nicht ab.

9.11. Es gibt Zigaretten ohne Teer, Bier ohne Alkohol, Kuchen ohne Zucker; es gibt Eunuchen, die über Sex reden, Juden, die mit Antisemiten paktieren, und Rentner, die weder lesen noch schreiben können.

25.11.2007 In Dortmund, Vöhl und Dreieich-Buchschlag soll es sogar gehagelt haben. Erfreulich daran ist nur, dass es keine Unschuldigen getroffen hat.

19.12.2007 Broders Freund „Liza“ alias Alex Feuerherdt, eingestellt auf der „Achse“ unter „Gast“ – Wer kennt die Knalltüten?: Diese Spezies postnazistischer Judenhasser…als „Israelkritik“ verbrämten Antisemitismus… …zum Zeugnis des pathologischen Wahns… jene völlig verkrachten Existenzen, die mit geradezu manischem Eifer… darauf gesetzt haben, ihren Hass juristisch veredelt zu bekommen… und so muss man auf ihre Homepage ausweichen, um zu erfahren, dass sie als Energieanlagenelektronikerin begann, bevor sie Sozialarbeiterin wurde und schließlich den Beruf der „Allrounderin“ ergriff, für den es nur deshalb noch kein Diplom gibt, weil niemand den Windungen einer Größenwahnsinnigen folgen will, die sich allen Ernstes für die Reinkarnation von Karl Kraus hält…Wer nun ahnt oder sogar weiß, um welche beiden Besessenen es sich handelt, die da auf die Sanktionierung ihrer Wut durchs Kollektiv hoffen…“

 

Privat:
„herr krienen, den Vorwurf, sie seien “eine dumme, ekelhafte, antisemitische schlampe” nehme ich zurueck. sie sind ein dummer, ekelhafter, antisemitischer schlamper. oder wie man es im amerikanischen geschlechtsneutral sagt: the scum of the world.“
„fraeulein krienen, zu schade, dass ich mich bei ihnen nicht mit einem tritt in die eier bedanken kann, sie verbloedeter paedo-eunuch. b.“
„Den Schwanz hast du schon weg und alles andere bist du auch bald los.“

1.1. 2008: „kriegen sie erstmal ein kind, dann reden wir weiter.“ Quelle

 

 

Auch + mehr  >>>

 Zurück
 

 


Start | oben
 

 

Kontakt               Impressum                  Haftungsausschluss